Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Wer ist Satan? (Gelesen: 3.003 mal)
Joseph
Anwärter zum Ritter der Unbefleckten
**
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 294
Standort: 93158
Mitglied seit: 07.06.2006
Geschlecht: männlich
Wer ist Satan?
18.01.2009 um 22:09:37
Beitrag drucken  
Wer ist Satan? (Teil 1)





Satan, dessen Name „Widersacher“ bedeutet, und dessen Name auch der Teufel ist, führte  bis zu einem Drittel der Engel in einer Rebellion gegen Gott an, in der  Offb 12,4. steht:

4  und sein Schwanz zog den dritten Teil der Sterne des Himmels nach sich und warf sie auf die Erde. Und der Drache stand vor dem Weibe, das gebären sollte, auf dass, wenn sie geboren hätte, er ihr Kind verschlänge.


Dämonen sind Engel, die „ihren himmlischen Rang nicht bewahrten, sondern ihre Behausung verließen“ und sich Satan anschlossen. „Denn Gott hat selbst die Engel, die gesündigt haben, nicht verschont, sondern hat sie mit Ketten der Finsternis in die Hölle gestoßen (2 Pet.2,4) und übergeben, damit sie für das Gericht festgehalten werden, und so steht es  in der Bibel

In Jesaja 14,15-21 steht:

15 Ja, zum Totenreich fährst du hinab, in die tiefste Grube!
16 Die dich sehen, werden dich verwundert anschauen, dich betrachten und sagen: Ist das der Mann, der die Erde erzittern und die Königreiche erbeben machte;
17 welcher den Erdkreis verwüstete und die Städte niederriß; der seine Gefangenen nicht nach Hause entließ?
18 Alle Könige der Völker ruhen mit Ehren, ein jeder in seinem Hause;
19 du aber bist hingeworfen fern von deinem Grabmal, wie ein verachteter Sprößling, bedeckt mit Erschlagenen, vom Schwert Durchbohrten, die man in eine Grube warf und mit Steinen bedeckte, wie ein zertretenes Aas.
20 Du wirst nicht mit jenen vereinigt werden im Grab, denn dein Land hast du verderbt, dein Volk erwürgt; von dem Samen der Übeltäter wird man gar nicht mehr sprechen!
21 Richtet eine Schlachtbank her für seine Söhne, um ihrer Väter Missetat willen, daß sie nicht wieder aufkommen und das Land erobern und den Erdkreis voller Städte machen!

     
     
in 2Pet. 2,4 steht:

4 Denn wenn Gott die Engel, die gesündigt hatten, nicht verschonte, sondern sie in Banden der Finsternis der Hölle übergab, um sie zum Gericht aufzubehalten,

     
Er wollte  Gott gleich sein

In Jesaja 14,13-14 steht:
.

13 Und doch hattest du dir in deinem Herzen vorgenommen: Ich will zum Himmel emporsteigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen und mich niederlassen auf dem Götterberg im äußersten Norden;
14 ich will über die in Wolken gehüllten Höhen emporsteigen, dem Allerhöchsten gleich sein!

und Hesekiel 28,1-2 steht
1 Und das Wort des HERRN erging an mich also: Menschensohn, sage dem Fürsten von Tyrus: So spricht Gott, der HERR: Weil sich dein Herz erhoben hat und du gesagt hast:
2 «Ich bin ein Gott und sitze auf einem Götterthron mitten im Meere», da du doch nur ein Mensch und kein Gott bist, und dein Herz dem Herzen Gottes gleichstellst      
3 siehe, du warst weiser als Daniel, nichts Heimliches war dir verborgen;
4 durch deine Weisheit und deinen Verstand hast du dir Reichtum erworben und Gold und Silber in deinen Schatzhäusern aufgehäuft;
5 durch deine große Weisheit und deinen Handel hast du deinen Reichtum sehr gemehrt, und ob deines Reichtums ist dein Herz sehr stolz geworden.
6 Darum spricht Gott, der HERR, also: Weil du dein Herz dem Herzen Gottes gleichgestellt hast,
7 darum siehe, will ich Fremde über dich bringen, die Gewalttätigsten der Nationen; die sollen ihre Schwerter gegen deine glänzende Weisheit zücken und deine Schönheit entweihen.
8 In die Grube werden sie dich hinabstoßen, daß du den Tod eines Erschlagenen sterbest mitten im Meere.
9 Wirst du dann angesichts deiner Mörder auch noch sagen: «Ich bin Gott», da du doch ein Mensch und nicht Gott bist, in der Hand deiner Schergen?
10 Den Tod der Unbeschnittenen wirst du sterben durch die Hand der Fremden! Ja, ich habe es gesagt, spricht Gott, der HERR!
     


In Jesaja 14 steht, dass Satan ein besonderes Engelwesen war  ein Erzengel, der bei Gott in gutem Ansehen stand. Jesaja 14,11-12



11Deine Pracht und das Rauschen deiner Harfen ist auch ins Totenreich gefahren; Maden werden dein Lager und Würmer deine Decke sein!
12 Wie bist du vom Himmel herabgefallen, du Morgenstern, wie bist du zu Boden geschmettert, der du die Völker niederstrecktest!


Satan war „tadellos“ von dem Tage an, als er geschaffen wurde, bis an ihm Missetat gefunden wurde, und er war „voller Weisheit und über die Maßen schön  in Hes 28,12-15. steht:

11 Weiter erging das Wort des HERRN an mich also:
12 Menschensohn, stimme ein Klagelied an über den König zu Tyrus und sprich zu ihm: So spricht Gott, der HERR: O du Siegel der Vollendung, voller Weisheit und vollkommener Schönheit!
13 In Eden, im Garten Gottes, warst du; mit allerlei Edelsteinen, mit Sardis, Topas, Diamant, Chrysolith, Onyx, Jaspis, Saphir, Rubin, Smaragd warst du bedeckt, und aus Gold waren deine Einfassungen und Verzierungen an dir gearbeitet; am Tage deiner Erschaffung wurden sie bereitet.
14 Du warst ein Gesalbter, ein schützender Cherub; ich habe dich gesetzt auf den heiligen Berg Gottes, und du wandeltest mitten unter den feurigen Steinen.
15 Du warst vollkommen in deinen Wegen von dem Tage deiner Erschaffung an, bis Missetat in dir gefunden wurde.

Doch wurde er „voll Frevels“, sein Herz wurde auf Grund seiner Schönheit hochmütig, und seine Weisheit wurde wegen seines Glanzes verdorben. Er gab seine Heiligkeit und seine Fähigkeit auf, in Barmherzigkeit zuzudecken und wurde ein „Schauspiel“, zur Zerstörung bestimmt
In Hes 28,16-19 steht:
16 Durch deine vielen Handelsgeschäfte ist dein Inneres voll Frevel geworden, und du hast gesündigt. Darum habe ich dich vom Berge Gottes verstoßen und dich, du schützender Cherub, aus der Mitte der feurigen Steine vertilgt.
17 Dein Herz hat sich erhoben ob deiner Schönheit; du hast deine Weisheit um deines Glanzes willen verderbt. So habe ich dich auf die Erde geworfen und dich vor den Königen zum Schauspiel gemacht.
18 Mit deinen vielen Missetaten, durch die Ungerechtigkeit deines Handels, hast du deine Heiligtümer entweiht; da ließ ich Feuer von dir ausgehen, welches dich verzehrte, und ich habe dich auf Erden zu Asche gemacht vor den Augen aller, die dich sahen.
19 Alle, die dich kannten unter den Völkern, entsetzten sich über dich; du bist zum Schrecken geworden und bist dahin für immer!

Satan wandelte sich vom Lichtbringer zum Luzifer in Jesaja 14,12

12 Wie bist du vom Himmel herabgefallen, du Morgenstern, wie bist du zu Boden geschmettert, der du die Völker niederstrecktest!
13 Und doch hattest du dir in deinem Herzen vorgenommen: Ich will zum Himmel emporsteigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen und mich niederlassen auf dem Götterberg im äußersten Norden;
bedeutet „Lichtbringer“) zur „Macht der Finsternis“

In Eph 2,2 steht:
als er entschied, dass sein Status als Engel nicht genug war, und er wie der „Allerhöchste“ göttlich werden wollte

In Jes 14,13-14 steht:
13 Und doch hattest du dir in deinem Herzen vorgenommen: Ich will zum Himmel emporsteigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen und mich niederlassen auf dem Götterberg im äußersten Norden;
14 ich will über die in Wolken gehüllten Höhen emporsteigen, dem Allerhöchsten gleich sein!


Weil die Gesellschaft aus den negativen Werten, die Satan unterstützte, Götzen gemacht hat, nennt ihn die Heilige Schrift den „Gott dieser Welt


Satan herrscht in der  Luft das steht in Eph 2,2

Eph 2,2
1 Auch euch, die ihr tot waret, durch eure Übertretungen und Sünden,
2 in welchen ihr einst wandeltet nach dem Lauf dieser Welt, nach dem Fürsten, der in der Luft herrscht, dem Geiste, der jetzt in den Kindern des Unglaubens wirkt,
3 unter welchen auch wir alle einst einhergingen in den Lüsten unsres Fleisches, indem wir den Willen des Fleisches und der Gedanken taten; und wir waren Kinder des Zorns von Natur, gleichwie die andern.


Christus hat uns lebendig gemacht, wenn wir wollen das steht in Eph 2,4-5::

4 Gott aber, der da reich ist an Erbarmen, hat durch seine große Liebe, womit er uns liebte,
5  auch uns, die wir tot waren durch die Sünden, samt Christus lebendig gemacht (aus Gnaden seid ihr gerettet) dessen verdorbener Geist überall vorhanden ist



Satan der jetzt in den Kindern des Unglaubens wirkt, das steht in Eph 2,2).

Eph 2,2
1 Auch euch, die ihr tot waret, durch eure Übertretungen und Sünden,
2 in welchen ihr einst wandeltet nach dem Lauf dieser Welt, nach dem Fürsten, der in der Luft herrscht, dem Geiste, der jetzt in den Kindern des Unglaubens wirkt,



In Kol 1,13 steht:

12 dankbar dem Vater, der uns tüchtig gemacht hat zum Anteil am Erbe der Heiligen im Licht,
13 welcher uns errettet hat aus der Gewalt der Finsternis und versetzt in das Reich des Sohnes seiner Liebe,
14 in welchem wir die Erlösung haben durch sein Blut, die Vergebung der Sünden;


In 2Kor 4,4 steht:

2Kor 4,4
4 in welchen der Gott dieser Welt (Satan) die Sinne der Ungläubigen verblendet hat, daß ihnen nicht aufleuchte das helle Licht des Evangeliums von der Herrlichkeit Christi, welcher Gottes Ebenbild ist.




Wir sollen nur Gott anbeten Vergleichen Sie das mit der Reaktion des Engels, den Johannes anbeten wollte: „Tu es nicht!“ Offb 19,10.

Offb 19,10
10 Und ich fiel vor seinen Füßen nieder, ihn anzubeten. Und er sprach zu mir: Siehe zu, tue es nicht! Ich bin dein Mitknecht und der deiner Brüder, die das Zeugnis Jesu haben. Bete Gott an! Denn das Zeugnis Jesu ist der Geist der Weissagung.
Engel sollen nicht angebetet werden, weil sie nicht Gott sind.



Quelle: Epheser 2
« Zuletzt geändert: 05.01.2014 um 22:16:21 von Brigitta B »  

&&Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist ganz nahe: Kehrt um und glaubt an das Evangelium. (Markus 1, 15)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Joseph
Anwärter zum Ritter der Unbefleckten
**
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 294
Standort: 93158
Mitglied seit: 07.06.2006
Geschlecht: männlich
Re: Wer ist Satan?
Antwort #1 - 22.01.2009 um 23:20:24
Beitrag drucken  
Wer ist Satan? (Teil 2)





Der Teufel sündigt von Anfang an 1Joh 3,8.
Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm.


So steht es in der Bibel 1Joh 3,8
7 Kindlein, niemand verführe euch! Wer die Gerechtigkeit übt, der ist gerecht, gleichwie Er gerecht ist. Wer die Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an.
8 Dazu ist der Sohn Gottes erschienen, daß er die Werke des Teufels zerstöre.
9 Keiner, der aus Gott geboren ist, tut Sünde; denn Sein Same bleibt in ihm, und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist.





Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge“ Joh 8,44.

So steht es in der Bibel Joh 8,44
42 Da sprach Jesus zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn nicht von mir selbst bin ich gekommen, sondern er hat mich gesandt.
43 Warum versteht ihr meine Rede nicht? Denn ihr könnt ja mein Wort nicht hören!
44 Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun; der war ein Menschenmörder von Anfang an und ist nicht bestanden in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.
45 Weil aber ich die Wahrheit sage, glaubet ihr mir nicht.




Mit seinen Lügen klagt er Gläubige „Tag und Nacht vor unserem Gott an Off. 12,10

So steht es in der Bibel Off. 12,10
10 Und ich hörte eine laute Stimme im Himmel sagen: Nun ist das Heil und die Kraft und das Reich unseres Gottes und die Macht seines Gesalbten gekommen! Denn gestürzt wurde der Verkläger unsrer Brüder, der sie vor unsrem Gott verklagte Tag und Nacht.



Er ist böse, genauso wie er in den Tagen Noahs die Menschheit zur Bosheit verführte: Das Dichten und Trachten ihres Herzens war nur böse immerdar (1Mo 6,5).

So steht es in der Bibel 1Mo 6,5
5 Als aber der HERR sah, daß des Menschen Bosheit sehr groß war auf Erden und alles Gebilde der Gedanken seines Herzens nur böse allezeit,



Sein Verlangen ist es, seinen bösen Einfluss auf Gläubige und potenzielle Gläubige auszuüben, um sie vom hellen Licht des Evangeliums von der Herrlichkeit Christi  abzulenken(2Kor 4,4)

So steht es in der Bibel 2Kor 4,4
3 Ist aber unser Evangelium verhüllt, so ist es bei denen verhüllt, die verloren gehen;
4 in welchen der Gott dieser Welt die Sinne der Ungläubigen verblendet hat, daß ihnen nicht aufleuchte das helle Licht des Evangeliums von der Herrlichkeit Christi, welcher Gottes Ebenbild ist.




sodass sie keinen „Anteil an der göttlichen Natur“ erhalten  2Pt 1,4.

So steht es in der Bibel 2Pt 1,4
3 Nachdem seine göttliche Kraft uns alles, was zum Leben und zur Gottseligkeit dient, geschenkt hat, durch die Erkenntnis dessen, der uns kraft seiner Herrlichkeit und Tugend berufen hat,
4 durch welche uns die teuersten und größten Verheißungen geschenkt sind, damit ihr durch dieselben göttlicher Natur teilhaftig werdet, nachdem ihr dem in der Welt durch die Lust herrschenden Verderben entflohen seid,5 so setzet nun all euren Fleiß zu dem hinzu und reichet dar in eurem Glauben die Tugend, in der Tugend aber die Erkenntnis,



Zu diesem Zweck verleitet er Christen zur Sünde, so wie er Christus versuchte (Mt 4,1-11)

So steht es in der Bibel Mt 4,1-11
1 Darauf ward Jesus vom Geist in die Wüste geführt, auf daß er vom Teufel versucht würde.
2 Und als er vierzig Tage und vierzig Nächte gefastet hatte, hungerte ihn hernach.




und er benutzte Hinterlist, wie bei Adam und Eva, um sie „von der Einfalt gegenüber Christus“ (2Kor 11,3) abzulenken.


So steht es in der Bibel 2Kor 11,3
3 Ich fürchte aber, es könnten, wie die Schlange mit ihrer List Eva verführte, so auch eure Sinne verdorben und von der Einfalt gegen Christus abgelenkt werden.



Um dies zu erreichen, verstellt er sich manchmal als „Engel des Lichts“ (2Kor 11,14), und gibt sich als etwas aus, was er nicht ist.

So steht es in der Bibel 2Kor 11,14
14 Und das ist kein Wunder, denn der Satan selbst verkleidet sich in einen Engel des Lichts.



Durch Verlockungen und durch den Einfluss der Gesellschaft unter seiner Kontrolle, versucht Satan, Christen dazu zu bringen, sich selber von Gott zu entfremden. Ein Gläubiger trennt sich selber durch seine/ihre freie Willensentscheidung, zu sündigen von Gott, indem er der sündigen menschlichen Natur nachgibt und so Satans verdorbenen Wegen folgt und seinen beträchtlichen betrügerischen Einfluss akzeptiert

So steht es in der Bibel Mt 4,1-10; / 1Joh 2,16-17 /  1Joh 3,8; / 1Joh 5,19 /  Eph 2,2 / Kol 1,21 / 1Pt 5,8 / Jak 3,15 /

Mt 4,1-10;
1Darauf ward Jesus vom Geist in die Wüste geführt, auf daß er vom Teufel versucht würde.
2 Und als er vierzig Tage und vierzig Nächte gefastet hatte, hungerte ihn hernach.
3 Und der Versucher trat zu ihm und sprach: Bist du Gottes Sohn, so sprich, daß diese Steine Brot werden!4 Er aber antwortete und sprach: Es steht geschrieben: «Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das durch den Mund Gottes ausgeht.»
5 Darauf nimmt ihn der Teufel mit sich in die heilige Stadt und stellt ihn auf die Zinne des Tempels
6 und spricht zu ihm: Bist du Gottes Sohn, so wirf dich hinab; denn es steht geschrieben: «Er wird seinen Engeln deinethalben Befehl geben, und sie werden dich auf den Händen tragen, damit du deinen Fuß nicht etwa an einen Stein stoßest.»
7 Da sprach Jesus zu ihm: Wiederum steht geschrieben: «Du sollst den Herrn, deinen Gott, nicht versuchen.»
8 Wiederum nimmt ihn der Teufel mit auf einen sehr hohen Berg und zeigt ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit9 und spricht zu ihm: Dieses alles will ich dir geben, wenn du niederfällst und mich anbetest.10 Da spricht Jesus zu ihm: Hebe dich weg von mir, Satan! Denn es steht geschrieben: «Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und ihm allein dienen!»


1Joh 2,16-17
16 Denn alles, was in der Welt ist, die Fleischeslust, die Augenlust und das hoffärtige Leben, kommt nicht vom Vater her, sondern von der Welt,17 und die Welt vergeht mit ihrer Lust; wer aber den Willen Gottes tut, der bleibt in Ewigkeit.

1Joh 3,8;
7 Kindlein, niemand verführe euch! Wer die Gerechtigkeit übt, der ist gerecht, gleichwie Er gerecht ist. Wer die Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an.
8 Dazu ist der Sohn Gottes erschienen, daß er die Werke des Teufels zerstöre.

1Joh 5,19
18 Wir wissen, daß jeder, der aus Gott geboren ist, nicht sündigt; sondern wer aus Gott geboren ist, hütet sich, und der Arge tastet ihn nicht an.
19 Wir wissen, daß wir aus Gott sind und die ganze Welt im argen liegt;
20 wir wissen aber, daß der Sohn Gottes gekommen ist und uns einen Sinn gegeben hat, daß wir den Wahrhaftigen erkennen. Und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohne Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben.
21 Kindlein, hütet euch vor den Abgöttern!


Eph 2,2
2 in welchen ihr einst wandeltet nach dem Lauf dieser Welt, nach dem Fürsten, der in der Luft herrscht, dem Geiste, der jetzt in den Kindern des Unglaubens wirkt,

Kol 1,21
21 Und euch, die ihr einst entfremdet und feindlich gesinnt waret in den bösen Werken, hat er aber nun versöhnt in dem Leibe seines Fleisches durch den Tod,
22 um euch heilig und tadellos und unverklagbar darzustellen vor seinem Angesicht,

1Pt 5,8
8 Seid nüchtern und wachet! Euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen könne;
9 dem widerstehet, fest im Glauben, da ihr wisset, daß eure Brüder in der Welt die gleichen Leiden erdulden.

Jak 3,15
14 Habt ihr aber bitteren Neid und Streitsucht in eurem Herzen, so rühmet euch nicht und lüget nicht wider die Wahrheit!
15 Das ist nicht die Weisheit, die von oben stammt, sondern eine irdische, seelische, dämonische.



Quelle: http://www.pfarre-grinzing.at
« Zuletzt geändert: 04.01.2014 um 17:29:42 von Brigitta B »  

&&Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist ganz nahe: Kehrt um und glaubt an das Evangelium. (Markus 1, 15)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Joseph
Anwärter zum Ritter der Unbefleckten
**
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 294
Standort: 93158
Mitglied seit: 07.06.2006
Geschlecht: männlich
Re: Wer ist Satan?
Antwort #2 - 12.02.2009 um 23:00:30
Beitrag drucken  
Wer ist Satan? (Teil 3)



Satan und seine Dämonen unterliegen der Autorität Gottes. Gott erlaubt solche Aktivitäten, weil es Gottes Wille ist, dass Gläubige die Freiheit (den freien Willen) haben, geistliche Entscheidungen zu treffen



in Hi 16,6-12 steht:
6 Wenn ich rede, so wird mein Schmerz nicht gelindert, unterlasse ich es aber, was geht mir dann ab?
7 Doch jetzt hat Er mich erschöpft. Du hast all meinen Hausstand verwüstet
8 und hast mich zusammenschrumpfen lassen; zum Zeugen ist das geworden, und meine Magerkeit antwortet gegen mich.
9 Sein Zorn hat mich zerrissen und verfolgt; er knirscht mit den Zähnen über mich, mein Feind blickt mich mit scharfem Auge an.
10 Sie haben ihr Maul gegen mich aufgesperrt, unter Schimpfreden schlagen sie mich auf meine Backen, sie rüsten sich allesamt wider mich.
11 Gott hat mich den Buben preisgegeben und den Händen der Gottlosen überliefert.12 Sorglos war ich; da hat er mich überfallen, er hat mich beim Nacken ergriffen und zerschmettert und mich zu seiner Zielscheibe aufgestellt.



Mk 1,27;
27 Und sie erstaunten alle, so daß sie sich untereinander befragten, und sprachen: Was ist das? Eine neue Lehre! Mit Vollmacht gebietet er auch den unreinen Geistern, und sie gehorchen ihm.



Lk 4,41;
41 Es fuhren auch Dämonen aus von vielen, indem sie schrieen und sprachen: Du bist der Sohn Gottes! Und er bedrohte sie und ließ sie nicht reden, weil sie wussten, dass er der Christus sei.



Kol 1,16-17;
16 Denn in ihm ist alles erschaffen worden, was im Himmel und was auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, seien es Throne oder Herrschaften oder Fürstentümer oder Gewalten: alles ist durch ihn und für ihn geschaffen;17 und er ist vor allem, und alles besteht in ihm.



1Kor 10,13;
13 Es hat euch bisher nur menschliche Versuchung betroffen. Gott aber ist treu; der wird euch nicht über euer Vermögen versucht werden lassen, sondern wird zugleich mit der Versuchung auch den Ausgang schaffen, dass ihr sie ertragen könnt.



Lk 22,42;
42 und sprach: Vater, wenn du willst, so nimm diesen Kelch von mir! Doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe!



1Kor 14,32).
32 Und die Geister der Propheten sind den Propheten untertan.





« Zuletzt geändert: 04.01.2014 um 17:24:32 von Brigitta B »  

&&Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist ganz nahe: Kehrt um und glaubt an das Evangelium. (Markus 1, 15)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Joseph
Anwärter zum Ritter der Unbefleckten
**
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 294
Standort: 93158
Mitglied seit: 07.06.2006
Geschlecht: männlich
Re: Wer ist Satan?
Antwort #3 - 16.07.2009 um 23:22:24
Beitrag drucken  
Widersteht dem Teufel  Teil 4


Die wichtigste von der Bibel vorgeschriebene Reaktion des Gläubigen auf Satan und seine Versuche, uns zur Sünde zu verlocken besteht darin, „dem Teufel zu widerstehen, so flieht er von euch“
Jak 4,7;
Mt 4,1-10

und ihm somit „keinen Raum“ oder keine Gelegenheit zu geben
Eph 4,27


Quelle: Vulgata


« Zuletzt geändert: 04.01.2014 um 17:23:33 von Brigitta B »  

&&Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist ganz nahe: Kehrt um und glaubt an das Evangelium. (Markus 1, 15)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Joseph
Anwärter zum Ritter der Unbefleckten
**
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 294
Standort: 93158
Mitglied seit: 07.06.2006
Geschlecht: männlich
Re: Wer ist Satan?
Antwort #4 - 18.10.2009 um 20:36:17
Beitrag drucken  
Satan zu widerstehen umfasst Gebet und sich Christus zu unterstellen (Teil 5)


Vulgata NT



Satan zu widerstehen umfasst Gebet um Schutz, sich Gott im Gehorsam gegenüber Christus zu unterstellen, sich bewusst sein, wie sehr uns das Böse anzieht, geistliche Eigenschaften erwerben (was Paulus als das Anziehen der ganzen Waffenrüstung Gottes nennt), Glaube an Christus, der durch den Heiligen Geist auf uns aufpasst (Mt 6,31; Jak 4,7; 2Kor 2,11; 10,4-5; Eph 6,10-18; 2Th 3,3).



Widerstehen beinhaltet auch, geistlich wachsam zu sein, „denn der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlinge“ (1Pt 5,8-9).



Vor allem setzen wir unser Vertrauen in Christus. In 2. Thessalonicher 3,3 lesen wir, „dass der Herr treu ist; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen“. Wir verlassen uns auf die Treue Christi, indem wir „fest im Glauben stehen“ und uns ihm im Gebet ganz hingeben, dass er uns vom dem Bösen erlösen wird (Mt 6,13).



Christen sollten in Christus bleiben (Joh 15,4) und es vermeiden, sich mit den Aktivitäten Satans zu beschäftigen. Sie sollten über Dinge nachdenken, die ehrbar, gerecht, rein, lieblich sind und einen guten Ruf haben (Phil 4,8) meditieren, statt „die Tiefen des Satans“ zu erforschen (Offb 2,24).



Gläubige müssen auch die Verantwortung akzeptieren, Verantwortung für ihre persönlichen Sünden zu übernehmen und nicht Satan die Schuld zu geben. Satan mag der Urheber des Bösen sein, aber er und seine Dämonen sind nicht die einzigen, die das Böse aufrechterhalten, weil Männer und Frauen aus ihrem eigenen Willen heraus ihr eigenes Böse geschaffen haben und darin verharren. Die Menschen, nicht Satan und seine Dämonen, tragen die Verantwortung für ihre eigenen Sünden (Hes 18,20; Jak 1,14-15).




Vulgata NT
« Zuletzt geändert: 04.01.2014 um 17:23:12 von Brigitta B »  

&&Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist ganz nahe: Kehrt um und glaubt an das Evangelium. (Markus 1, 15)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Joseph
Anwärter zum Ritter der Unbefleckten
**
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 294
Standort: 93158
Mitglied seit: 07.06.2006
Geschlecht: männlich
Re: Wer ist Satan?
Antwort #5 - 25.10.2009 um 20:30:08
Beitrag drucken  
Der Glaube an Jesus Christus schützt uns vor dem Bösen. (Teil 6)

Jesus hat bereits den Sieg errungen




Es gibt keinen anhaltenden Kampf um die universale Vorherrschaft zwischen den Mächten der Finsternis, angeführt von Satan, und den Mächten des Guten, angeführt von Gott. Satan ist nur ein geschaffenes Wesen, völlig Gott untergeordnet, und Gott hat in allen Dingen die oberste Autorität. Jesus hat über alle Ansprüche Satans gesiegt. Durch den Glauben an Christus haben wir bereits den Sieg, und Gott hat Souveränität über alle Dinge   (Kol 1,13; 2,15; 1Joh 5,4; Ps 93,1; 97,1; 1Tim 6,15; Offb 19,6).



Daher brauchen Christen über die Wirksamkeit von Satans Angriffen gegen sie nicht übermäßig besorgt sein. Weder Engel noch Mächte noch Gewalten „können uns von der Liebe Gottes trennen, die in Christus Jesus ist“ (Röm 8,38-39).




Von Zeit zu Zeit lesen wir in den Evangelien und in der Apostelgeschichte, dass Jesus und die Jünger, die er speziell bevollmächtigte, Dämonen von Menschen austrieb, die körperlich und/oder geistig geplagt waren. Dies veranschaulicht den Sieg Christi über die Mächte der Finsternis. Die Motivation schloss sowohl Mitgefühl für die Leidenden als auch die Beglaubigung der Autorität Christi, des Sohnes Gottes, ein. Die Austreibung der Dämonen war mit der Linderung von geistlichen und/oder körperlichen Leiden, nicht mit der geistlichen Frage der Entfernung von persönlicher Sünde und ihrer Folgen verbunden  (Mt 17,14-18; Mk 1,21-27; Mk 9,22; Lk 8,26-29; Lk 9,1; Apg 16,1-18).
 
« Zuletzt geändert: 04.01.2014 um 17:22:46 von Brigitta B »  

&&Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist ganz nahe: Kehrt um und glaubt an das Evangelium. (Markus 1, 15)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Joseph
Anwärter zum Ritter der Unbefleckten
**
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 294
Standort: 93158
Mitglied seit: 07.06.2006
Geschlecht: männlich
Re: Wer ist Satan?
Antwort #6 - 03.11.2009 um 21:40:22
Beitrag drucken  
Satan wird die Erde nicht mehr länger zum Zittern bringen Teil 7                                                
Satan wird die Erde nicht mehr länger zum Zittern bringen, Königreiche erschüttern, die Welt zu einer Wüste machen,
Städte zerstören und die Menschheit in einem Haus von geistlichen Gefangenen eingesperrt halten (Jes 14,16-17).



« Zuletzt geändert: 04.01.2014 um 17:22:06 von Brigitta B »  

&&Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist ganz nahe: Kehrt um und glaubt an das Evangelium. (Markus 1, 15)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Joseph
Anwärter zum Ritter der Unbefleckten
**
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 294
Standort: 93158
Mitglied seit: 07.06.2006
Geschlecht: männlich
Re: Wer ist Satan?
Antwort #7 - 04.11.2009 um 15:37:54
Beitrag drucken  
Wer Sünde tut, der ist vom Teufel Teil 8



„Wer Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an. Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre“  (1Joh 3,8). Indem Satan den Gläubigen zur Sünde reizt, hatte Satan die Macht, ihn oder sie zum geistlichen Tod zu führen, d. h. zur Entfremdung von Gott. Doch Jesus opferte sich selber, „damit er durch seinen Tod die Macht nähme dem, der Gewalt über den Tod hatte, nämlich dem Teufel“  (Hebr 2,14).

Nach der Rückkehr Christi wird er den Einfluss Satans und seiner Dämonen entfernen, zusätzlich zu den Menschen, die ohne Reue an Satans Einfluss festhalten, indem er sie ein für alle Mal in den Gehenna-Feuersee werfen wird(2Th 2,8; Offb 20).

Satan ist ein gefallener Engel, der danach trachtet, Gottes Willen zu korrumpieren und den Gläubigen daran zu hindern, sein oder ihr geistliches Potenzial zu erreichen. Es ist wichtig, dass sich der Gläubige der Werkzeuge Satans bewusst ist, ohne sich zu sehr mit Satan oder Dämonen zu beschäftigen, damit Satan uns nicht übervorteilt (2Kor 2,11).

« Zuletzt geändert: 06.01.2014 um 11:45:30 von Margret FJM »  

&&Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist ganz nahe: Kehrt um und glaubt an das Evangelium. (Markus 1, 15)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert