Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Monsterrocker von Helsinki (Gelesen: 1.807 mal)
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.573
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
Monsterrocker von Helsinki
22.05.2006 um 22:48:19
Beitrag drucken  
(n-tv) Kommentar zu ...
Die Revolution der Zombies


Finnland ist fassungslos! Noch nie haben sie einen Sieg errungen. Da kommen die Monsterrocker im diabolischen OUTfit und das Ding ist gelaufen. Der Stück das Geboten ... (hier unsere Übersetzung!) lassen wir lieber unkommentiert.
Es gibt Menschen die sehen nix schlechtes darin. Doch nicht nur ich habe gelernt: "Wer dem Teufel den kleinen Finger reicht, wird von ihm ganz verschlungen!"

Und damit keiner sagen kann, wir seien diejenigen die von Teufel - Satan etc. sprechen... hier ein Zitat der n-tv: "Am Montag steht aber erst einmal ein "Heldenempfang" der Monsterrocker in Helsinki auf dem Programm, bei dem die Veranstalter Zehntausende erwarten. Aber auch hier wollen die Eurovisions-Champions ihre schrecklichen Verkleidungen nicht ablegen. "Lordi, das sind die Masken. Die Leute dahinter interessieren nicht", meinte Sänger Putansuu nach dem Sieg in Athen. Der freundliche Finne sagte das mit solcher Herzenswärme, dass er fast das Latex seiner Teufelsmaske zum Schmelzen brachte."

Das Bild aber sollte abgerunden werden vom Auftritt folgende Szenen gezeigt:
"Satanischer Gruß und Züngeln in die Kamera

Nachdem alle Interpreten aufgetreten waren, haben alle Länder anhand einer ausgelost festgelegten Reihenfolge die Punkte für die Interpreten vergeben. Absolute Überraschung war das haushohe Siegerstück "Hard-Rock-Halleluja" der "Monsterrocker"-Gruppe Lordi aus Finnland. Musik-Genres sind und bleiben Geschmackssache, man kann sie nicht diskutieren. Dem einen geht bei der guten alten Volksmusik das Herz auf, der andere besorgt sich zeitgleich eine Kopfschmerztablette. Insofern ist es gut, ein breiteres Spektrum vorgestellt zu bekommen, weil es die Chance bietet, eine Nische für seinen persönlichen Geschmack zu finden. Doch "Hard-Rock-Halleluja" ist weit mehr als nur ein härter anmutender - eben typischer - Hardrock-Beitrag. Seine Interpretation ist gewollt dunkel: ein satanischer Gruß ins Publikum - Daumen hält Ring- und Mittelfinger unten, Zeige- und kleiner Finger zeigen hoch -, mimisch lüstern - immer wieder Züngeln in die Kamera - und vorgetragen von Interpreten in einer Monster-Verkleidung, wogegen die narbenmaskigen "Krieg-der-Sterne-Darsteller" noch als "Nachbarn von nebenan" durchgingen. Fazit: Dunkelheit scheint zu einen - ein erschreckender Gedanke. Wenn das den Trend für die europäische Kultur einläutet, sollten sich alle schon mal warm anziehen". (so idea)
"

Und dann fragt man sich auch, wie es zu einem solchen Ergebnis kommen kann. Eine Antwort versucht DAS ERSTE - der ndr zu geben.

Nachdem was den Heute so in Form von WORD, BILD, TON und FILM uns geboten wird, fragen wir uns, wo das Ende dieser Steigerungen sein wird ... ehe das Volk dem ein Ende macht!
« Zuletzt geändert: 19.01.2014 um 21:22:55 von Brigitta »  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
HJR
Besucher
Offline


I love JESUS und Maria

Beiträge: 64
Mitglied seit: 07.06.2005
Geschlecht: männlich
Ist das Gott? Monsterrocker von Helsinki
Antwort #1 - 27.05.2006 um 10:29:24
Beitrag drucken  
Das Lied von den Monsterrockern aus Finnland wurde in die deutsche Sprache übersetzt und auf den ersten Blick sieht es so aus, als wäre es einladend und ein Aufruf zur Bekehrung. Doch der Hl. Geist ist der Geist der Unterscheidung und zeigt ganz klar auf, wo die Lüge wieder ganz schlau wie ein Wolf im Schafspelz verpackt ist.

Die erste Frage zur Prüfung, die wir uns stellen sollen ist:

Was bezweckt dieses Lied? Soll dadurch Gott die Ehre gegeben werden, dass wir uns loslösen vom Bösen und wird der Name Jesus Christus auch nur einmal genannt in diesem Lied?
Die Antwortet lautet: Nein

Die zweite Frage ist:Mit welcher Absicht wird hier der Name Hallelujah ausgesprochen und gesungen? Wir wissen, dass das erste Gebot uns sagt, dass wir den Namen Gottes nicht verunehren und missbrauchen sollen. Dazu gehört auch das Halleluja. Was heißt Halleluja? Das Wort kommt aus dem Hebräischen und teilt sich in zwei Worte auf: 1. Hallelu (= lobet) 2. ja (von Jahwe = Gott); Es heißt also "lobet Gott".
Die Frage ist hier nur, wer hier gelobt wird, der Teufel oder Gott. Was wird hier verherrlicht? Das Verhalten der Sänger zeigt an sich schon, dass nicht Gott am Wirken ist. Sie verstecken sich unter dem Teufelskostüm. Der gläubige und treue Christ ist aufrichtig, wahrhaftig und zeigt sich offen und ehrlich.

Die dritte Frage ist:
Dienen diese Aktionen der Welt oder Gott, wird damit Geld gemacht oder nicht? Es wird Geld gemacht und das ist auch der einzige Zweck, warum diese Aktionen gestartet werden. Die alte Schlange (Teufel) geht immer wieder auf die selbe Art und Weise vor. Er nimmt ein moralisches Thema, dass die Menschen in dieser Zeit anspricht (z. B. Abtreibung) und zieht daraus einen Profit. So gibt es z. B. in den USA einen Arzt, der seine Nahrungsergänzungsprodukte "Halleluja-Produkte" nennt. Es wird über Jesus gesprochen und über das Evangelium, man bemüht sich aber in keiner Weise das zu leben, was Jesus sagt. Genau darum geht es, um die Herzensabsicht. Wenn wir die Heiligen Engel mit Rockern vergleichen, dann kann das niemals Gott sein, weil Gott sich nicht groß und wichtig macht und auch keinen Profit aus seinen Aktionen schlagen will, d. h. Geld machen will. Es werden noch mehrere solche Aktionen auf uns zukommen, die nach außen hin gut aussehen, aber im Kern ist die falsche Absicht zu erkennen. An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Gott tut was er sagt und sagt, was er tut. Das Wort Gottes zu nehmen und umzuändern, hier z. B. Apoaklypse zu Arockalypse, dass ist Missbrauch des Wortes Gottes und letztlich Blasphemie (Gotteslästerung). Die Engel und Dämonen werden unter einen Hut gesteckt und das Wort "heilig" wird bei den Engeln nicht erwähnt.

Wenn dann im Detail genau beschrieben wird, wie der Teufel aussieht, mit Hörnern, roten Augen und Giftzähnen und dass wir, wenn wir ihm nicht folgen, auf direktem Weg in die Hölle gehen, dann wissen wir von wem diese Aktionen stammen. Satan hat seine Werkzeuge und oft ohne dass es die Betroffenen wissen. Diese Aktionen führen nicht dazu, dass Jesus Christus und die Macht seines Kreuzopfers und seiner Auferstehung gelobt und gepriesen wird, sondern dass Schritt für Schritt eine neue Mode, eine Art "Satanskult" entsteht. Schleichend nehmen zahlreiche Menschen diesen Humbug an und loben damit diesen Satanskult. Jesus hat gesagt, wir sollen dem Licht folgen, nicht der Finsternis. Wir sollen uns nicht mit Satanskostümen bekleiden, sondern das Licht Christi in uns aufleuchten lassen und das Kleid der Sünde ablegen.
Das Licht in uns soll auf den Leuchter gestellt werden und nicht Satan selbst. Der Hl. Johannes hat schon vor ca. zweitausend Jahren in seinem ersten Brief gewarnt, dass der Geist des Antichrists schon gekommen ist. Es gefällt dem Feind, dass er den Namen Gottes durch den Dreck zieht. Er verleugnet ihn nicht direkt, sondern macht sich auf verborgene Weise über Gott lustig. Würde die Schlange offen handeln und zeigen, was die eigentliche Absicht in den Aktionen in TV und Presse ist, dann würden die Menschen es nicht annehmen. Aber ein bisschen Vergnügen und Spaß würde ja nicht schaden und deshalb könnten wir uns ja belustigen. Die Konsequenzen müssen wir aber selbst tragen. Wenn wir Satan den kleinen Finger geben und auf eine solche Art und Weise das Wort Gottes missbrauchen, dann brauchen wir uns nicht wundern, wenn der Zorn Gottes nicht mehr aufzuhalten ist.

Der Hl. Johannes hat uns ganz klar gesagt, dass diejenigen, die aus Gott sind das Zeugnis der Menschwerdung Gottes in sich tragen und genau diese Menschwerdung ist der Schlüssel um den unreinen vom reinen, heiligen Geist zu unterscheiden. Die Taktik der Schlange ist immer die selbe. Er benutzt die Wahrheit als Deckmantel, verdreht sie und stellt sie freudig, aber im Weltgeist dar. Nach aussen hin ist alles schön und lustig, aber der geistige Inhalt tötet die Seelen. Das Wort Hallelujah spricht die Seelen der Menschen an und deshalb hat dieses Lied gewonnen. Das zeigt nur zu deutlich, wie sehr die Menschen nach Gott hungern und ausgetrocknet sind. Die Taktik ist wie eine Art "Trojanisches Pferd", wie ein geistiger Virus, der verborgen in die Seelen gesenkt wird.

Ein Beispiel als Vergleich: Wie sieht es bei den Speisen für den Leib aus? Wenn uns jemand etwas schön garniert auf einem wunderbaren Teller bringt und dann zu uns sagt: "Iss das, das ist kostbarer Fisch, eine Delikatesse aus dem Orient!" Wir kennen es nicht und essen es, weil es uns gesagt wurde. Wenn uns der Koch verschweigt, was eigentlich da drin ist (z. B. Hundefleisch), dann essen wir es, wenn es uns bekommt. Am Anfang schmeckt es sehr gut, aber im Magen wird sich dann offenbaren, was es wirklich war. Genau so ist es auch beim geistigen Essen. In den Medien wird uns eine "geistige Kost" angeboten, schön verziert und serviert, z. B. mit dem Wort Hallelujah. Wir wissen z. B. auch, dass in den USA vor mehreren Jahren selbst in den Kinos zwischen den einzelnen Bildern auf den Filmrollen versteckte Werbung eingebaut wurde, die unser Unbewusstes anspricht und dadurch beeinflusst. Die unbewussten Inhalte in den geistigen Informationen sind wie eine Art "Giftsaat", die immer wieder in den Medien in unsere Herzen gesät wird. Irgendwann geht diese Saat auf und bringt Krankheiten hervor, häufig Angstzustände, Depressionen, Gewaltausbrüche, Selbstmord usw. Genau so ist es auch bei der Musik, unterschwellig (auf der Ebene des Unbewussten) werden diese Töne in unsere Herzen gesenkt. Die Intention der Musiker bei diesen Liedern, die Herzensabsicht, entscheidet, was in unsere Herzen gesenkt wird. Auch wenn es sich gut anhört und das Wort Halleluja verwendet wird, so wird dadurch doch Gift in unsere Herzen gesät und wir verherrlichen Satan ohne es zu merken. Ich kann Hallelujah singen um Gott zu verherrlichen, ich kann es aber auch tun, um Gott zu lästern, je nach der Absicht meines Herzens. Gerade das können wir sehr häufig bei den Jugendlichen beobachten, die sich oft nicht einmal bewusst sind, was sie da anhören und geistig essen. Jesus sagte: "Der Geist ist es der Leben schafft, das Fleisch nützt nichts (Joh 6,63)." Das heißt umgekehrt, dass der falsche, unreine Geist den Tod hervorbringt. Die Saat des Todes formt die "Kultur des Todes". Ist es nicht genau das, dass diese Art von moderner "Kultur" ein Satanskult und eine "Kultur des Todes" (Theologie des Leibes) und die Verherrlichung Satans ist. Der Antichrist tritt immer häufiger öffentlich in den Medien auf und wir fallen darauf herein. Diese Vorgehensweise stimmt überhaupt nicht mit den Worten der Mutter Gottes in den zahlreichen Erscheinungen weltweit überein und logischerweise auch nicht mit den Worten Jesu.

Jesus warnte uns davor, dass viele Verführer in seinem Namen auftreten werden (vgl. Mt 24 ff). Wir sollen uns nicht verführen lassen und ihnen nicht hinterherlaufen, sondern uns in unser Inneres zurückziehen und beten. Ist dieses Lied ein Aufruf Mariens oder der "Großen Buhlerin" aus der Apokalypse?
Die Antwort ist wohl ganz klar. Unser Wegweiser ist nicht der Satanskult, sondern die Sakramente, das Kreuz, die Hl. Eucharistie, alles zusammengefasst in der Weihe an das Unbefleckte Herz Mariens. Daran können wir sofort erkennen, ob es Gott ist oder nicht!

Wer im Geiste der Marienweihe lebt, braucht so einen Müll aus den Medien nicht.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
jumihirth
Besucher
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 1
Mitglied seit: 08.06.2006
Geschlecht: männlich
Re: Monsterrocker von Helsinki
Antwort #2 - 19.06.2006 um 20:37:06
Beitrag drucken  
Sind sie der Auferstandene Herr Küng?[color=#ff6600][/color]
« Zuletzt geändert: 19.01.2014 um 21:24:10 von Brigitta »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.573
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
Re: Monsterrocker von Helsinki
Antwort #3 - 19.06.2006 um 21:25:11
Beitrag drucken  
jumihirth schrieb on 19.06.2006 um 20:37:06:
Sind sie der Auferstandene Herr Küng?


1. Ich verstehe die Frage nicht!
2. Welcher Küng, der verstorben sein muss das er auferstehen könne ... um hier zu schreiben...
3. Welche Antwort wünschen Sie ...


Der Admin, Br.JM
« Zuletzt geändert: 19.01.2014 um 21:24:48 von Brigitta »  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
JohnDC
Besucher
Offline


"Siehe Mutter, ich schaffe
alles neu"

Beiträge: 2
Standort: München
Mitglied seit: 14.11.2006
Geschlecht: männlich
Re: Monsterrocker von Helsinki
Antwort #4 - 14.11.2006 um 23:03:52
Beitrag drucken  
oweh!

Ich frage mich oft, was denn schlimmer ist. Die "paar" Musiker, und Schauspieler, usw. die Satan direkt bejubeln, oder die tausende, die es untergründig tun.
Fernseher ausschalten und für eine bessere mediengesellschaft beten... unentschlossen



ps. mein erster beitrag Smiley ich freue mich schon auf eine schöne zeit!
« Zuletzt geändert: 19.01.2014 um 21:25:11 von Brigitta »  

God Bless
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta
Helfer des Admin
****
Online


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.521
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Monsterrocker von Helsinki
Antwort #5 - 15.11.2006 um 11:58:11
Beitrag drucken  
lieber JohnDC

schön dass du hierhergefunden hast!

freue mich, dass ich immer wieder jemand kennenlernen darf, der Gott liebt.  Smiley

Was diese Monsterrocker betrifft, meinst Du nicht auch, dass es nur ein Oben oder ein Unten gibt. Ob direkt oder untergründig er wird bejubelt. Es sind seine Texte seine Masken, seine Musik, die da verehrt werden.
Wir loben doch Jesus. SEIN Antlitz. Das ist der Gegensatz finde ich. Die andere Richtung.
Man beleidigt doch Gott wenn man nicht IHN sondern den anderen bejubelt. ER zieht sich zurück.
Es ist wie beim PC. Je nach dem, was man auf ihm speichert programiert... kommt raus... so ist es es auch mit dem Gehirn... Es wird dadurch mit Müll gespeichert... und irgendwann kommt es zum Vorschein.  Traurig

Es ist seltsam, aber gerade heute steht ein Zitat im Kalender von  Albert dem Großen: " Wer sich mit göttlichen Dingen beschäftigt, wird nach ihrem Bild umgestaltet."

So ist es wohl auch, wenn man sich mit den gegensätzigen Dingen beschäftigt....  Smiley

Ich glaube die Jugend begibt sich echt in großer Gefahr. Man muss sie warnen! Und natürlich für sie beten!

Wünsche Dir viele Gnaden und Gottes Segen  Smiley


« Zuletzt geändert: 19.01.2014 um 21:25:28 von Brigitta »  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Leonhard
Ritter der Unbefleckten
****
Offline


Jesus ist mein Herr und
Kaiser

Beiträge: 4
Standort: 82205
Mitglied seit: 11.11.2006
Geschlecht: männlich
Re: Monsterrocker von Helsinki
Antwort #6 - 16.11.2006 um 00:06:31
Beitrag drucken  
Hallo Ihr,

ich finde ihr habt/ besonders Du (Brigitta) hast vollkommen recht, man muss schon allein aus Nächstenliebe (den Jugendlichen am meisten wohl) unseren Mitmenschen, der Gesellschaft zeigen, wie gefährlich ihr tun für sie, für ihre UNSTERBLICHEN Seelen ist!....

Satan ist der Meister der Lüge und er liebt es, Teilwahrheiten und pures Mischmasch unter die Leute zu mischen, ihnen die Entscheidung in sovielem wie nur möglich aufzuzwingen, sich entweder für das scheinbar doch so gute, schöne, verlockende und tolle, zu entscheiden, das "schon in ordnung ist...das machen doch alle anderen auch, also musst Du auch nicht besser sein als sie", das ist seine masche -
Oder aber NEIN zu sagen gegen die mittlerweile von Satan weitverbreiteten Meinungen und Ansichten, die er den Leichtgläubigen"eingesäät" hat.

Wie viele Leute die rauchen sagen selbst oftmals: "das Rauchen ist nicht gut", "ich will eigentlich damit aufhören" oder "Vertrauen in einer Partnerschaft ist wichtig" aber Sie verleugnen Ihr Gewissen, Ihre Einstellung oft Ihre eigene Meinung, das fängt schon im Kindesalter an, wenn man zur Gruppe gehören will, auch "cool" oder angesagt sein will...da verrät man sich selbst, sein Gewissen, seinen reinen Geist und somit Gott.

Wie oft lacht man doch in der Gesellschaft, z. B. vor Leuten die man vll eben persönlich nicht ablehnen oder verletzen will oder weil man einfach nur höflich sein will, über Witze oder Aussagen, die man eigentlich nicht richtig findet, oder sogar persönlich ablehnen würde?
Irgendwann erwischt man sich bei selbigem und merkt, (d. h. falls man es überhaupt selbst bemerkt) dass man so doch eigentlich gar nicht ist oder war.

(auch wenn das Gewissen, jedenfalls anfangs immer, bis es abstumpft, bei den Menschen alarm schlägt bei solchen Dingen...seien es nun zum einen nur einmal angefangen bei Fastfood, beim Rauchen, Rockmusik usw. oder zum anderen ein heftigeres Beispiel wie z. B. den Verhütungsmitteln) ...

Ein reines, unbefangenes Gewissen mit klarem Verstand, das unbeeinflusst ist von Lügen, würde gegen jedes Dieser Dinge Einwände haben und diese und wohl alle derartigen Dinge von sich aus (bzw. von dem Geist der uns von Gott gegeben ist und der Rein ist und der das schlechte ablehnt) ablehnen.

Aus vielen Gründen machen Menschen oftmals Dinge, die sie nicht tun würden, wären sie unbefangen, unGEFANGEN....wer ist derjenige, der einen fangen will?Das ist Satan, weil die Menschliche Seele mit Gott verbunden ist, und ihm nicht!

Er will Gott lästern und Gott spotten, durch Lieder wie oben, durch tausende ähnliche Dinge (wir sollten mal darauf achten im Alltag in und durch wie viele Arten wir von der "ursprünglichen Meinung", also sprich vom guten Gewissen, das von Gott ist, weggeführt worden sind/werden) und durch unsere Anteilnahme und unser Dulden oder gar Befürworten in unserer Unwissenheit über die wahre Herkunft solcher Hymnen und Dinge tun wir uns selbst schlimmes an!

Satan weiß bescheit über die Wahrheit Gottes und genau deswegen benutzt er den oben genannten Deckmantel der Wahrheit Gottes und die Möglichkeiten die ihm der Freie Wille des Menschen bietet kombiniert mit seiner unreinen, bösen Raffinesse um die Menschenseelen die Gott so sehr liebt gegen Gottes Ursprung, gegen Ihn zu lenken, sei es nun aus sicht von uns, aus sicht der Opfer bewusst oder unbewusst...

Der Mensch heute, besonders die Jugendlichen (spreche auch von mir) lernt (meistens) nicht, wenn man ihm das Lösungsblatt schon von vorneherein in die Hand drückt.
Irgendwie auch logisch.

....Er lernt erst aus Erfahrung "so richtig"...meistens....
Wir wurden alle schon einmal von Versuchungen und großen Fehlern gewarnt und taten sie dennoch oder vll. sogar deswegen oder?....das ist eine Sache...
"Das berühmte Kind, das auf die Herdplatte greift"

Aus Fehlern kann man lernen zweifelsfrei.....aber die andere Sache ist, dass es Fehler (Sünden) gibt, die man, wenn man sich nicht früh genug damit auseinandersetzt, diese zunächst bei sich selbst, der eigenen Person ausfindig zu machen versucht, dem guten Gewissen nach, Gottes Geboten nach, die durch Ihre Schwere und Gewichtigkeit, die spätestens in Anbetracht der Wahrheit, in Anbetracht Gottes, also wenn man stirbt und die Sünden nichtmehr im inneren vergraben bleiben können, sondern an's "Licht" kommen ,wie man so schön sagt, spätestens an diesem Punkt im Leben, oder auch wenn man schon tot ist und vor Gottes Herrlichkeit im Kontrast steht zu schwer zu tragen sind für die Seele, die es betrifft und dann spätestens erkennt/erkennen muss, was sie tat, welche Verantwortung das Leben auch mit sich bringt, allein schon der eigenen Seele Gegenüber. Vor Gott.

Ein Anfang wäre meiner Meinung nach z. B.

Wovon das Herz voll ist, davon geht der Mund über, also achten wir auch einmal darauf, wovon wir am meisten sprechen an einem Tag, in einer Woche, in einem Monat, in unserem Leben und schauen wir einmal darauf, ob es sinnvoll im Sinne Gottes ist, ob es mit Liebe zu tun hat, mit unvergänglichem oder mit vergänglichem und ob es gut ist oder böse. Ob es mit den 10 Geboten in Konflikt ist, unser Tun und Handeln.

"Ein guter Freund sagt einem, wenn man Fehler macht"- dieser Satz begegnet mir z. Z. immer öfter im Leben und so sollen auch wir, die wir alle unsere Nächsten lieben sollen, jedem sagen, wenn er Fehler in Anbetracht der Gebote Gottes macht.

Habt keine Menschenfurcht und fürchtet nur Gott sollte unser Motto lauten.

In diesem Sinne:

Gottes Segen und bis bald


« Zuletzt geändert: 19.01.2014 um 21:25:47 von Brigitta »  

Herr, Gott der Herrscharen, erfüllt sind Himmel und Erde von Deiner Herlichkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.629
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Monsterrocker von Helsinki
Antwort #7 - 16.11.2006 um 18:24:31
Beitrag drucken  
Jeder der Satan bejubelt, sich mit diabolischem beschäftigt, vergiftet sich selbst und die anderen.  

Am Ende aber wartet der ewige Tod in der Verdammnis!!!

Es ist wie das tödliche Gift E-605, tröpfchenweise eingenommen, es führt allmählich zum Tod.  

Denn: GOTTES GEIST FLIEHT DIE LÜGE UND SATAN IST DER VATER DER LÜGE!!!

Hier einige Links zum Thema: Vorsich vor Esoterik!!!

Angelinkt:Teufel überall auf dem Vormarsch!

Ich spreche aus Erfahrung!!!

Wenn du „Diabolisches“, ganz gleich in welcher Form auch immer, ob es OKKULTES - ESOTERIK - SATANISCHES -, irgendwelche Teufelssmilies, Nahrungsmittel wo der Drache darauf ist,  Rockmusik, ganz egal was es ist, besitzt, oder verherrlichst, hat der Satan Macht über dich.

Denn es entsteht Zank und Streit, (der Krieg in meiner Fam. war schlimmer als so mancher Waffenkrieg da draußen, ob ihrs glaubt oder nicht).

Es fehlte bei Menschen die Esoterik besaßen, ganz einfach der Geist des Gebetes, sie hatten keine Zeit dazu, und als sie es entsorgten, war dieses Problem gelöst.

Und vermutlich waren auch die vielen Verkehrsunfälle in unserer Fam.( immer mit gleichem Ausgang: Auto Totalschaden, den Insaßen war nichts passiert, obwohl sich das Auto überschlug, und über die Böschung fiel.)

Eines steht fest, von dem Tag an, wo ich 4 Mülltonnen von Okkultem – Esoterik – Satanischem – Berge von Musik – CDs entsorgt habe,
über die Wohnung den Exorzismus beten ließ,
eine Novene zum Hl. Benedikt betete, hörten sofort die Verkehrsunfälle auf, der Krieg in der Familie war beendet und auch alles andere war wieder in Ordnung.

Angelinkt: Das Info Nr. 47 zum Thema!!!




« Zuletzt geändert: 19.01.2014 um 21:26:14 von Brigitta »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert