Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Locked Topic Lobgebet an die Gottesmutter! (Gelesen: 1.029 mal)
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.778
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Lobgebet an die Gottesmutter!
21.04.2008 um 22:27:46
 
Smiley Smiley Smiley
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Auch zur Sühnekommunion am Herz Mariä-Samstag geeignet.
Am 26. August 1923 wollte Jesus die zarte Aufmerksamkeit seiner heiligsten Mutter
(ihr Gebet zu seinem Herzen: Link: Weihe an das heiligste Herz Jesu!)
durch folgende Begegnung mit Schwester Josefa erwidern: Josefa, ist es wahr,
dass du gerne ein gebet wüsstest, das meiner Mutter große Freude macht? Nun, so schreibe:


O liebevollste Mutter, reinste Jungfrau, Mutter meines Erlösers!
Sei gegrüßt mit der innigsten Liebe, die ein Kinderherz für sich haben kann.
Ja, Mutter, ich bin dein Kind, und weil meine Ohnmacht so groß ist,
mache ich mir die Liebesglut aus dem Herzen deines göttlichen Sohnes zu eigen;
mit dieser Liebe grüße ich dich als die Allerreinste, die nach dem Wohlgefallen
des dreimal heiligen Gottes geschaffen ist. Du bist ohne Makel der Erbsünde empfangen,
frei von jeder Verderbnis, und allen Regungen der Gnade immer treu gewesen.
Dadurch hast du dir so große Verdienste erworben, dass du über alle Geschöpfe
erhoben wurdest.
Zur Mutter Jesu Christi auserwählt, hast du ihn wie in einem ganz reinen Heiligtum behütet,
und er, der gekommen ist, der Welt das Leben zu schenken, hat aus dir
das Leben genommen und seine Nahrung empfangen.
O unvergleichliche Jungfrau! Unbefleckte Jungfrau! Wonne der Heiligsten Dreifaltigkeit!
Dich bewundern die Engel und Heiligen, du Freude der Himmel!
Du Morgenstern! Du blühender Rosenstrauch, schneeweiße Lilie…
Du verschlossener Garten, nur zur Freude des himmlischen Vaters bepflanzt…
Du bist meine Mutter, weiseste Jungfrau, kostbare Arche, die alle Tugenden umschließt!
Du bist meine Mutter, mächtigste Jungfrau, gütigste Jungfrau, getreue Jungfrau!
Du bist meine Mutter, Zuflucht der Sünder! Ich grüße dich und freue mich,
dass der Allmächtige dir so viele Gaben geschenkt hat und dich
mit so vielen Vorzügen krönte.
Sei gebenedeit und gelobt, Mutter meines Erlösers, Mutter der armen Sünder!
Hab Erbarmen mit uns und birg uns unter deinem mütterlichen Schutz.
Ich grüße dich im Namen aller Menschen, aller Heiligen und aller Engel!
Ich möchte dich lieben mit der Glut der lieb- entflammten Seraphim,
und da dies noch zu wenig ist,
um mein Verlangen zu stillen, so grüße und liebe ich dich durch deinen göttlichen Sohn,
der mein Erlöser, mein Heiland, mein Vater und mein Bräutigam ist.
Ich grüße dich mit der Heiligkeit der anbetungswürdigen Dreifaltigkeit, mit der Reinheit
des Heiligen Geistes…
Mit diesen göttlichen Personen benedeie ich dich und möchte ich dir ewiglich
ein reines Lob darbringen.
O unvergleichliche Jungfrau! Segne mich, weil ich ja dein Kind bin. Segne alle Menschen!
Beschütze sie und bitte für sie beim allmächtigen Gott, der dir nichts verweigern kann.
Liebste Mutter! Ich grüße dich Tag und Nacht, in der Zeit und in der Ewigkeit. Amen.

Niemals, sagte Josefa, habe ich sein Herz in solcher Flammenglut gesehen und niemals
eine solche Begeisterung im Klang seiner Stimme vernommen.
(Q: WKS: Sekretariat, Postfach 92, A- 6060 Hall/Tirol)
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Smiley Smiley Smiley
« Zuletzt geändert: 18.06.2013 um 14:11:32 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert