Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Imaginationsübungen (Gelesen: 1.100 mal)
Brigitta
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.533
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Imaginationsübungen
17.02.2010 um 10:18:56
Beitrag drucken  

Selbst in den Krankenhäusern werden die Entspannungsübungen mit Imaginationsübungen die von den Chamanen stammen gemischt.

Bei den Entspannungsübungen welche ich im Krankenhaus machen solte, mussten wir uns uns auf die Glieder konzentrieren - anspannen und entspannen.
Dann sollten wir auf das Innere  - ich – schauen – dann uns was schönes vorstellen – egal was es ist – und uns von diesem einen Kraftstrom vorstellen der unseren Körper durchfließt -  der uns wieder Kraft gibt. Weiter machte ich diese Übung nicht mehr mit.

Hier mal was es so bei den Imiginationsübungen gibt.

Hier heisst es:

Konzentration auf den inneren Ort:

Der innere Garten" - "Lichtstromübung"

für mich Esoterik pur

lest selbst.

http://www.seelenschmerz-forum.de/index.php?page=LibreContent6List



« Zuletzt geändert: 16.01.2014 um 22:15:56 von Brigitta »  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Ritter der Unbefleckten
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.785
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Imaginationsübungen
Antwort #1 - 17.02.2010 um 14:37:15
Beitrag drucken  
Da wird das Kind nur beim anderen Namen genannt, denn im Grunde genommen sind es ja fast immer dieselben Meditationen und Entspannungsübungen. Sollte dies ja auch mal machen und hatte es auch so versucht vor meiner Umkehr. Doch mir was Vorstellen konnte ich mir überhaupt nicht. Dann  fand ich später die Beschreibung zu einem Jesusgebet, dachte das wäre nicht so schlimm, fand aber den Sinn nicht darin und war von der Gebetsform schnell weg. Da sollte man bei Jesus einatmen und bei Christus ausatmen. Da ist man sich mehr am konzentrieren das man an richtiger Stelle ein und ausatmet als das man sich auf das Gebet und die Worte Jesus Christus konzentriert.

Wenn man so ließt was einem da versprochen wird:
Sicherheit und Geborgenheit und die Erfahrung der Selbsttröstung. Trost und Halt Weisheit, Klugheit, Lebensfreude oder Gesundheit

Pfarrer Dietrich Bonhoeffer schrieb so schön in einem alten Gedicht Von guten Mächten treu und still umgeben,
behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage mit euch leben
und mit euch gehen in ein neues Jahr.

Er sagt es da so schön aller Trost kommt vom Himmel und nicht davon dass man sich selbst tröstet. Das soll nicht sein und wie soll’s gehen? Hier und da kann man sich schon mal vom Menschen Trost holen, doch in erster Linie soll man zu unseren Herrn Jesus Christus gehen und auf ihn hoffen. So wie es im Willen des Herrn ist wird er uns auch heilen. Denn in der Heiligen Schrift steht es ja auch das Jesus viele geheilt hatte Lahme gehen, Blinde sehen, Taube hören. Die Lebensfreude sollte schon bei Gott sein. Was wird uns aller Klugheit bringen wenn wir sie hinaus tragen? Man lese Daniel 8 Kap. Vers 25 Wegen seiner Schlauheit hat er Erfolg mit seinen Täuschungsversuchen. Hochmütig wird er in seinem Sinn und richtet unversehens viele zugrunde. Bei der Weisheit  erinnere ich mal an folgende Bibelstelle Sprüche 2/6 Der Herr ist ja Spender der Weisheit, sein Mund verleiht Wissen und Einsicht. Also können wir folglich die Weisheit nicht durch irgendwelche Gedankenübungen erreichen, sondern nur durch Gott bekommen. Jetzt sagste Dir für irgendwas müssen ja die Übungen nutzte sein, was meinst wie sieht es da mit der Lebensfreude aus? Nix da Du hast dies all nicht nötig den  Psalm37/4 heißt es: Habe am Herrn deine Wonne; dann gibt er dir, was dein Herz begehrt. Da hast Du es der Herr gibt es Dir und das noch um sonst und ohne irgendwelche Anstrengungen. Schale die Bibel auf und du wirst alles finden nachdem Du suchtst.



« Zuletzt geändert: 16.01.2014 um 22:16:20 von Brigitta »  

Der Wunsch unseres Schutzengels, uns zu helfen,  ist weit grösser als der Wunsch, den wir haben, uns von ihm helfen zu lassen.
Don Bosco
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.533
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Imaginationsübungen/Atemübungen
Antwort #2 - 17.02.2010 um 15:43:31
Beitrag drucken  
liebe Inka - ja auch die Atemübungen kommen aus der Esoterik

Sie haben okkulten Charakter und führen in einen veränderten Bewußtseinszustand. Veränderte Bewußtseinszustände öffnen immer sogleich nach einiger Übung, die Tür zum Jenseits.

Die Hindubibel sagt in vielen Versen, das Atemtechniken in Trance führen sollen.
Autogenes Training nach Schulz, Progressive Muskelentspannung nach Jakobsen,
jede Menge Atemübungen die zu den okkulten Praktiken gehören,
zb. Aus der Hexenliteratur kommt – den Atem zu beachten, den Atem zu verlangsamen, zu stoppen für ein paar Sekunden, in den Bauch hinein zu atmen.

Verschiedene Techniken... Hechelatmung, (bei Geburten - hat mir übrigens nichts geholfen, ausserdem frage ich mich, ob diese seltsame Sauerstoffzufuhr gut für das Kind ist - auch unsere Mütter sind ohne ausgekommen)
excesiv atmen
Diese Techniken sind auch in vielen Schulprogrammen zB. in Sucht und Präfentionsprogrammen zu finden.

Lassen wir uns das bloß nicht erzählen, dass wir falsch atmen, flach atmen und dass wir in den Bauch atmen sollen.
Das sind alles okkulte Praktiken die sich in der Magie, Hexen und Chamanentum aber auch in den Religionen des fernen Ostens wiederfinden lassen.

Sage hiermit nicht dass jetzt alle die das praktizieren Hexen sind  Zwinkernd  sondern, dass diese Praktiken von ihnen übernommen wurden und -  ich -  diese von jetzt ab meiden werde.  Smiley

ich denke - Beten und arbeiten, spazierengehen, und die Atmung stimmt -  und hin und wieder tief durchatmen, sonst gibts eine Lungenentzündung, aber das musste ich hier eh schon als ich das alles gehört aus Vorträgen und gelesen habe wo das alles herkommt Zwinkernd

ja yoga die Mutter aller Atemtechniken

http://www.innere-kraft-64.de/atemtechniken.htm

« Zuletzt geändert: 16.01.2014 um 22:16:37 von Brigitta »  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Ritter der Unbefleckten
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.785
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Imaginationsübungen
Antwort #3 - 17.02.2010 um 21:21:45
Beitrag drucken  
„Wer halb atmet, lebt nur halb!“ dieser Ausspruch von dem Link wäre ja auch wieder was zum nachdenken. Es heißt ja auch in einem Sprichwort der ist nur halb bei der Sache. Denke eher halben Herzens beim lieben Gott. Denn wer mit ganzen Herzen dem lieben Gott dient gibt sich nicht mit solchen Esoterischen Sachen ab. Nehmen wir die Leitregel der Benediktiner ora et labora Arbeiten und beten dann geht es uns gut.
« Zuletzt geändert: 16.01.2014 um 22:16:51 von Brigitta »  

Der Wunsch unseres Schutzengels, uns zu helfen,  ist weit grösser als der Wunsch, den wir haben, uns von ihm helfen zu lassen.
Don Bosco
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.533
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Imaginationsübungen
Antwort #4 - 18.02.2010 um 13:51:53
Beitrag drucken  
Hier sagt die Wissenschaft noch was über das Hecheln.

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/260504.html
« Zuletzt geändert: 16.01.2014 um 22:17:03 von Brigitta »  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert