Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Sticky Topic ES IST VOLLBRACHT! (Gelesen: 2.710 mal)
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.562
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
ES IST VOLLBRACHT!
18.09.2007 um 09:21:05
Beitrag drucken  
"Licht & Finsternis"


Seit November (2006) brodelte es in uns. Dann kam das Titelbild (Info'56) in der ersten Fassung (S.2) und nach Beratungen etc. ist es nun noch klarer geworden um was es in der Schrift gehen soll. Von geplanten 40 Seiten wurden es 72, die es in sich haben.
Es ist aber keine Schrift mit Kritik etc. sondern ein Spiegel um selbst zu erkennen. Und jeder ist eingeladen sich darauf einzulassen. Die Schrift beruht auf dem umfassenden päpstlichen Lehramt.

Das sagen unsere Probeleleser ... "die Wahrheit in Liebe sagen, das habt ihr erfüllt!" so ein Priester. Ein Prof.Dr. wünscht sich: "Gebe es GOTT, dass diese Schrift viele Menschen zur Besinnung über den Sinn unseres Lebens veranlasst. Der Sinn ist selbstverständlich GOTT selbst, alles andere wäre zu wenig."
Ein Bischof, der auf unsere Bitte hin - durch ein Mitglied - die Schrift prüfte, stellt fest: "Es handelt sich um eine Privatinitiative katholischer Laien, die sich Apostel Thomas- Gemeinschaft, bzw. "Familie der heiligsten Herzen Jesu und Mariens" nennen. Diese sind aber von der kath. Kirche (noch) nicht anerkannt. Irrtümer in Glaubens- und Sittenlehre fand ich keine in der Schrift. Es dürfte sich um eine der vielen religiösen Aufbruchsgemeinschaften handeln, die das ganze Evangelium verkünden wollen, denn vieles kommt wirklich in unserer Zeit zu kurz."
Sowie auch (intern) Mitleser aus diesem Glaubensforum freuen sich "auf dieses gelungene Werk".
Über 115 Probeleser [Priester, Ordensleute & -Obere; Professoren und Doktoren vom Fach, Gläubige wie du und ich] haben sich in den letzten Wochen damit beschäftigt.

Mit qualifizierter Hilfe wurden schwere Sätze, Fachbegriffe überarbeitet und nach Korrektur nun Druckreif gemacht. Und dies ist nun das Ergebnis!!!

Alle Mitglieder der FJM können diese Schrift bereits hier lesen, das Passwort muss bei uns bestellt werden, darf aber nicht an Dritte (außer in der eigenen Gebetsgruppe) verteilt werden.

Wichtig ist, dass alle Mitglieder wissen, das sie am 19. Oktober nach Altötting eingeladen sind und wir uns der Anmeldungen auch aus deiner Regionen erfreuen würden. Es ist geplant diese Schrift, deshalb nennen wir es auch Projekt "DACH", in Deutschland, Austria und Schweiz kostenlos in möglichst viele Haushalte zu geben. Dies soll starten: ab 1. Jan. 2008.
Zuvor, nämlich ab 1.11.2007, geht es an den Klerus im selben Projektgebiet.

Wenn wir der Mama (der Mutter der Kirche) und dem Papst wirklich helfen wollen, dann ist das deine Stunde.


Das nächste Treffen zum Projekt ist der 8. Dezember in Stadtlohn. Wir beginnen in der Wallfahrtskapelle mit der Andacht zur Weltgnadenstunde und Feier der hl. Messe, anschl. ist Einkehrtag zum geplanten Projekt.

Mehr auf Anfrage ...
« Zuletzt geändert: 28.06.2010 um 21:56:24 von Br.Johannes-Marcus (fjm) »  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.562
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
Projekt "DACH" gestartet!!!
Antwort #1 - 01.11.2007 um 00:17:20
Beitrag drucken  
Mitternacht, das Fest Allerheiligen. Mit allen Heiligen haben wir unsere Aktion, das Projekt "DACH" mit der o.g. Schrift "Licht & Finsternis" für den ersten Teil im Klerus öffentlich gemacht. Über hundert Mails wurden versendet an Priester, Bischöfe und Kardinäle im deutschen Sprachraum. Alle Seiten öffentlich geschaltet.
In 24 Stunden versenden wir das Schreiben an verschiedene kath. Pressestellen und Gruppierungen.

Im Vorfeld, seit dem 19. Oktober haben die ersten Mitglieder die Schrift erhalten, weitere sind bereits für sie und Klerus unterwegs.

Der nächste öffentliche Start erfolgt am 1. Januar 2008, dann soll die Schrift allen Menschen GUTEN WILLENS zur Verfügung stehen und in möglichst vielen Haushalten in Deutschland, Austria und Schweiz im Briefkasten sein.

Gebe es GOTT, dass der Klerus und das gläubige Volk eine Hilfe darin erkennen, sich wieder in der Liebe zu mehren - stärken und wieder ganz den Willen Gottes zu erfüllen.




« Zuletzt geändert: 08.11.2007 um 10:02:31 von Br.Johannes-Marcus (fjm) »  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.562
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
Ist das jetzt Kritik, oder Anerkennung?
Antwort #2 - 06.11.2007 um 21:35:16
Beitrag drucken  

Ein Leser der Schrift sprach mich an. Er sei Küster und muss sagen: Viel zu sanft!  Zwinkernd

Jetzt müssen wir uns noch fragen, ob wir hätten schärfer formulieren müssen. Unser aktuelles Info (58) sagt auf Seite '2' ganz klar, weshalb wir es für wichtig halten, diesen Schritt so zu tun.
Das wir nicht alle Wünsche erfüllen können, das wir nicht blind umherschlagen wollen, dass sollte bedacht werden. Wir wollen auf das päpstliche Lehramt hinweisen und dies wollen wir uneingeschränkt leben dürfen - mehr nicht.
Und solange man uns (den Mitgliedern und Freunden der FJM) dies verweigert, und manchen Budenzauber freihaus liefert, werden wir alles tun, wie GOTT will, um aufzuklären wo wir stehen, wenn wir dem päpstlichen Lehramt (nicht) folgen.
Wer schärfere Worte liebt, der höre unser Internetradio FJM-Ritter, da sprechen Priester und wir selbst, wie s.g. Gläubige mit Priester umgehen und 'Priester' mit Gläubigen.
Wir danken jedem Priester und Gläubigen, wenn er uns nachweisen kann, was an unserer Schrift nicht nach 2 VK. ist; nicht nach päpstlichen Lehramt ist. Am Ende unserer Schrift haben wir alle Quellen beim Namen genannt, die von uns verwendet werden.

Unsere Schrift dient nicht der Anklage von jemanden, deshalb haben wir auch darauf verzichtet Namen und Orte zu benennen. Wir können ausreichend Fallbeispiele nennen, die bis zur Stunde Praxis sind. Erst gerade fanden wir in einem Videobereich die s.g. Homo- bzw. in anderen Fall Halloween Messe, wo im Teufelskostüm die Eucharistie ausgeteilt wird.
Ich sage solchen Menschen, besonders dem Priester / Bischof, der dies geduldet oder möglicherweise auch gewünscht hat: den Himmel hast du dir damit nicht erworben. Aber den Platz in der Hölle gesichert! Ich würde auf Knien Jesus Abbitte leisten, dass er dir die Türen des Himmels doch noch einmal öffnen möge. Falls du es versäumst rechtzeitig zu beichten, viele Menschen flehen bei GOTT um Gnade, dass Gott sich deiner / ihrer erbarmen wolle. Gebe es GOTT, dass er uns erhören möge.
  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.562
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
Ersten Verteil-Helfer/innen melden sich!
Antwort #3 - 16.11.2007 um 16:29:39
Beitrag drucken  
Ersten Verteil-Helfer/innen melden sich!



Nicht nur Kritik, Zurück- und auch Zurechtweisung gehen bei uns ein, sondern auch Zuspruch (dazu kommen wir aber etwas später)!
Nicht nur Mitglieder der FJM möchten bei der Verbreitung helfen, sondern auch Mitglieder anderer Gruppen, Gemeinschaften und Privatpersonen.
Die breite Öffentlichkeit bleibt bislang noch uninformiert, und dies nicht nur weil die kath. Pressestellen schweigen. Denn gezielt wird ja erst ab 1. Januar die Öffentlichkeit informiert werden.
Wir wünschten uns, dass der Klerus und geistliche Gemeinschaften an dieser wichtigen Evangelisationsaufgabe mitwirken. Aber wie es derzeit ausschaut, darf die harte Arbeit von uns selbst vorgenommen werden, denn da gibt es keine Anfragen - zu erwarten, womit wir gerechnet haben.

Zur Zeit prüfen wir, ob wir gezielt weitere Pressestellen informieren sollen. Wir denken, dass es falsch wäre das Volk im ungewissen zu lassen. Und wenn das Volk nicht zum Berg geht, wollen wir den Berg zum Volke bringen.
Wir bitten um das Gebet und unsere Mitglieder um entsprechenden Rat.
« Zuletzt geändert: 24.11.2007 um 13:30:31 von Br.Johannes-Marcus (fjm) »  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.562
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
Erster Zwischenbericht
Antwort #4 - 01.12.2007 um 08:24:09
Beitrag drucken  
Smiley

Seit 1. November wurde mit helfenden Händen an viele Priester, Bischöfe und Kardinäle [u.a. im kirchlichen Dienst] unsere Schrift zugemailt bzw. zugestellt. Auch die Mitglieder und Abo-Besteller der FJM haben inzwischen alle ihr Büchlein vorliegen.
Neben dem großartigen Auftakt am 19. Oktober in Altötting, können wir bei den "Kleinen" von einer  positiven Aktion sprechen. Je größer das Amt bzw. die Titel um so geringer die Beachtung
Bislang sind wenige (s.u.) tatsächliche Ablehungen bzw. auch Zurechtweisungen eingegangen.
Damit bestätigt sich bislang das Wort von Pfr. G., dass es die "Kleinen" sind, welche diese Stärkung annehmen werden.
Prof.Dr. D. hofft wie wir, dass es viele lesen werden. Diese Chance wird ab 1. Januar ermöglicht. Es sollte ja erst der Klerus haben. Im neuen Jahr werden viele Menschen nicht nur das Buch bekommen, sondern in Vorträgen wollen wir den Menschen Mut zusprechen, dieses auch zu leben, um den Priestern und Verantwortlichen der Kirche zu helfen, sich wieder dem päpstlichen Lehramt anzunähern.

Am besten fanden wir es, da wir es mit einem gelassenen Humor zu Kenntnis genommen haben, wenn man uns untersagte, ja nicht noch einmal etwas zuzusenden. Wozu haben diese die E-Mail dann öffentlich, wenn man dann nicht angeschrieben werden will. Als deutlichen lustigen Hammer fanden wir die Aussagen: "Ihre "Theologie" ist dringend ergänzungs- u. reformbedürftig." und das, wo man sich selbst, ich zitiere: "Wir haben eine gutgläubige, aktive Pfarrei im Geiste des 2. Vatikanischen Konzils." ...
Ich formuliere es im Sinne des Evangelium um:

Da gingen zwei Männer zum Tempel um zu beten. Der eine war ein Pharisäer, der andere ein Zöllner. Der Pharisäer bete: Gut das wir [...] und der Zöllner: Herr sei mir Sünder gnädig.

Hochwürden hat übersehen, dass die Schrift nach päpstlichem Lehramt verfasst - also nach 2. VK geschrieben ist. Also, wozu dies. Sagt er da nicht dem Papst Ihre "Theologie" ist dringend ergänzungs- u. reformbedürftig?
Ok... wir sprechen gerne wie der Zöllner: Herr sei mir Sünder gnädig, dass ich es gewagt habe ein bissel Wecker zu spielen. Denn es ist Zeit aufzuwachen und die Lampen zu bereiten. Es ist wirklich Zeit!

Es gab auch Befürworter, darunter ebenfalls Priester und Ordensleute, gebildetere Menschen als meine Person. Deshalb gehört alle Ehre auch GOTT und ich lerne ja noch mit Kritik umzugehen.

Möge Gott allen die Herzen öffnen, damit sie erkennen, dass wir umkehrbedürftig sind.
« Zuletzt geändert: 02.01.2008 um 20:00:22 von Br.Johannes-Marcus (fjm) »  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.562
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
Verteiler gesucht!!!
Antwort #5 - 09.04.2008 um 17:21:57
Beitrag drucken  
Liebe helfende Hände ...

derweil hat die Druckerei die nächste Lieferung abrufbereit! Das bedeutet, weitere 7.000 Exemplare wurden gedruckt, etwa 6.000 liegen noch auf Lager. Wir suchen Verteiler, welche die Schrift L&F Kirchenbesuchern oder ggf. auf Aktionstagen - in Deiner Region, Bezirk, Deinem Bistum - mit verteilen.

Verteilt werden soll im gesamten deutschen Sprachraum!

Rückfrage hier per IM, per E-Mail, per Fax: 0 (049) 2563 207332 oder Telefon: 0 (049) 2563 207330

« Zuletzt geändert: 21.06.2011 um 16:42:08 von Br.Johannes-Marcus (fjm) »  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.562
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
Kommentar zur L&F
Antwort #6 - 21.05.2008 um 21:49:35
Beitrag drucken  
Ein deutschsprachiger Priester aus Frankreich, der mit einer Schweizer Gruppe über das Büchlein sprach, reagiert so:

Viel zu studiert! Es müsste einfacher sein, für das einfache Volk!


Wir geloben Besserung und laden ein, eine LIHTFassung uns vorzustellen. Garantiert werden wir davon gebrauch machen.


Mein Kommentar: Ach hätten wir doch eine bessere Ausbildung auf dem Konto: nix studiert - aber so formuliert!
  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.562
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
Pro & Contra = Licht & Finsternis
Antwort #7 - 05.10.2008 um 15:12:11
Beitrag drucken  
Mit dem ersten Werktag (5.11.), seit Versendung unserer o.g. Schrift, gibt es selbstverständlich auch Reaktionen. Wir halten dies natürlich fest, in Form einer Statistik

Zur Zeit sind tausende Haushalte per Post bzw. E-Mail in Deutschland, Austria, Schweiz und Vatican bestückt (auf dem Weg bzw. haben es empfangen) [einige gingen auch bereits auf Wunsch nach: I; FL; NL; F; H; WR; L].
Das wir nicht nur Lob und Anerkennung erwarten, ist im Vortrag zu hören, war uns also nicht unbekannt.
Wenn es sein soll, werden wir auch [Lob & Anerkennung] hier zusammenfassen und öffentlich machen, weil jemand fragte: weshalb nur die kritische Stimmen.

Wie gesagt: Auf dem Weg bzw. bereits zugestellt: 25.000 | Rückläufer: 105 | Abgelehnt/Zurückgewiesen: 41 | Positiv an-/aufgenommen: 24.854
Stand: 19.10.2010 um 10:36:33

Ich denke die Sache verdient es, dass wir das Kritische hervorheben, damit wir darüber beten und nachdenken können. Wenn es die Gegner des Projektes auch tun, möglichst bevor sie negativ schreiben, wäre allen geholfen - denke ich!
« Zuletzt geändert: 19.10.2010 um 10:38:10 von Br.Johannes-Marcus (fjm) »  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.562
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
Priester in besonderer Mission
Antwort #8 - 21.06.2011 um 16:59:09
Beitrag drucken  
Ein neuer Priester kommt in die Pfarrei ...
...das ist nichts besonderes.
Er besucht die Schäfchen seiner Herde, alle ganz persönlich!
Das ist schon was besonderes,
Und?
Gibts noch etwas???
Er stellt der Gemeinde die Instruktion 164 vor.
Jetzt bin ich aber platt!!!
Das hat es ja noch nie gegeben.

Der macht das, was ich seit Jahren bemüht bin.
Einfach Super!!!
Ach würden das noch mehr tun!!!
Wir freuen uns für die Heilung der Wunden in dieser Gemeinde!!!



Anmerkung der Redaktion: lies mal hier!!!
  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert