Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Reinheit aus Liebe (Gelesen: 1.714 mal)
Anita
Ritter der Unbefleckten
****
Offline


Glücklich, wer von Jugend
auf zu beten lernt.

Beiträge: 11
Mitglied seit: 11.11.2004
Reinheit aus Liebe
05.05.2005 um 14:05:44
Beitrag drucken  
Reinheit aus Liebe!

Abtreibung, Ehescheidung, AIDS, Vergewaltigung, Kindesmissbrauch.
Man kommt  nicht umhin festzustellen, dass in unserer Gesellschaft Grundsätzliches aus der Ordnung geraten ist.
Was heute weithin unter "Liebe" Verstanden wird, ist ja in Wahrheit deren Zerrbild und Verkehrung. Denn echter Liebe, die diesen Namen verdient, geht es um den anderen.
Sie ist selbstlos, opferbereit und treu.
Die Entscheidung für die wahre Liebe fällt für gewöhnlich schon im Jugendalter. Mit einigen "Ja" und einigen "Nein" werden da die Weichen gestellt, und rasch trennen sich die Gleise und nehmen sehr verschiedene Richtungen. Als besonderes deutliches Beispiel in diesem Zusammenhang sicher auch die Entscheidung für oder gegen die Keuschheit.
Ihr wisst, dass es eine gezielte und lautstarke Propaganda dagegen gibt.
Sie nutzt geschickt die Schwäche des jungen Menschen auf diesem Gebiet aus und hat es fertiggebracht, die öffentliche Meinung stark zu beeinflussen. So hält man mittlerweile die sexuelle Betätigung, vom Jugendalter an für selbstverständlich und  "normal". Das erlebt Ihr wohl tagtäglich.
Und trotzdem bleibt es wahr, dass nur das "normal" sein kann, was der Norm, die Gott uns gegeben hat, entspricht. Der "normale Mensch" lebt nach den Geboten Gottes. Dafür ist auch die rasende moralische Talfahrt unserer Tage eine Bestätigung eigener Art.
Oder könnt ihr euch im Ernst vorstellen, das unser liebender Schöpfer und Vater die Schädigung Seiner Geschöpfe und Kinder als "normal" gewollt hat? Kann er eine egoistische "Liebe", die sich zerstörerisch auswirkt, bejahen?
Die Normalität auf dem Gebiet der Geschlechtlichkeit ist für Unverheiratete die Enthaltsamkeit. Vielleicht habt Ihr schon davon gehört, dass zahlreiche junge Menschen-hunderttausende in den Vereinigten Staaten und bereits zehntausende in Deutschland-das erkannt und sich deshalb zusammengetan haben. Es ist ihr fester Entschluss, die voreheliche Keuschheit zu leben.
Sie sind aus der Anonymität und Isolation, in der man Jugendliche mit derartigen Überzeugungen gerne verschwinden sieht, herausgetreten.  
Für den gläubigen Christen ist die hohe Auffassung von Liebe ja selbstverständlich. Darüber hinaus wissen wir, dass unsere Kirche über Keuschheit und Reinheit nicht nur klare und anspruchsvolle Vorstellungen hat, sondern durch die Heilige Messe und die Sakramente auch göttliche Stärkung für ein Leben in Reinheit vermittelt. Außerdem stellt sie uns in Maria und den Heiligen zahllose Vorbilder der echten Normalität vor Augen.
Deshalb ist es tatsächlich an der Zeit, dass sich katholische Jugendliche zusammenschließen, um sich gegenseitig zu ermutigen und zu bestärken, den echten Weg der Liebe zu gehen.
Gerade weil die Umgebung ein solches Leben nicht gerade leicht macht, ist der Kontakt mit Gleichgesinnten so wichtig.  
Nur kranke und tote Fische treiben mit der Strömung, und wer zur Quelle will muss gegen den Strom schwimmen.
Unsere katholische Jugendoffensive soll den Namen REINHEIT AUS LIEBE tragen. Dieses Motto spricht aus, worum es uns geht: Wir wollen durch ein reines Leben in uns und um uns die Liebe wieder zum Leuchten bringen, wollen tapfer und unbeirrt voreheliche Keuschheit hochschätzen, pflegen und möglichst auch andere dafür begeistern.
Fühlt auch Ihr euch angesprochen? Dann meldet Euch bei: Aktion Leben e.V. " Reinheit aus Liebe"- Postfach 61, 69518 Absteinach Odw.
Euer P. Bernhward D Eneke FSSP


gekürzt vom Infoblatt  Aktion Leben
« Zuletzt geändert: 06.01.2014 um 20:13:19 von Brigitta »  

Fröhlich sein,Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen!&&Don Bosco
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.392
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Reinheit aus Liebe
Antwort #1 - 05.05.2005 um 14:09:57
Beitrag drucken  
Reinheit vor der Ehe

Ein heiliges Nein

Ein Mann bekennt, er habe einmal in einer dunklen Stunde das Mädchen seiner Liebe angefallen wie der Wolf das Lamm. Da habe sie abwehrend beide Hände erhoben, ihn mit tiefernstem Gesicht angeblickt und mit einer Stimme, die ihm sein Lebtag in den Ohren klang,
das Wort gesagt:
„Ich bin nicht gekommen, den Herrn ein zweites Mal zu kreuzigen“,  
und damit verließ sie ihn.  
„In Scham und Verwirrung blieb ich zurück. Bei Tag und bei Nacht, in all meinem wirren, schweren Stunden sah ich diese abwehrend erhobenen Hände und diese von heiliger Entschlossenheit beseelten Züge und hörte jene Stimme mit ihrem unsagbar traurigen Tonfall.  
Da konnte ich nicht mehr sündigen.“

Junges Mädchen von heute, hier ist ein Vorbild für dich!

Es fällt Dir schwer?

Der heilige Augustinuns bekannte:
Ich glaubte, die Enthaltsamkeit sei Sache der eigenen Kraft..., denn in meiner Torheit wußte ich nicht, was geschrieben steht: daß "keiner enthaltsam sein kann, außer wenn Gott es gibt".
Du hättest es mir gegeben, wenn ich mit innerlichem Seufzen Dein Ohr bestürmt und in gefestigtem Glauben meine Sorge auf Dich geworfen hätte."

« Zuletzt geändert: 06.01.2014 um 20:13:46 von Brigitta »  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Leonhard
Ritter der Unbefleckten
****
Offline


Jesus ist mein Herr und
Kaiser

Beiträge: 4
Standort: 82205
Mitglied seit: 11.11.2006
Geschlecht: männlich
Re: Reinheit aus Liebe
Antwort #2 - 18.01.2007 um 18:32:25
Beitrag drucken  
TOP!! Ich finde den Beitrag sehr sehr fit Anita, und danke auch im Namen der hoffentlich zahlreichen andren Jugendlichen hier dafür, weil es bestärkend wahr ist!

Auch ich hatte mit meiner (jetzt ex-freundin, seit wenigen Wochen) nach den ein oder andren unschönen Erlebnissen, sei es auch "nur" (um eine von vielen Dingen zu erwähnen) das persönliche Abstumpfen und unsensibel, gar unempfänglich werden für das reine, göttliche und das liebe und oftmals auch für das wahre dass, in dem unkeuschen Herzen oft weniger gelebt oder durch unkeuschheit gar ausradiert wird, ein eigenes Gleichgewicht erschwert oder gar unmöglich macht, erlebt und wir fühlten, dass es nicht richtig ist und machten dadurch und damit viel Leid zusammen durch, dass uns beinahe schon vor einem halben jahr nichtmehr zusammen sein lies und streiteten viel...Im Endeffekt schenkte uns Gott viele Gnaden&unter anderem die Erkenntnnis, dass Sex vor der Ehe mehr als nur "nicht gut" oder gefährlich usw ist!...Er schenkte uns noch ein weiteres halbes Jahr indem wir eine Beziehung hatten, die durch die Abwesenheit bzw. durch das Abtöten unlauterer Gelüste zu einem Nährboden tugendhafter Erfahrungen für uns beide wurde/werden sollte.

Sex zerstört die Welt von innen heraus! Wenn die Seele/die Seelen nicht im Bund der Ehe sich vereinigen stumpfen sie sich durch voreheliche, geschlechtliche Vereinigung nicht nur innerlich und charakterlich ab sondern starten damit einen gefährlichen Kreislauf, der wie bei anderen Suchten kann man vergleichlicherweise sagen, das innerliche Licht von sich selbst und teilweise das der/des anderen  verdunkelt.

Schon allein das "attraktiv" finden des Partners (&z.B. das zu sehen, was das geliebte Gegenüber vor allem ausmacht) schwindet bei vielen vielen jugendlichen, die ich kenne, die ganz "normal" sex miteinander in einer Beziehung haben sehr schnell und es ähnelt eher einer, wenn auch sinnlicher dings am stärksten mit Gefühlen verbundenen aber durch die falsche Anwendung nichts desto trotz einer versumpfung der Sinne, einer "Sinnesversumpfung", durch die z.B. das Fremdgehen wie wir es kennen usw, (sei es nur in Blicken und Gedanken in den Anfängen!) ihren Lauf nimmt, der wiederum viele viele Reaktionen in der Kette und Verletzungen mit sich bringt.

Keuschheit ist ein hohes Gut, das von Gott geschenkt wird auf die verschiedensten weisen und worum es sich zu beten und zu kämpfen lohnt!!Und man wird von Gott damit gesegnet werden, solange man es dann auch will und solange man es im Herzen wie einen Goldschatz bewahrt, denn das ist die Keuschheit die von Gott allein kommt wahrlich!

Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach...nichts desto trotz können wir alle, kann jeder Mensch anfangen ..ja gleich jetzt, wenn er will, den Geist zum Herren zu machen und anfangen nicht mehr über den Willen des Fleisches...der sogenannten "Gelüste" nachzudenken und ihm befehlen, auf dass er in der rechten Menschlichen Ordnung lebt, wie Papst Benedikt XVI die Achtung vor dem eigenen und dem anderen bezeichnet.

LIEBT EINANDER IM HERZEN, DAS KANN MAN AUCH, WENN DIE ANDERE PERSON NICHT GERADE ZUM ANFASSEN DA IST&IST DOCH OFTMALS SOOOVIEL ECHTER ALS die heutzutägie "normale" Geschlechtlichkeit!!!


Smiley

Smiley

« Zuletzt geändert: 06.01.2014 um 20:14:13 von Brigitta »  

Herr, Gott der Herrscharen, erfüllt sind Himmel und Erde von Deiner Herlichkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
HJR
Besucher
Offline


I love JESUS und Maria

Beiträge: 64
Mitglied seit: 07.06.2005
Geschlecht: männlich
Re: Reinheit aus Liebe
Antwort #3 - 24.01.2007 um 12:57:04
Beitrag drucken  
Halleluja, kann ich nur sagen. Die Schule der Reinheit ist der Weg, den uns die Mutter GOTTES lehren will und auf den sie uns führt. Sie ist wahrhaft der Schlüssel zur wahren Reinheit, zu CHRISTUS, zur Liebe.

Es ist an der Zeit, dass wir Jungen uns zusammentun und kämpfen, Ritter der Unbefleckten. Dazu sind alle eingeladen.

GOTTES Segen
« Zuletzt geändert: 06.01.2014 um 20:14:29 von Brigitta »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.392
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Reinheit aus Liebe
Antwort #4 - 27.05.2008 um 12:54:14
Beitrag drucken  
Drum prüfe wer sich ewig bindet,
ob sich das Herz zum Herzen findet!


Die beste Vorbereitung auf den Ehestand ist ein keusches Leben und eine makellos verbrachte Jugend. Je reiner die Jugend verbracht worden ist und je züchtiger das Verhalten der beiden Verlobten besonders im Brautstand war, desto ungetrübter und glücklicher wird auch die Ehe sein.

Gar manche Mädchen rennen den jungen Männern nach, um ja nicht „sitzen“ zu bleiben und alte Jungfern werden zu müssen. Dieses Heiratsfieber treibt sie an, sich viel in der Öffentlichkeit sehen zu lassen, sich auffallend zu putzen, leichtsinnige Bekanntschaften anzufangen und gewisse Zusammenkünfte zu suchen, bei denen wie Fenelon sagt, der Teufel der dritte im Bunde ist. Sie werden unvorsichtig und blind gegen die Gefahren, die ihrer Unschuld drohen, und leicht ergeht es ihnen, wie der Mücke, die solange um das Licht flattert, bis sie mit verbrannten Flügeln zu Boden fällt.
Entsage, wache, bete, damit du dich im Brautstande rein bewahrest. Wer die Gefahr liebt, wird darin umkommen (Sirach 3,17)
Eine solche Gefahr ist für deine Unschuld der vertrauliche Verkehr mit deinem Bräutigam.


Aus dem Lebensbuch von H. H. Anton Steger: Empor die Herzen  
Impr. Mai 1921

Link:

Die gute Wahl
« Zuletzt geändert: 06.01.2014 um 20:15:12 von Brigitta »  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.392
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Zusammenleben auf Probe?
Antwort #5 - 17.07.2015 um 23:06:49
Beitrag drucken  
Es heisst zwar: Drum prüfe wer sich ewig bindet, aber auf Probe zusammenleben?
Nein so ist das nicht gemeint:

http://forum-deutscher-katholiken.de/zusammenleben-auf-probe/
  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.392
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Reinheit aus Liebe
Antwort #6 - 23.11.2016 um 23:23:02
Beitrag drucken  
Der heilige Don Bosco hat da einige wertvolle Sätze gesagt:

Die Keuschheit ist meiner Auffassung nach die Grundlage aller Tugenden,
sie muss in der Tat als Fundament des ganzen religiösen Lebens dienen.

Um die Laster zu bekämpfen, muss man sie frontal angreifen.

Bei den Versuchungen des Fleisches sind es die "Feiglinge" die ans Ziel kommen,
sagt Philip Neri.

Wenn ihr die Versuchungen des Fleisches und die Leidenschaften, die es erzeugt, besiegen wollt,
so meint keineswegs, euch im Kampf stellen zu müssen, sondern flieht vielmehr.
Das ist das einzige Mittel, durch das ihr den Sieg davontragen könnt.

Flieht die bösen Gelegenheiten, flieht die Gefahren.
Wer nicht brennen will, muss dem Feuer fern bleiben.

Hütet euch vor jeder schlechter Lektüre, um die Reinheit bewahren zu können...
Selbst wenn dir indifferente Sachen eine Gefahr bieten sollten, höre sofort zu lesen auf.

Macht euch mit dem Gebrauch von Stoßgebeten vertraut,
um die die Tugend der Reinheit bewahren zu können.

Bestehe darauf, dass die Jungen oft zur Beichte gehen;
das ist das sicherste Mittel, sie von der Sünde fernzuhalten.

Die wirksamsten Stützen für die Jugend sind die Sakramente der Buße und des Altares.

Es gibt zwei Sachen, die man nie genug bekämpfen kann:
Unser Fleisch und die Menschenfurcht.

5 Punkte um die Tugend der Reinheit bewahren zu können:
Schlechte Gesellschaft meiden;
den Körper nicht zu üppig nähren,
den Müßiggang fliehen; häufig beten;
die hl. Sakramente oft empfangen,
besonders: häufig beichten.
(hl.Don Bosco)
  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert