Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Betend zum Herrn (Gelesen: 456 mal)
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.808
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Betend zum Herrn
09.05.2008 um 10:37:04
Beitrag drucken  
Betend zum Herrn

Bibelstellen entnommen aus der Vulgata

Mt 6 Kap Vers 6
Wenn aber du betest so geh in deine Kammer schließe die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen;

Dieser Vers sagt uns wohin wir uns zurückziehen sollten im Gebet, in unserem Zimmer die Tür verschließen und in verborgenen zum himmlischen Vater beten. Sehen wir es auch so, die Kammer ist unser Herz  wo Gott [Jesus] wohnt, dahin sollen wir uns in alle Stille zurückziehen und zu Gott beten. Wenn die Tür verschlossen wird, das dann alles nur in unseren inneren auf Gott gerichtet ist, alles weltliche abgeschaltet wird und vor der Tür gelassen wird, vor unseren Herzen. Im Verborgenen beten, das nicht alles für was gebetet wird hinausgetragen wird in die Welt, sondern bei uns und bei Gott bleibt.

In Medjugorje hat die Mutter Gottes einmal gesagt,, Bringt geweihte Gegenstände in euer Haus. ( z.b. ein Kreuz ) So könnte in einem Raum eine kleine Gebetsecke mit einem Hausaltar eingerichtet werden, wo auch ein Holzkreuz seinen Platz finden kann.. Denn die Mutter Gottes sagte auch, betet vor dem Kreuz für den Frieden. , Vom Kreuz kommen große Gnaden. Stellt es in diesen Tagen in den Mittelpunkt! Weiht euch jetzt besonders dem Kreuz.“ Beten wir vor dem Kreuze aus liebe zu Gott in Überzeugung das Gott uns immer erhören wird. Beten, opfern, fasten in Vereinigung mit der allumfassenden Gottesliebe. Denn Jeder wird nach dem Maß seiner Liebe beurteilt.

Psalm 100 Vers 2 Dienet dem Herrn in Freude! Tretet vor sein Antlitz mit Frolocken.

So soll der Tag im Gebet mit Freude beginnen und am Abend  mit Freude im Gebet enden.

Psalm 100 Vers 2 Danket dem Herrn, ruft seinen Namen aus !

Danken wir dem Herrn für den neuen Tag, am Tage bei Speis und Trank, am Abend für alles gewesene. Der Tag beginnt im Gebet zu unseren Herrn Jesus Christus.

Psalm 68 Vers 27 In Gruppen lobpreiset Gott, lobpreiset den Herrn ihr vom Stamm Israel!“

Hier könnten wir geistigerweise alle die uns lieb sind mit zum Gebet am Morgen und am Abend immer wann wir im Gebet sind einladen. Mit Dir mein geliebter Jesu, Dir geliebte Mutter, O Hl. Geist,  allen Heiligen, Engeln und Schutzengel Thymian mein, ( Name des Schutzengels )

Zünden wir vorher eine Kerze an mit den Worten, möge diese Kerze brennen als Licht in der Finsternis für die Armen Seelen im Fegefeuer. Verwenden wir Weihwasser mit den Worten Gott segne ewiglich durch die Führsprache des unbefleckten Herzens Mariens die Armen Seelen im Fegefeuer, die Sterbenden Sünder des Tages, Armen Seelen im Mutterleib, Priester auf Erden...... für wenn man sonst noch den Segen, sprechen möchte.

Hier ein Gebetsvorschlag

Durch die Liebesflamme des unbefleckten Herzens Mariens opfere ich alles auf was kommen mag, Freud, Leid, Schmerz, Höhen und Tiefen, Mühen und Plagen, alles was kommen mag, möge ein Werk der Buße und Liebe sein für die Bekehrung  der Sünder, die Armen Seelen im Fegefeuer. Sterbenden des Tags, als Sühneopfer zu deinem kostbaren Blut in Vereinigung mit deinem heiligen Leiden. Amen

Der liturgische Kalender kann uns auch  eine Gebetshilfe sein. Für jeden Tag des Monats steht dort das Gebetsanliegen für uns vom HL. Vater. Auf der Rückseite ein Spruch, Bibellese für den Sonntag. Auf der Vorderseite steht ein Bibelvers für den Tag Vorschläge zu Lesung der Bibel Feiertage und Heilige des Tages. Diese könnten wir beim Namen nennen, mit der Einfügung bittet für uns. Gegebenfalls Personen und Fürbitten an die Heiligen  einfügen. Doch wohin sollen wir unsere Gebete richten: im Leiden und Sterben Jesu, im Kreuzweg, zur Eucharistie Herz Jesu und Mariens, Barmherzigkeit Gottes, Heiliger Geist, Heiligste Dreifaltigkeit, Heilige, Engel ( Michael täglich ) Schutzengel, Arme Seelen im Fegefeuer, Sterbende des  Tages, zum Kreuz. Unser Hauptanliegen zu beten sollte sein für die Bekehrung der Sünder, Armen Seelen im Fegefeuer, sterbenden des Tages, Frieden auf der Welt, Ordensleuten, Priester, Berufene zu Gott, Bekehrung unseres eigenen Landes, die Einheit der Kirche, wozu uns Gott ruft und Anliegen des Hl. Vaters.
Das Gebet sei immer eine Sühne und Buße, Umkehr zu Gott. Bevor wir die Bibel zur Hand nehmen vereinigen wir uns mit Jesu in der geistigen  Kommunion. Dann sollten  wir dem Wort Jesus folgen. [Öffnet das Herz für meine Worte.]  Still  werden zuhören was Jesus von uns will, alles mit einer Lesung aus der Bibel abschließen und über das Gelesene nachdenken. [ Wir können nur unser Herz für das Wort Gottes öffnen, wenn wir es von ganzen Herzen annehmen und danach leben. ] Unser Tag ist ein ständiges beten und arbeiten in Einklang mit Gott. Doch bedarf es auch Zeiten der Ruhe des Ausspannen. So sagte einmal die Mutter Gottes zur Gebetsgruppe in Medjugorje: Heute sollt ihr einen geselligen Abend verbringen und euch mit anderen vergnügen. Doch mit Vergnügen ist sicherlich nicht gemeint worden Alkohol zu trinken und tanzen bis in die Nacht.  Man kann auch ohne diese Dinge sich einen schönen Abend machen. Wir sollen auch hinausgehen in die Natur, einen Spaziergang machen und betrachten was Gott alles geschaffen hat. Die Mutter Gottes bringt zum Ausdruck das alles seine Zeit braucht. Zuerst wir beten und danach kommen die anderen Dinge. An dieser Stelle last uns gleich mit dem beten beginnen.

Betend zum Herrn soll hier eine Anregung zum Gebet geben, wie ich bete. Jeder kann für sich selbst seinen eigenen Gebetsweg suchen.

Danke mein geliebter Jesus Christus, Dir geliebte Mutter Gottes, oh allerheiligste Dreifaltigkeit das ich Euch so tief und aufs innigste lieben kann.




« Zuletzt geändert: 28.08.2013 um 11:13:03 von Brigitta B »  

Mt5/14
Ihr seid das Licht der Welt.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert