Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Locked Topic Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars! (Gelesen: 12.463 mal)
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
18.01.2010 um 16:34:05
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

KREUZWEG
Des hl. Pfarrers von Ars!

(Q: P. Palmatius Zilligen.)

Es gibt viele Kreuzwegandachten, die sicher geeignet sind,
das Leiden unseres Herrn Jesus Christus zu betrachten,
aber keine finde ich so ansprechend und lebensnah wie den
Kreuzweg des heiligen Pfarrers von Ars. Es ist ein einmaliger
Dialog zwischen Jesus und ihm. Da er bereits zu seinen
Lebzeiten niedergeschrieben wurde, war es notwendig,
ihn zu überarbeiten, um ihn den heutigen Menschen näher zu
bringen. Obschon der Innhalt sein Eigentum ist, habe ich versucht,
in seinem Sinn einiges hinzuzufügen, um seine Gedanken zur
vollen Ausreife zu bringen.

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:32:19 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #1 - 18.01.2010 um 16:42:42
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Wer diesen Kreuzweg geht, findet sein Wort tröstlich und stärkend:
>> Selig der Mensch, der unter dem Kreuz gelebt hat.<< Wir wissen,
dass echte Jüngerschaft in der Nachfolge des leidenden und
gekreuzigten Herrn besteht. Heute, wo Kreuz und Opfer so gern im
Leben ausgeklammert werden, sollten wir uns das Ideal des heiligen
Pfarrers zu eigen machen: >> Ein Opfer bin ich für euch und setze
mich dafür ein, dass ihr lebendige Porträts des gekreuzigten
Christus werdet.<<

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:34:30 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #2 - 18.01.2010 um 16:50:25
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Auch dürfte sein Gedanke tröstlich sein: >> Ein Gott sehr wohlgefälliges
Gebet ist es, die heilige Jungfrau zu bitten, dem himmlischen Vater die
Wunden seines Sohnes aufzuopfern. Jedes Mal wenn ich eine Gnade
erhielt, habe ich sie auf diese Weise erbeten.>>

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:35:18 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #3 - 18.01.2010 um 17:01:04
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Möge Ihnen dieser Kreuzweg des heiligen Pfarrers viel für das Leben
geben. Mögen Sie auch den Dialog Jesu mit Ihrer Seele schätzen und
Sie erfahren: Durch sein Kreuz und Leiden gelangen wir zur
Herrlichkeit der Auferstehung.

Dies wünscht Ihnen der Herausgeber P. Palmatius Zilligen.
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley


« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:35:46 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #4 - 18.01.2010 um 17:13:05
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley


Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Vorbereitungsgebet!

Ewiger Vater, nimm hin das göttliche Blut, das Jesus Christus,
dein Sohn, bei seinem Leiden vergossen hat! Im Blick auf seine
Wunden, auf sein von Dornen durchbohrtes Haupt, auf sein
liebendes Herz, um aller seiner Verdienste willen verzeihe
den Seelen ihre Schuld und rette sie!
Göttliches Blut meines Erlösers, ich bete dich mit großer Ehrfurcht
und Liebe an, um die Beleidigungen zu sühnen, welche dir so viele
Menschen zufügen.
Mein Jesus, schenke mir Verzeihung und Barmherzigkeit um der
Verdienste deines bitteren Leidens und deiner heiligen Wunden willen!
Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich, denn durch
dein heiliges Kreuz hast du die ganze Welt erlöst.
O Maria, Schmerzensmutter, drücke deines Sohnes Wunden
tief in unsere Herzen ein!
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:36:15 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #5 - 18.01.2010 um 17:39:04
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

I. Station: Jesus wird zum Tode verurteilt!

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Wenn du meine Leiden betrachtest, bringst du mir Erleichterung.
Sag mir, dass du keinen Anstoß an mir nimmst und bereit bist,
mich auf meinem Kreuzweg zu begleiten! Tust du es gerne, bist
du meine ganze Freude. Betrachte mein Herz in allen Phasen
meiner Passion und meine Liebe, mit der ich alles durchlitt!
Schau meine Augen! Darin findest du Mitleid und größte Liebe
inmitten der Grausamkeit der Qualen.
Bringe bei jeder Station dem Vater mein Blut dar, das ich für das
Heil der Welt vergossen habe! Denk daran, dass ich beim Aufstieg
nach Kalvaria auch für jene betete, die mich einst begleiten würden!
Ja, ich bitte dich, geh mit mir und sei an meiner Seite! Bedenke, mit
welcher Liebe ich den Kreuzweg ging, um dir durch meinen Tod das
Siegel göttlichen Lebens zu geben! Um den Meinen das Leben zu
geben, bin ich für sie gestorben.

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:37:01 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #6 - 18.01.2010 um 18:15:01
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

II. Station: Jesus nimmt das Kreuz auf sich!
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Smiley Smiley Smiley

Willig, ja mit innerer Freude habe ich das Kreuz auf mich genommen
und getragen. Schon lange sehnte ich mich nach ihm um deinetwillen
und aus Gehorsam zum Vater. Es war dein Heil. Die Welt erlösen,
weißt du, was das für mich war? Ich trug dich beim Kreuztragen wie
eine Mutter und  sehnte mich danach, dir mein Bild in die Seele zu prägen.
So bitte ich dich: Nimm dein Kreuz auf dich, wie ich das meinige annahm!
Doch nicht nur tragen sollst du es, sondern auch innerlich bejahen. Es ist
die Reliquie meiner großen Liebe. Ganz eins geworden bin ich mit meinem
Kreuz. Wenn du ihm begegnest, begegnest du mir. Tragen wir gemeinsam
unser Kreuz! Betrachten wir seine Leiden, so hören wir Jesus sagen: Meine
Leiden habe ich für dich übernommen und durchlitten. Biete sie dem Vater
an zur Sühne, so trägst du bei zum Heil der Welt. Wir sollten unseren
Tageskreuzweg gehen mit dem Gebet: Würdige mich, Herr, deine Last zu
tragen, denn es ist unaussprechlich  herrlich: DEIN zu sein!


Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:37:38 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #7 - 18.01.2010 um 18:57:47
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

III. Station: Jesus fällt zum ersten Mal unter dem Kreuz!

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Sie treiben mich auf dem Weg nach Kalvaria. Ich bin so müde. Mein
ermatteter Leib ist kraftlos, er bricht zusammen, ist in Schweiß und
Blut gebadet. Das schwere Kreuz fällt auf mich, es erdrückt mich unter
seiner Last. Der steinerne Boden verletzt mein Antlitz. Sand und Staub
der Straße dringt in meine Augen und vermischt sich mit meinem Blut.
Ich bin das verachtungswürdigste Geschöpf der Erde geworden. Wenn
auch die Last des Kreuzes mich fallen lässt, der Eifer für das Heil der
Seelen lässt mich wieder aufstehen und ermutigt mich, den Kreuzweg
fortzusetzen.
Verschließe nicht die Augen und Herz vor der Schwere meines Leidens
und vor meiner Bereitschaft, mich bis zum letzten Blutstropfen zu opfern!
Nichts von dem, was ich für dich in meiner Passion erlitt, soll verloren sein.
Sammle es, schenk es dem Vater und bemühe dich, seine Ehre in allem
zu suchen!
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:38:22 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #8 - 18.01.2010 um 19:31:40
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Smiley
IV. Station: Jesus begegnet seiner Mutter!
Smiley Smiley Smiley
Betrachte meine Mutter! Sie eilt auf mich zu, um mir zu helfen.
Dies ist zwar unmöglich, aber diese Geste und ihr Herzenswunsch
haben mich unsagbar getröstet. Tu das auch, eile öfters
zu meiner Mutter, als sie mich umarmte, hat sie die Kraft erhalten,
unter meinem Kreuz auszuharren und so bei meinem furchtbaren
Tode zu assistieren. Sie wurde durch mein Blut befleckt. Bitte sie,
diese Blutstropfen aufzuopfern und den Sündern zu ihrer Bekehrung
in Gnaden zuzuwenden! Seelen sind kostbar, teuer. An ihnen erglänzt
der Rubin meines Blutes. Es braucht viele Opfer, sie zu retten.
Vereine deine Leiden mit den meinen, um dem Vater besser zu gefallen!
Die Passion und den Tod, den ich in meinem Leibe erleide,
durchlitt meine Mutter in ihrem Herzen.
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:38:55 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #9 - 18.01.2010 um 19:56:43
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Smiley Smiley Smiley

V. Station: Simon von Cyrene
hilft Jesus das Kreuz tragen!


Smiley

Gleich nach der Begegnung mit meiner Mutter kam mir Hilfe:
Simon von Cyrene. Habe doch Sorge um den Nächsten, um
die Sünder! Wenn du für sie betest, dann ist das, wie wenn
du mir deine rechte Hand reichst, mir zu helfen. Wenn du
deinem Nächsten hilfst, so hilfst du mir. Wird dir deine Last
zu schwer, schau in mein blutüberströmtes Antlitz und bitte
mich um Kraft der Ergebung, damit der Segen dieser Last
jenen zugute kommt, die mir die Gefolgschaft oft versagen
wollen! Werde sehend für ihr Leid und ihre Not und greife
helfend ein! So erleichterst du ein wenig meine Kreuzeslast.
Du hilfst mir auch, wenn du dich täglich bemühst, besser zu
werden. Hast du dich schon opferfreudig eingesetzt für die
Erlösung der Welt? Seelen, die nicht an ihre Mühen denken
und nicht an ihre Leiden, sondern nur den einen Wunsch
haben, mir ihre Liebe zu erweisen und mein Herz zu trösten,
das sind jene, die wirklich mein Kreuz tragen und meinem
Herzen Ruhe und Erquickung spenden.

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:39:34 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #10 - 18.01.2010 um 20:24:59
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Smiley

VI. Station: Veronika reicht Jesus
das Schweißtuch dar!


Smiley

Siehst du, wie die Liebe alle Menschenfurcht überwindet?
Betrachte mein schmerzerfülltes Antlitz. Dein liebevoller
Blick ist für mich wie das zarte Schweißtuch der Veronika.
Ihre mitleidende Liebe hielt es mir entgegen. Mit einer Hand
hielt ich es an mein Gesicht und schenkte ihr das Bild meines
Antlitzes. Schau meine Gestalt, zerschlagen von wütenden
Henkersknechten! Schau meine Augen, gefüllt mit Tränen und
Blut, und sei dir dabei bewusst, dass ich dein Gott bin! Präge
dir mein Antlitz ein, das du sahst, als ich die Menschen sterbend
errettete, ein Antlitz, das Leben geben will! Um deiner
Barmherzigkeit willen, mein Jesus, drücke deine heiligen Züge
meiner Seele auf, damit sie immer dein Antlitz trage!
Betrachte, ja liebe die Wunden, die ich mir schlagen ließ für dich
und wodurch ich so viel für dich verdiente! Ich sagte >>verdiente<<,
denn sie waren der Preis, den mein Herz für dich zu zahlen bereit
war. Schau zu, ob du jetzt nicht meinen Wunsch erfüllen kannst,
mich <<über alles<< zu lieben! Wenn du mich so tröstest, präge
ich mein Antlitz in deine Seele ein, damit du meine >>Lichtgestalt<<
werdest für die Welt.
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:40:03 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #11 - 24.01.2010 um 16:31:11
 
 Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
VII: Station:
Jesus fällt zum zweiten Mal unter dem Kreuz!


Christus hat die Sünden aller Menschen getragen. Was ihn erneut zu Boden wirft,
sind die Wiederholungssünden, die oft begangen werden aus Schwäche, Gleichgültigkeit
und Bosheit. Jesus allein weiß, was im Menschen ist. Alle will er retten mit seiner opfernden
und sühnenden Liebe. Seine Lehre für uns lautet: Du kannst mir dabei helfen, wenn du auf
dem Weg nach Kalvaria mutig den Opferkelch füllst mit deinen Opfern und Leiden, damit ich
ihn zum Segenskelch mache für alle, deren Heil gefährdet ist. Dazu braucht es meine Liebe
und meine Gnade.
Denke oft an alle Christen in der Welt: an die Leidenden, die Verfolgten, die Verlassenen,
die Flüchtlinge, die Märtyrer, die Schwerkranken und Sterbenden, die sich bemühen,
mir zu dienen und mich ihrer Liebe zu versichern!
Bete für sie! Biete meine Verdienste dem Vater an! Sie gehören dir. Ich habe sie mit großen
Schmerzen erkauft, habe alles für sie >>bezahlt<< und für dich verdient.
Du kennst zu wenig die Macht des Gebetes: Es ist wie ein starker Arm, der meinen Arm stützt,
und ich erlaube dir, dass du mich stärkst. Dein Gebet ist der Schlüssel zur Öffnung der
Schatzkammer meiner Gnaden. Je mehr du ihn benützt, desto mehr vermittelst du Gnaden
an die Menschen.
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley


« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:40:28 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #12 - 24.01.2010 um 16:48:50
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
VIII. Station:
Jesus begegnet den weinenden Frauen!


Weinet nicht über mich, sondern über die Sünde! Ich sprach so wegen den Henkern,
die mich umgaben und die ich so gerne retten wollte. Was hätte ich nicht alles für sie getan?
Wenn ich dich leiden sehe für mich – geduldig und ergeben – nehme ich deine Leiden
als Zeichen der Liebe an, so als ob die deinen meine Leiden übersteigen und so wertvoll wären,
dass mein Herz sie reichlich belohnen will. Lasse mich deshalb nicht ohne Leiden sein!
Sie weben gleichsam den Sündern das Gloriengewand der Gotteskindschaft.
Die mich liebenden Seelen ziehen mein Erbarmen auf sich, sie sind meine Gehilfen an der Rettung
der Welt. Deine Sehnsucht sei, mein Herz zu trösten, das von Bitterkeit erfüllt ist. Biete meinem
Vater meine Verdienste an, um die Sünden der Menschen zu sühnen! Zu wenige bedienen sich ihrer.
Dir stehen sie zur Verfügung. Benütze sie eifrigst und vermittle Ströme der Gnaden aus meinen
heiligen Wunden denen, die krank sind an Seele und Leib!
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:41:07 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #13 - 24.01.2010 um 17:07:31
 
 Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
IX: Station:
Jesus fällt zum dritten Male unter dem Kreuz!

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Es gibt viele Arten, Fortschritte zu machen, sogar durch Versagen.
Fürchte dich nicht, mich anzurufen, wenn du gefallen bist!
Trägst du die Scherben deiner Fehler zu mir, wird mein Erbarmen
dich neu – ganz machen. Fühlst du dich leer – im Innersten leer
und kraftlos, werde ich deine Leere füllen mit meinem Erbarmen,
und du darfst es miterleben. Jeder >>Fall<< ist für mich ein
Anhaltspunkt, dich zu wandeln zur echten Liebe, womit du fähig
wirst für eine echte Wandlungskraft. Blick auf mich, der ich jedes
Leiden auskoste bis zum Ende! Ich wollte alles leiden, damit du mir
auf halbem Wege deines Leidens begegnen könntest. Ich komme
dir stets entgegen und helfe dir, froh mit deinem Erlöser alles
Schwere zu tragen. Sei zu jedem Opfer und Leiden bereit, ohne dich
dabei aufzuhalten! Für dich heiße es, nicht mit dir, wohl aber mit mir
umzugehen. Gebete und Bußwerke sind der Kaufpreis für die Seelen.
So bitte ich dich, mein Jesus: Hilf uns, dass wir um deiner opfernden
Liebe willen den am Boden liegenden Lastträgern mit dem Blick des
Mitleids und dem Wort und der Tat der Liebe aufstehen helfen und sie
zu deiner Kreuzesnachfolge bewegen!
Lass uns alle, um die wir in Sorge sind oder die uns Leid bereiten,
in unser Gebet und Opfer hineinnehmen und ihnen so Hilfe
und Zuversicht sein!
Schenke uns die Kraft, >>Meilenstein<< zu sein, auf den jeder seine Last
absetzen kann!
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:41:45 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #14 - 24.01.2010 um 18:16:29
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Smiley
X. Station:
Jesus wird seiner Kleider beraubt!


Fürchte dich nicht, meine blutroten Wunden zu sehen! Sie sind dein.
Habe ich sie nicht für dich erlitten? Man muss sie grüßen wie Wohltäterinnen,
die dich gerettet haben.
Kann dein Herz kalt und verschlossen bleiben vor meinen offenen Wunden?
Könntest du da noch zögern, für mich Opfer zu bringen? Mein Blut fließt in
Strömen aus meinem ganzen Körper. Ich lasse meinen Adern sich entleeren
von ihrem Blut, denn ich habe meine ganze Kraft eingesetzt zu leiden. Du
musst dich einfühlen in das Innere meiner bekannten und unbekannten Leiden.
Es geht dir dort auf: Ich bin der >>lebende Schmerz<< aus Liebe für dich
geworden.  Warum wollen die Menschen nicht an meine Liebe glauben?
Mein Leben, Wirken und Sterben war nur Liebe zu den Seelen.
Was du tust für sie, betrachte ich als >>MIR<< erwiesen.
Mögest du an Jesus die Bitte richten: Herz Jesu, Opferlamm der Liebe,
lass mich vor dir eine heilige Opferflamme für dich werden!

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:42:15 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #15 - 24.01.2010 um 18:33:58
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
XI: Station:
Jesus wird ans Kreuz genagelt!


Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
                                 
Wie hätte ich den Mut haben können, den Vorbereitungen zur Kreuzigung,
die vor mir geschahen, zuzusehen, wenn ich nicht den Herzenswunsch
gehabt hätte, die Ehre meines Vaters wiederherzustellen und den Durst
nach deinem Seelenheil zu stillen?
Ich habe für alle den Himmel geöffnet, aber jeder bleibt frei, ihn zu erwerben.
Es liegt an dir, mein Bruder, meine Schwester, durch deinen Beitrag an Gebet,
Opfer und Leiden das Heil vieler Menschen sicherzustellen. Überfällt dich dabei
Furcht und Angst, auch vor mir? Hat man Furcht vor einem Mann, der am Boden
ausgestreckt liegt und seine Hände und Füße den Nägeln ausliefert?
Ja, ich habe euch alle geliebt, einen jeden bis zum äußersten. Zweifelt also nie an mir!
Wenn man solches erlitten hat, was kann man dann noch verweigern? Sooft du mich
dem Vater vorstellst und deine Seele sich mit meiner schmerzvollen Seele vereinigt,
hat sich das Heil der Welt erweitert, weil es eine Ergänzung meines Leidens ist.

Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley

« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:42:45 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #16 - 24.01.2010 um 18:59:58
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

XII. Station: Jesus stirbt am Kreuz!


Knie nieder und bete Mich Sterbenden an! Ich bin gestorben für alle Sünder.
Für dich bin ich gestorben durch die erlittenen Schläge, so früh und so jung.
Ich habe mein Blut fließen lassen, Tropfen für Tropfen bis zum Letzten!
Meine Entstellung am Kreuz und mein Tod brachten in dir das
>>Ecce- Homo – Bild<<  zum Auslöschen und das strahlende Gottesbild zum
Leuchten. So erlebst du die Wahrheit meines Wortes: >>Ich bin gekommen,
dass die das Leben in Fülle haben<<.
Du glaubst nicht, dass wenn du mich so blutig dem Vater darbringst, etwas
Großes im Himmel und auf Erden geschieht? Wozu hätten sonst meine
Schmerzen gedient? Was machst du dir aus der Güte und dem Erbarmen
des Vaters? Erinnere dich an meinen Schrei! Ich schrie dir ein letztes Mal zu:
Schau, wie ich dich liebe, ich gebe alles für dein Glück. Es war die letzte
Liebestat meines Herzens unter schrecklichen Qualen.
Wenn dein Leben einst zu Ende geht, geschehe es mit einem Liebesruf!
Mein Jesus, lass mein Sterben der beredte Ausdruck meiner Ganzhingabe
an Deinen heiligen Willen sein – das letzte Aufklingen des Liebesliedes
meines Lebens vor Deiner göttlichen Majestät! Zu Füßen des Gekreuzigten
geht uns auf: Beim Kreuz zu stehen bringt die Sicherheit, die Barmherzigkeit
zu erfahren. Je dunkler unser Golgotha ist, desto strahlender der ewige
Ostermorgen, weil sein Erbarmen uns hinüberträgt. Vom Kreuze herab dringt
das >Sitio – Mich dürstet<< an unser Ohr. Es ruft nach Liebe und Sühne.
Sühne heißt: sein Erbarmen in sich aufnehmen und weitergeben.
Sühnopfer heißt, auf Golgotha seinen Hauch empfangen und im Opfer seiner
selbst diesen Hauch ausströmen.  Sühne – Tod heißt, in diesem Hauch sterben
und dabei ihn durch sich selbst weiterhauchen lassen.

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:43:35 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #17 - 24.01.2010 um 19:16:06
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
XIII. Station:
Jesus wird vom Kreuz abgenommen!


Wenn du meinen Leib gesehen hättest in den Armen, auf den Knien meiner Mutter!
Er hatte alle Schönheit verloren. Für eure Sünden war er zu Tode verwundet worden,
auf der Erde geschleift, seine Glieder verrenkt, sein Blick erloschen. Das war nicht
mehr mein Antlitz. Meine Mutter betet ihn an, küsst alle Wunden, lässt ihre Tränen
auf mein Antlitz fallen und auf meine Glieder. Sie hatte nur wenig Zeit, doch mit
welcher Liebe und Ehrfurcht  hat sie jede Wunde geschlossen!
Ruhe auch du in den Händen meiner Mutter! Mit Maria bete mich an, küsse meine
Wunden, lass deine Tränen auf mein Antlitz fallen und sage meiner Mutter auch ein
Wort des Trostes! Sie ist ja deine Mutter. O Maria, dein Herz sei mein Altar, ich das
Opfer, das du dem Heiligen Geist darbietest, damit er mit dem Liebesschwert seine
Durchbohrung vollziehe  und ich Jesus zur strahlenden Mitte meines Lebens mache!
Sein ständiges >Sitio< soll mich dazu anspornen, ihn auch für die anderen zu lieben.

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:44:12 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #18 - 24.01.2010 um 19:34:50
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
XIV. Station:
Jesus wird ins Grab gelegt!

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Hättest du je gewagt, den Tod deines Gottes für dich, sein Geschöpf,
so vorzustellen? Du weißt nun, welch grausamen Tod ich erdulden musste.
Fasse Mut und denke oft liebend an meine Passion! Die Liebe Gottes ist
unfassbar. Wir werden sie nie begreifen. Was immer du auch weißt von
meiner Passion und deiner Erlösung, das Verlangen meines Herzens,
das deine Erlösung so sehnlichst gewünscht hat, bleibt dir verborgen.
Vorher war es für dich schwer, aus Liebe zu leiden, aber jetzt, da ich
dir den Weg gezeigt habe, hättest du nicht das Verlangen, dich mit mir
zu vereinigen zur Zeit deiner Prüfungen? Das Schwerste in allen Prüfungen
und Heimsuchungen ist, sich verlassen zu fühlen und von gleichgültigen,
kalten Menschen belächelt zu werden. Bete besonders für sie, dass sie an
diesen Enttäuschungen reifen bis zur Ähnlichkeit mit mir!

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:44:46 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.734
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Re: Kreuzweg des hl. Pfarrers von Ars!
Antwort #19 - 24.01.2010 um 20:02:09
 
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Beim Beten des Kreuzweges geht uns auf:

-      Jesus neigt sich mit seinen heiligen Wunden zu uns herab
       und macht alles wieder gut, wodurch wir ihn beleidigt haben.
-      In  seinem Herzen finden wir größtes Leid
-      In unser Herz legt er tiefen Frieden.
-      Sein Herz zergeht in Verlassenheit –
-      unser Herz sucht er heim mit Trost und Freude.
-      Er wandelt unser Unrecht in Gnade und wählt sich
-      unser Herz als sein Daheim.
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
Der Kreuzweg gibt uns viel Licht für die dunklen und schweren Stunden unseres Lebens.
Alle tapfer bestandenen Leidensstunden belohnt er durch unsere größere Vereinigung mit ihm.
Wir erfahren das Pauluswort: >Ich trage allzeit das Todesleiden Jesu an meinem Leibe,
damit auch die Herrlichkeit des Lebens Jesu an mir offenbar werde.< So bitten wir den Heiland:
Dringe tief in mein Herz ein, dass ich deine Liebe nie mehr verliere! Gib mir Kraft,
dich in dem Kreuz zu lieben, das du mir im Alltag bereitest, um mit dir aufzuerstehen!
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

« Zuletzt geändert: 14.06.2013 um 21:46:13 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert