Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Marienmonat Mai (Gelesen: 878 mal)
Brigitta
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.477
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Marienmonat Mai
01.05.2013 um 12:35:42
Beitrag drucken  
Smiley



Am 1. Mai begehen die Bayern das Fest der Patrona Bavariae (Patronin des Bayernlandes) dessen Titel auf Kurfürst Maximilian zurückgeht.
An diesem Tag wird wieder täglich der Wettersegen gespendet.

Im Mai finden auch zu Ehren der Mutter Gottes Maiandachten statt.
Der Mai gilt als der Marien- und Wonnemonat.
Fast in jeder Kirche wird ein „Maialtar”, hergerichtet, eine besonders mit Blumen und Kerzen geschmückte Marienstatue, die den Mittelpunkt der Maiandachten darstellten.
Früher fuhren wir fast jeden Tag  mit dem Rad zur Maiandacht  zu Ehren der heiligen Gottesmutter Maria.

Die erste von den Kamillianern (Krankenpflegeorden) durchgeführte Maiandacht fand in Ferrara (Italien) 1784 statt.
Im 19. Jahrhundert verbreitete sich diese Andachtsform von Italien aus weltweit.
In Deutschland fand die erste Maiandacht 1841 im Kloster der Guten Hirtinnen in München-Haidhausen statt.
Die deutschen Diözesen folgten innerhalb weniger Jahre: 1842 Aachen und 1844 Regensburg.
Bis in die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg war es in Deutschland üblich, dass auch jede Familie im Monat Mai zu Hause einen „Maialtar” aufbaute:
Im Herrgottswinkel eine Marienstatue mit Blumen geschmückt.
Ein zusätzliches Ave-Maria zum Morgen-, Tisch- oder Abendgebet und der „Engel-des-Herrn” um 12 Uhr galten als üblich.  

Information von einem Priester

Link: Kirche Patrona Bavaria

Smiley

Smiley       Smiley  
Bildquelle: ecclesiaveritas
Smiley

« Zuletzt geändert: 04.06.2013 um 19:10:51 von Brigitta »  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Ritter der Unbefleckten
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.736
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Marienmonat Mai
Antwort #1 - 01.05.2013 um 18:55:13
Beitrag drucken  
Patronin von Bayern

Als die feindlichen Schweden sengend und brennend durch Bayern zogen, Klöster plünderten, Kirchen entweihten und Alles verloren schien, weil Niemand war, der ihnen halt gebot, da regierte Kurfürst Max I in Bayernland; er sah die rauchenden Trümmer der Burgen, sah sein Volk weinen auf den Schutthaufen der eingeäscherten Dörfer – da stieg er schmerzgepressten Herzens herab von seinen Thron, um der Retter seines Volkes, der Retter seiner Kirche zu werden. Aber  Kurfürst Marx konnte und wollte sein Banner nicht retten – ohne Maria. Darum wallfahret er hin nach Altötting und schloss ein feierliches Bündnis mit Maria des Inhalts, das wenn sie ihn und Bayern aus solch schwerer Not retten würde, für alle Zukunft er und sein Haus und sein Volk dem Dienste Mariens verlobt sein wolle. Die Urkunde dessen aber hat er mit seinen eigenen Blut geschrieben und unter den Gnadenaltar niedergelegt. Der brave Tilln ward zum Feldherrn erkoren; aber auch er getraute sich nicht in dem Kampf , bis er nicht zuerst nach Altötting gegangen und zehn Tage zu den Füßen Mariens betend sich Mut und Glück der Waffen geholt hat. Dann erst bricht er auf nach Prag, um die große Schlacht am weißen Berge zu schlagen; die Losung aber, die er gegeben ist: Maria, Maria! Und sieh da! Der Sieg ist sein und der Glaube triumphiert Bayern ist gerettet. Zum ewigen Gedächtnisse ward auf dem Hauptplatz  zu München die Mariensäule aufgerichtet, von deren Höhe die Patronin Bayerns auf Fürst und Volk hernieder schaut. Als in der Stadt die Cholera wütete mit vielen Toten wurde ein Bittamt zur Maria gehalten und die Krankheit wich. Die Geretteten aber, eingedenk ihrer Pflicht als Kinder Mariens, halten ihr zu Ehren am Rettungstage alle Jahre eine feierliche Dankandacht. Christliche Zuhörer! Wir sind Kinder des schönen Bayernlandes, freuen wir uns, das wir eine so gute Patronin haben ; freuen wir uns besonders heute, weil unsere Patronin so hoch in den Himmel erhoben, so nahe an Gottes Thron gestellt und mit so großer macht ausgestattet worden.


Quelle: Der Marien-Prediger: Eine homilet. Monatsschr, Band 2  
von Ludwig Gemminger Beneficiat
erschienen 1864 im Friedrich Pustet Verlag



Mariensäule


1638 wurde die Mariensäule durch den Kurfürst Maximilian I errichtet und es fanden regelmäßig einmal im Jahr dort eine Dankandacht zur Patronin von Bayern der Mutter Gottes statt. Am 7 November 1638 hatte Bischof Veit Adam von Gepeckh die Mariensäule eingeweiht. Bis ins Jahr 1773 hielten die Prozessionen zur Partronin von Bayern an. Im Rahmen der Säkularisation des Jahre 1803 wurde es dann verboten vor der Mariensäule Gebete zu halten. Als der Zweite Weltkrieg ausbrach stellte man die Mariensäule vorrübergehend in die Liebfrauenkirche.1945 erhielt sie dann aber wieder ihren Standort. Ein weiteres mal wurde die Mariensäule entfernt im Jahre 1966 wegen bauten eine U Bahn sowie S Bahn.1970 stellte man ein Kopie des Marienbildes die zuvor vergoldet wurde auf die Säule. Wenn auch eine Zeitlang vor dem Marienbilde nicht mehr gebetet wurde, hatte Maria ihre Kinder nicht verlassen. Seit nun mehr 43 Jahren steht die Mariensäule in der Münchner Innenstadt auf den Marienplatz  und alljährlich kommen von überall Menschen her um der Mutter Gottes ihren dank abzustatten.
« Zuletzt geändert: 04.06.2013 um 19:11:07 von Brigitta »  

Der Himmel auf Erden ist überall,
wo ein Mensch von Liebe zu Gott, zu seinen
Mitmenschen und zu sich selbst erfüllt ist.

Hildegard von Bingen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
br_klaus
Ehrenhalber
****
Offline


Mein Herz gehört JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2
Mitglied seit: 30.07.2012
Geschlecht: männlich
Re: Marienmonat Mai
Antwort #2 - 03.05.2013 um 00:13:15
Beitrag drucken  
Hallo, liebe Brigitta!

Ursprünglich ging der Wettersegen vom 3. Mai (Fest Kreuzauffindung) bis zu 14. September (Fest Kreuzerhöhung). Das sind die Zeiten, wo am meisten die Gefahr von Unwettern droht.
GOTTES Segen!
P. Nikolaus
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.477
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Marienmonat Mai
Antwort #3 - 03.05.2013 um 05:31:24
Beitrag drucken  
uew. Vergelts Gott für den genauen Termin lieber P. Nikolaus!

Ohh Auffindung des Hl. Kreuzes ist ja dann heute!

und Herz Jesu Freitag!

und Hl. Philippus und Jakobus d. J.

und Fest Maria, Königin Polens..

So ein Gnadentag!

Gottes reichen Segen!  


« Zuletzt geändert: 04.06.2013 um 19:11:30 von Brigitta »  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert