Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Locked Topic Die 9 fremden Sünden! (Gelesen: 2.057 mal)
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.678
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Die 9 fremden Sünden!
13.07.2006 um 17:49:17
 
1. zur Sünde raten  
2. andere zur Sünde auffordern                                                  
3. in die Sünden anderer einwilligen  
4. andere zur Sünde reizen  
5. die Sünden anderer loben  
6. zur Sünde schweigen  
7. die Sünde nicht strafen  
8. zur Sünde helfen  
9. anderer Sünde verteidigen


(Hl. Ludwig Maria Grignion von Montfort)

7. die Sünde nicht strafen:


Ja, wenn wir unseren Kindern alles gestatten - Konsequenzen nicht einleiten - antiautoritär (oder wie dieser Volkswagen auch heissen mag) erziehen, dann tragen wir eine Mitschuld an der Zunahme der Sünde bei den Kid's.

Wie  steht es schon im Buch Jesus Sirach... lieber den Rohrstock auf den Rücken, als verdammt sein auf ewig.
Wenn das einer heute praktiziert - verliert er seine Kinder sofort an Jugendheim oder zu Pflegeeltern.
Kinder schlägt man nicht. Ja, das stimmt. Was aber mit frechen Lausbuben und kleinen Gören machen, die den Erwachsenen die Tasche stehlen, Beinchen stellen usw... - wo einige Eltern sichbar darüber lachen: "Ach es sind doch bloss Kinder"!

In diesem Sinne ist es meine Pflicht eine angemessene Strafe aufzulegen. Das sollte nicht unbedingt der Stock auf den Rücken sein, aber weh tun sollte es schon.

Auch wenn wir Erwachsene gesündigt haben und zur Busse, nach der Beichte ein "Vater unser" beten oder "Ave Maria"... ist damit die Versuchung wirklich gebremst, die Sünde nicht mehr zu tun.
Nein!!! Weil es ja nicht weh tat, "die Strafe"!!!
Wie wäre es, wenn wir jedesmal bei den Sünden einen Hunderter für hungernde Kinder abgeben müssten. Wäre das nicht etwas, was uns wirklich irgendwann weh täte... auch wenn wir gleichzeitig ein GUTES WERK täten?
Ja, das wäre eine Busse. Alles andere verhilft uns doch nur zu weiteren Sünden - oder nicht???

4. andere zur Sünde reizen:


Das ist doch eindeutig die heutige Mode. Wenn Mädchen, Frauen, halb nackt herumlaufen, in Miniröcken, bis oben geschlitzten Röcken, oder knallengen Hosen, usw.

Angelinkt: Mode

Wir Frauen tragen da eine große Verantwortung!


6. zur Sünde schweigen:

Schweigen wir, wenn die Kinder ohne kirchliche Trauung, mit dem Partner zusammenleben???
Man sagte mir, nein das kann man nicht machen, schliesslich muss man froh sein, dass sie nicht in schlechte Gesellschaft kommen. Damit treibt man sie doch aus dem Haus, wer weiss wo sie dann landen.
Stimmt das wirklich???
Ich glaube nicht, denn Gott hilft uns immer, wenn wir tun was Er uns sagt. Vielleicht nicht immer so wie wir es gerne hätten, aber ganz bestimmt so wie es für uns gut ist. Denn Gott alleine weiss was wir brauchen.

Bei bestehenden Lebensgemeinschaften, dürfen wir für sie beten.

Schweigen wir, wenn die Kid's Alkohol, Drogen usw. nehmen???



« Zuletzt geändert: 06.01.2014 um 19:25:23 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Shuca21
Full Member
***
Offline


Ein HERZ für Jesus, Maria
& Josef!

Beiträge: 110
Standort: Eichsfeld
Mitglied seit: 09.01.2005
Geschlecht: männlich
Re: Die 9 fremden Sünden!
Antwort #1 - 22.07.2006 um 23:30:20
 
Der Beitrag ist Klasse . Vieleicht könnte man ihn zusammenfassen unter dem Wort Gottes . Ihr habt mich nicht gekannt , ich kenne euch auch nicht .
« Zuletzt geändert: 06.01.2014 um 19:26:01 von Brigitta B »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.678
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Die 9 fremden Sünden!
Antwort #2 - 24.07.2006 um 21:58:12
 
AUS DEM KATECHISMUS DER KATHOLISCHEN KIRCHE!!!

1867
 Die katechetische Tradition erinnert auch daran, dass es himmelschreiende Sünden gibt. Zum Himmel schreien das Blut Abels, die Sünde der Sodomiten, die laute Klage des in Ägypten unterdrückten Volkes, die Klage der Fremden, der Witwen und Waisen und der den Arbeitern vorenthaltene Lohn.

1868  Die Sünde ist eine persönliche Handlung.

Wir haben aber auch eine Verantwortung für die Sünden anderer Menschen, wenn wir daran mitwirken,
--- indem wir uns direkt und willentlich daran beteiligen,
--- indem wir sie befehlen, zu ihnen raten, sie loben oder gutheissen,
--- indem wir sie decken oder nicht verhindern, obwohl wir dazu verpflichtet sind und
--- indem wir Übeltäter schützen.

1869  So macht die Sünde die Menschen zu Komplitzen und lässt unter ihnen Gier, Gewalttat und Ungerechtigkeit herrschen. Die Sünden führen in der Gesellschaft zu Situationen und Institutionen, die zur Güte Gottes imGegensatz stehen. "Sündige Strukturen" sind Ausdruck und Wirkung persönlicher Sünden. Sie verleiten ihre Opfer dazu, ebenfalls Böses zu begehen. In einem analogen Sinn stellen sie eine "soziale Sünde" dar.    
« Zuletzt geändert: 06.01.2014 um 19:26:18 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert