Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Religiöse Symbole in den Wohnungen (Gelesen: 1.750 mal)
HWB
Ritter der Unbefleckten
****
Offline


"Mir persönlich wurde
diese große Gnade zuteil."

Beiträge: 331
Standort: 78588 Denkingen
Mitglied seit: 11.06.2005
Geschlecht: männlich
Religiöse Symbole in den Wohnungen
17.10.2006 um 15:49:18
Beitrag drucken  
"Kreuz könnte Gast befremden"

In Schruns herrscht Aufregung wegen eines Rund-Mails, das von Tourismus-Direktor Manuel Bitschnau an 300 Ferienwohnungsvermieter verschickt wurde.      
Darin fordert er unter anderem die Vermieter auf, religiöse Symbole in den Wohnungen möglichst zu vermeiden.

Im E-Mail gibt Manuel Bitschnau, Geschäftsführer von Tourismus Schruns/Tschagguns, mehrere Tipps zur Qualitätsverbesserung bei Ferienwohnungen. Ein Tipp aber hat die Volksseele in Schruns zum Kochen gebracht: „Vermeiden Sie in den Wohnungen möglichst religiöse Symbole. Nicht einmal die Hälfte unserer Gäste sind katholisch. Es gibt eine Vielzahl von Religionen. Religion ist etwas sehr Persönliches. Ein Kreuz oder ein Heiligenbild befremdet womöglich einen Gast, obwohl es für uns selbstverständlich ist." Maria Berthold aus Schruns glaubte zuerst ihren Augen nicht zu trauen, als sie das las. „Das geht zu weit", so Maria empört zur NEUE. Die Schrunserin vermietet fünf Ferienwohnungen. In einer der Wohnungen steht im Schlafzimmer eine Ikone. Im Aufenthaltsraum ist ein Hergottswinkel. Außerdem liegt hier religiöse Literatur auf, „für die, die's interessiert."

Diese Anpassung geht zu weit
Maria denkt nicht im entferntesten daran, dieser Empfehlung des Tourismusdirektors zu folgen. „Denn die Gäste dürfen ruhig wissen, was für eine Linie im Haus verfolgt wird." Maria ist eine gläubige Christin, für die der sonntägliche Kirchenbesuch eine Selbstverständlichkeit ist. Bevor sie heiratete und eine Familie gründete, war sie als Laienmissionarin in Afrika tätig. Maria steht zu ihrem römisch-katholischen Glauben. Demzufolge lässt sie sich auch die Zeichen ihres Glaubens nicht nehmen.
„Wir leben hier in einem katholischen Land. Warum sollen wir das verleugnen?", so Maria. Natürlich müsse man sich bis zu einem gewissen Grad an die Gäste anpassen. „Aber diese Anpassung geht zu weit. Bald kommt es noch soweit, dass die Kirchenglocken auch nicht mehr läuten dürfen, weil's die Gäste stört", ätzt sie.
Offenbar hat jetzt auch Bitschnau eingesehen, dass er damit einen Schritt zu weit gegangen ist.

Bitschnau entschuldigt sich
Jetzt schwächt er ab: „Es war nicht so gemeint, dass man in einer Ferienwohnung keine religiösen Symbole anbringen soll. Vielmehr wollte ich sagen, dass man es mit religiösen Symbolen nicht übertreiben sollte." Bitschnau weiter: „Ich möchte mich dafür entschuldigen und wollte mir nicht anmaßen, Gastgebern vorzuschreiben, ihre religiösen Wurzeln zu verleugnen." Dieses Rund-Mail mit der umstrittenen Empfehlung ging an 300 Ferienwohnungsvermieter in Schruns und Tschagguns.

AngeLinkt.: Bitschnau entschuldigt sich

« Zuletzt geändert: 25.09.2013 um 10:33:49 von Brigitta »  

"Oh, Herr Jesus, säubere die Gemeinden von all der Fäulnis und dem Unsinn, mit dem der Teufel sie beladen hat und bringe uns zu den Methoden der Apostel zurück!"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Absalom Ben Avo
Besucher
Offline


Facta est Veritas in Oblivione
(Jes. 59,15)

Beiträge: 20
Standort: In domo Patris
Mitglied seit: 13.04.2003
Geschlecht: männlich
Re: Religiöse Symbole in den Wohnungen
Antwort #1 - 17.10.2006 um 20:53:15
Beitrag drucken  
[size=12]Womit jetzt klar sein dürfte, daß Teilnehmer dieses Forums niemals in nichtkatholische Gegenden reisen dürfen oder in solchen in einem Hotel, einer Pension oder einem Ferienzimmer übernachten.
Absalom[/size]
« Zuletzt geändert: 23.09.2013 um 12:19:27 von Brigitta »  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Inka
Ritter der Unbefleckten
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.785
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Religiöse Symbole in den Wohnungen
Antwort #2 - 17.10.2006 um 22:40:41
Beitrag drucken  
Es ist so überall möchte man heilige Gegenstände verbannen und besonders Kreuze von den Wänden entfernen. Doch das Kreuz wird siegen und uns zum heil gelangen.

Herr vergib ihnen denn sie wissen nicht was sie tun.

Inka
« Zuletzt geändert: 25.09.2013 um 10:34:14 von Brigitta »  

Der Wunsch unseres Schutzengels, uns zu helfen,  ist weit grösser als der Wunsch, den wir haben, uns von ihm helfen zu lassen.
Don Bosco
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.533
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Religiöse Symbole in den Wohnungen
Antwort #3 - 17.10.2006 um 23:53:55
Beitrag drucken  
Die „Bedeutung des Kreuzes“ wäre wohl ein wichtiges Thema für den Religionsunterricht.
Vielleicht gibt es in dieser HP eine kurze, bündige Erklärung  davon.... Man müsste diese Erklärung vor jedem Kreuz - besonders in den Krankenhäusern - in einem Bilderrahmen aufhängen.
und beten und opfern...
  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
HWB
Ritter der Unbefleckten
****
Offline


"Mir persönlich wurde
diese große Gnade zuteil."

Beiträge: 331
Standort: 78588 Denkingen
Mitglied seit: 11.06.2005
Geschlecht: männlich
Re: Religiöse Symbole in den Wohnungen
Antwort #4 - 18.10.2006 um 00:07:39
Beitrag drucken  
Was werden sie als nächstes mit uns machen ?

...provozieren, hetzen ?
...verfolgen ?
...steinigen ?
...verbrennen ?
...erschießen ?

...was immer ihnen beliebt...

...wir warten, stehen immer wieder auf ...und die nächste Wange...

und für jede Wange stehen 10 weitere auf, weil wir sie lieben...ehrlich lieben...weil sie uns zum Feind wurden.

...weil wir Feinde von ganzem Herzen lieben.

...ist anfänglich schwer verständlich und verdaulich...

...aber das einzige, das siegt.

...wie es uns Jesus Christus am Kreuz vorgemacht hat.

...hetzen, provozieren, verfolgen, verleumden, nachspionieren,
...gefangennehmen,
...mit Dornen krönen
...geißeln
...kreuzigen
...bis zum Tod...

...wir warten ... um sie lieben zu dürfen...

...weil wir nicht wissen was wir tun...

...durch glauben...hoffen...und lieben...

...es kommt, was kommen muß...

...bis die Schrift erfüllt ist...

...welche seit ca. 4000 Jahren noch in jedem Jota, sich als wahr erwiesen hat...

...Gott schütze uns...

...und mit Gott werden wir alles durchhalten...

...die Taufe mit dem Feuer...

...zum ewigen Leben.

danke Vater, wir preisen dich, wir ehren dich, wir beten dich an, jetzt und alle Zeit, bleibe bei uns alle Tage bis ans Ende der Zeit, wie du es uns versprochen hast.

Dein Wille geschehe, nicht unser.

Damit alles gut wird, auch für alle Lästerer.


Smiley
  

"Oh, Herr Jesus, säubere die Gemeinden von all der Fäulnis und dem Unsinn, mit dem der Teufel sie beladen hat und bringe uns zu den Methoden der Apostel zurück!"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Ritter der Unbefleckten
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.785
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Religiöse Symbole in den Wohnungen
Antwort #5 - 18.10.2006 um 08:15:56
Beitrag drucken  
Was werden sie als nächstes mit uns machen ?  

Egal auch was sie mit uns machen, alles richtet sich gegen unseren Leib , diese Seele kann uns keiner nehmen.
Hier der Wunsch der Mutter Gottes, doch will es keiner wissen.

Mein Abbild möge in den Häusern, in den Instituten, in den Krankenhäusern, in den Schulen, überall dort wo man lebt, aufgestellt werden. Mit meinem Abbild versichere ich euch meiner Anwesenheit, welche das furchtbare Chaos, beenden wird, in das die pervertierte Menschheit durch die Dämonen gestürzt wurde... (Botschaft in Schio v. 8.12.1999)


Inka
« Zuletzt geändert: 23.09.2013 um 12:19:56 von Brigitta »  

Der Wunsch unseres Schutzengels, uns zu helfen,  ist weit grösser als der Wunsch, den wir haben, uns von ihm helfen zu lassen.
Don Bosco
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
HWB
Ritter der Unbefleckten
****
Offline


"Mir persönlich wurde
diese große Gnade zuteil."

Beiträge: 331
Standort: 78588 Denkingen
Mitglied seit: 11.06.2005
Geschlecht: männlich
Re: Religiöse Symbole in den Wohnungen
Antwort #6 - 18.10.2006 um 13:08:43
Beitrag drucken  
Brigitta schrieb on 17.10.2006 um 23:53:55:
Die „Bedeutung des Kreuzes“ wäre wohl ein wichtiges Thema für den Religionsunterricht.
Vielleicht gibt es in dieser HP eine kurze, bündige Erklärung  davon.... Man müsste diese Erklärung vor jedem Kreuz - besonders in den Krankenhäusern - in einem Bilderrahmen aufhängen.
und beten und opfern...



Bedeutung des Kreuzes

Der menschgewordene Sohn Gottes offenbart,
dass in Gottes ewiger Herrlichkeit, vor aller Zeit und Geschichte,
sein göttliches Leben
gegenseitige Selbsthingabe und Gemeinschaft ist,
dass »Gott die Liebe ist« (1. Joh. 4,8).  
Diese ewige Liebe und Gemeinschaft zwischen Vater und Sohn
wird am Kreuz Christi und in seiner Auferstehung
durch die Kraft des Geistes offenbart.
Kreuz und Auferstehung können nicht losgelöst
von der trinitarischen Gemeinschaft von Vater, Sohn und Heiligem Geist verstanden werden,
noch lässt sich die Trinität losgelöst von Kreuz und Auferstehung verstehen.
Das Kreuz ist die Bestätigung einer Liebe,
die stärker ist als Sünde und Tod,
und die Auferstehung bekräftigt,
dass diese göttliche Liebe siegreich ist und sein wird.


Das Kreuzzeichen

Sich mit dem Zeichen des Kreuzes besiegeln,  
ist ein sichtbares und öffentliches Ja  
zu dem, der gelitten hat für uns;  
zu dem, der im Leib die Liebe Gottes bis zum Äußersten sichtbar gemacht hat;
zu dem Gott,
der nicht durch Zerstören,
sondern durch die Demut des Leidens und der Liebe regiert,
die stärker ist als alle Macht der Welt
und weiser als alle berechnende Intelligenz der Menschen.  
Das Kreuzzeichen ist ein Glaubensbekenntnis:  
Ich glaube an den,  
der für mich gelitten hat und der auferstanden ist;  
an den, der das Zeichen der Schande
in ein Zeichen der Hoffnung und der uns gegenwärtigen Liebe Gottes umgewandelt hat.


Ratzinger, Joseph: Vom Geist der Liturgie (Freiburg: Herder 2000², S.152)
  

"Oh, Herr Jesus, säubere die Gemeinden von all der Fäulnis und dem Unsinn, mit dem der Teufel sie beladen hat und bringe uns zu den Methoden der Apostel zurück!"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.533
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Religiöse Symbole in den Wohnungen
Antwort #7 - 18.10.2006 um 23:17:16
Beitrag drucken  
Lieber HWB, Dein Beitrag zur Erklärung des Kreuzzeichen hat mir sehr gut gefallen!
Werde es einer Krankenschwester und einem Religionslehrer geben!

UevGOTT!
  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.533
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Religiöse Symbole in den Wohnungen
Antwort #8 - 17.10.2008 um 17:39:58
Beitrag drucken  
                                               

                                            Der   Mann  am  Kreuz
                                               ist Jesus Christus!  
                                             Das    Kreuz  soll   uns
                                             immer daran  erinnern
                                             dass Er sich aus  Liebe
                                             zu  uns  hat  kreuzigen
                                             lassen. Allezeit soll  es
                                             ermutigen  und  helfen
                                             unsere   Lebenskreuze
                                              aus Liebe  zu  Ihm  zu
                                                            tragen. Gott  schenkte              
                                        Seinen Sohn dahin als Lösegeld für unsere Sünden, denn nichts Unreines kann in den
                                        Himmel  kommen. Wir  können  uns gar nicht vorstellen, wie schrecklich die Sünde in
                                        den  Augen  Gottes  ist. Für unsere  schlechten Taten brauchen wir Vergebung.  Jesus  
                                        bezahlte sie mit  Seinem kostbaren Blut. Sehen wir den Herrn,  der für uns die Strafe
                                       auf  sich genommen hat. Das Kreuz von Golgotha ist  der größte Liebesbeweis  Gottes
                                       an uns Menschen. Im  Kreuz von Golgotha liegt aber auch der größte Beweis  der  Ge-
                                        rechtigkeit Gottes. Wir sehen  nur  die  Zeit.  Wir  erkennen  nur die  irdischen  Dinge.
                                                  Gott  sieht  die  großen
                                                  Zusammenhänge. Gott
                                                  sorgt  für  unsre  Ewig-
                                                  keit.  Das  Zeichen des
                                                  Kreuzes ist ein weltwei-
                                                  tes Symbol von  Kultur
                                                 u.Religion.Der Stamm
                                                  balken stellt die  Bezie-
                                                  ziehung zwischen Gott
                                                 und   dem   Menschen
                                                 u.der Querbalken die
                                                  menschlichen   Bezieh-
                                                 ungen  dar. So  lieben
                                                  wir doch das Kreuz; in
                                                  Ermahnung eine solch  
                                                  konsequente  Liebe zu
                                                     leben wie Jesus es tat.    
                                                  Das Kreuz  auf  uns zu
                                                  nehmen und diese Welt
                                                  dadurch besser zu ma-
                                                  chen und unsere Feinde
                                                  nicht  mehr  zu hassen.

« Zuletzt geändert: 23.09.2013 um 12:28:15 von Brigitta »  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert