Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Fest Maria Opferung (Gelesen: 643 mal)
Brigitta
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.477
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Fest Maria Opferung
21.11.2012 um 07:43:45
Beitrag drucken  
Fest Opferung Mariens

An diesem Feste will uns die Kirche jenes feierlich Opfer zu Gemüthe führen, durch welches Maria sich selbst Gott dem Allerhöchsten dargebracht hat.
Wie hat sich dieses zugetragen?
Im alten Testamente musste man Gott die Kinder entweder für immer oder für eine gewisse Lebenszeit opfern.
Demgemäß haben Joachim und Anna ihre Tochter, welche eine Frucht ihres Gebetes war, nach ihrem eigenen Verlangen in den Tempel zu Jerusalem gebracht,
wo sich diese zarteste Jungfrau selbst Gott dem Herrn aufopferte und zu Seinem Dienste schenkte.
Denn so geziemte sichs, dass diejenige, welche die lebendige Arche Gottes und das Gefäß des wahren Himmelbrotes werden sollte, in dem Hause Gottes aufbewahrt
und vor aller Befleckung der Welt gesichert würde.
Ist Maria allzeit im Tempel geblieben?
Nein; denn man muß nicht glauben, dass sie sich Tag und Nacht im Tempel aufgehalten habe, sondern es waren rings um den Tempel Wohnungen für Priester
und andere Gott geheiligte Personen, so wie für die geopferten Kinder, welche unter der Aussicht der Priester in dem Gesetze Gottes unterrichtet,
und zu dem Dienste des Tempels ihrem Alter und ihren Fähigkeiten gemäß angehalten wurden. Hierunter befand sich auch Maria, welche durch ihre Tugend
und durch ihren Eifer im Dienste Gottes alle andern übertraf und so in dem Hause Gottes selbst zu einem lebendigen Tempel Gottes erwuchs,
bis sie nach Anordnung Gottes mit dem heiligen Josef vermählt wurde, mit welchem sie in unverletzter jungfräulicher Reinigkeit eben so heilig lebte,
als wenn sie beständig im Tempel geblieben wäre.

Lehrstücke:
1.  Groß ist dieses Opfer von Seite der Eltern Marias welche sich ihres liebenswürdigsten Kindes, Gott zu Liebe, berauben, dasselbe Ihm schenken
     und zu Seinem Dienste im Tempel überlassen. Eltern! Gott verlangt eben nicht von euch, dass ihr Ihm eure Kinder im Tempel opfern sollt,
     dass sie wie Maria daselbst verbleiben; obwohl aber, dass ihr dieselben als lebendige Tempel Gottes,
     wozu sie in der heiligen Taufe eingeweiht wurden, Ihm rein und heilig zu erhalten euch bestrebt.
     Ihr sollt sie Ihm also nach ihrer Geburt sogleich in der Kirche und von Jugend auf zu Seinem heiligen Dienste aufopfern
     und sie hierzu in euern Häusern die ihr in Tempel und Gotteshäuser durch euer christliches Leben umwandeln könnt,
     anhalten, wenn ihr einst Freude an ihnen erleben wollet.

2.  Maria schenkt und opfert sich Gott, sobald sie nur zu Seinem Dienste fähig ist; sie schenkt sich Ihm ohne Vorbehalt;
     sie schenkt für allezeit ohne Widerruf.
     Wann werden wir uns denn Gott einmal ernstlich schenken? –
     Wir sind Ihm zwar schon in der heiligen Taufe geschenkt und zu Seinen Tempeln eingeweiht worden;
     wir haben dem Teufel und der Welt widersagt; wir haben uns verbunden, nur für Gott zu leben und diesen Bund vielleicht schon oft erneuert.
     Allein, haben wir ihn auch gehalten? –
     Haben wir nicht das, was wir mit einer Hand geschenkt, mit der andern wieder entzogen?
     Haben wir nicht den Tempel unseres Herzens durch die schändlichsten Gelüste entweiht? -  
     Haben wir nicht mehr für uns, für die Welt, für die Eitelkeit, als für Gott gelebt? –
     Warum werden wir uns also Gott aufrichtig und für allezeit schenken? –
     Wird aber Gott alsdann, nachdem wir alle unsere Kräfte in dem Dienste der Welt, des Teufels und der Sünde verzehrt haben,
     das Opfer unseres Lebens annehmen? –
     Wird Er zufrieden sein, wenn wir Ihm dann erst dienen wollen, da wir der Welt nicht mehr dienen, können;
     wenn wir dann erst für Ihn zu leben anfangen wollen, da wir bald zu leben aufhören müssen?
     Gott ist ein ehrfürchtiger Herr; Er ist mit einem zwischen Ihm und den Geschöpfen geteilten Herzen nicht zufrieden.
     Er will und muß von ganzem Herzen, von ganzer Seele und allen Kräften geliebt sein.
     Selig ist also, der sich Gott von seiner Kindheit an ergibt. Und das Joch des Herrn von Jugend auf trägt. (Klagelied. 3, 27)

Gebet der Kirche:
O Gott, der Du gewollt hast, dass die seligste und allezeit reine Jungfrau Maria als eine Wohnung des heiligen Geistes im Tempel dargestellt wurde:
verleihe uns die Gnade, dass wir durch ihre Fürbitte einst in den Tempel Deiner Herrlichkeit aufgenommen zu werden verdienen, durch unsern Herrn Jesum Christum.

Gebet zu Maria
Heilige Maria! Die du dich der allerheiligsten Dreifaltigkeit zum angenehmsten Opfer im Tempel dargegeben hast: erflehe mir die Gnade, dass mein Herz ein Gott würdiges und wohlgefälliges Opfer werden möge. Ich will von jetzt an mir selbst und meinen bösen Neigungen absterben und Gott allein leben. Möchte aus meinem Herzen kein Gedanke, aus meinem Munde kein Wort, und aus mir selbst kein Werk hervorgehe, welches nicht zur Ehre Gottes und zum Nutzen des Nächsten gereiche, bis ich aus Liebe zu meinem Gott, gleich einem Opfer verzehrt, deinem göttlichen Sohne dargestellt werden möge. Amen.

Goffine 1842


Bildquelle: ecclesiaveritas
« Zuletzt geändert: 21.11.2014 um 10:33:58 von Brigitta »  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.477
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Fest Maria Opferung
Antwort #1 - 21.11.2014 um 11:00:28
Beitrag drucken  
Einweihung der Kirche Maria Nova  in Jerusalem.
Gedenktag der Darbringung Mariens im Tempel zu Jerusalem durch ihre Eltern Joachim und Anna.
Im Alter von 3 Jahren wurde Maria von Tempelfrauen erzogen.


Schon im AT wurde die erste Frucht eines Baumes - als Dank für die erwiesene Fruchtbarkeit
und als Bitte für weiteren Segen geopfert,
so haben Joachim und Anna ihre Tochter als Erstlingsgabe Gott im Tempel geopfert.

Wegen evtl.Autorenrechte, bitte "unter uns" weiterlesen.


Gesegneten Festtag!
Smiley   Smiley
  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert