Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Locked Topic Das Gebet (Gelesen: 904 mal)
Sr.Theresia
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz gehört JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 187
Standort: 48703
Mitglied seit: 17.01.2008
Geschlecht: weiblich
Das Gebet
16.12.2008 um 17:10:48
 
Das Gebet

Was ist eigentlich Beten?
Beten ist sprechen mit Gott. Mit Gott kannst du über alles sprechen. Er hört dir immer zu. Seine Leitung ist nie besetzt und es ertönt nie die Stimme: "Kein Anschluss unter dieser Nummer." Der nächste Vorteil ist, dass du keine Telefonnummer auswendig lernen musst und der Anruf umsonst ist. Alle Situationen, die du erlebst, kannst du ihm einfach erzählen. Und du wirst erstaunt sein, dass du auf einmal Frieden in deinem Herzen spürst. Diesen Frieden kann nur Gott schenken.

Kannst du Gott alles sagen?Ja, du kannst mit allem zu Gott gehen. Mit all deinen Freuden, aber auch mit all deinen Leiden. Du kannst ihm immer wieder danken für alles, was er dir schenkt. Dazu brauchst du dich gar nicht anstrengen. Wenn du z.B. ein schönes Bild gemalt hast, dann danke Gott für die Gabe des Malens. Denn alles Gute kommt von Gott.
Du kannst Gott auch um etwas bitten. Wenn du morgens aufstehst, dann bitte ihn, dass der ganze Himmel (die Gottesmutter Maria, Jesus, der hl. Josef, dein Schutzengel, dein Namenspatron, alle Engel und Heiligen) dich durch diesen Tag tragen sollen.
Dann sollst du Gott auch immer wieder loben und preisen, weil er so wunderbar ist und dich so lieb hat. Über dieses Gebet freut sich der ganze Himmel. So kannst du überall beten, im Kindergarten, in der Schule, zu Hause, beim Spazierengehen...
Wenn du an einem Kreuz vorbeigehst, dann mach dir ein Kreuzzeichen und spreche: "Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Hl. Geistes, wie im Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen." Dann danke Jesus, dass er für dich am Kreuz gestorben ist. Dadurch hat er dir den Himmel aufgeschlossen. Denn ohne Kreuz gäbe es keine Auferstehung.
Wenn du so den ganzen Tag mit Gott verbunden bist, wirst du spüren, dass du dich nicht mehr einsam und allein fühlst, der ganze Himmel ist dann um dich.


Was ist, wenn du Jesus vergisst und Böses tust?
Ja, dann ist Jesus traurig. Aber er wartet auf dich. Sobald du merkst, dass etwas nicht in Ordnung ist, dann geh zu ihm (ans Kreuz) und sage ihm, dass es dir leid tut.
Wenn du schon älter bist, dann bring es in die nächste Beichte, damit Jesus dich wieder sauber waschen kann.
Eines ist sicher: Jesus ist nicht nachtragend. Er vergibt dir!!!
Und du, kannst du dir selber auch vergeben???

Wir haben bis jetzt über das freie Gebet gesprochen, das aus dem Herzen kommt. Denke immer daran, dass du nie den "Telefonhörer" auflegen darfst, wie gesagt keine Sorge, der Anruf kostet wirklich nichts. Naja nichts kann man nicht sagen, er kostet deine Überwindung von dir selber abzulassen und nur noch nach dem Willen Gottes zu suchen. Willst du das?
Es gibt auch Gebete, die schon vorformuliert sind. Dazu zählt das Vaterunser, das Jesus uns selber gelehrt hat. Wenn wir diese Gebete beten, wissen wir uns mit unserer Kirche verbunden, da diese Gebete von vielen Menschen gebetet werden. Dadurch strömen viele Gnaden auf uns und die ganze Welt herab. Wir wollen ja schließlich nicht nur für uns beten, sondern für alle Menschen auf der Welt.

________________________________________________________________________________
_____________________________________________________________________
Einige Gebete, die in der katholischen Kirche gebetet werden:Im Namen des Vaters,
 und des Sohnes und des heiligen Geistes. Amen.
 Gelobt sei Jesus Christus
(durch Maria und Josef)
in Ewigkeit. Amen.
  ________________________________________________
Gegrüsset seist du, Maria,                                                  
du bist voll der Gnaden,                                                              
der Herr ist mit dir.                                                                      
Du bist gebenedeit unter den Frauen,                                            
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.                          
Heilige Maria, Muttergottes,
bitte für uns Sünder,
jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.
  ____________________________________________________
Vater unser                                                                              
im Himmel                                                                                
geheiligt werde dein Name,                                                          
dein Reich komme,                                                                
dein Wille geschehe,                                                                
wie im Himmel so auf Erden.                                                  
Unser tägliches Brot gib uns heute
und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen. Amen.
  __________________________________________________
 
Heiliger Schutzengel mein,
lass mich dir empfohlen sein.
In allen Nöten steh mir bei,
und halte mich von Sünden frei.
Bei Tag und Nacht, ich bitte dich,
bewahre und beschütze mich. Amen.
« Zuletzt geändert: 01.06.2013 um 17:42:47 von Sr.Theresia »  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert