Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Welt verändern - Frieden (Gelesen: 695 mal)
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.994
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Welt verändern - Frieden
19.01.2016 um 12:28:55
Beitrag drucken  
Möchte hier ein Zitat von John F. Kennedy vorweg nehmen wo es heißt: All das, was wir uns vornehmen müssen, wird nicht in den ersten Tagen vollendet werden, ja vielleicht nicht einmal zu unseren Lebzeiten, doch lasst uns beginnen. Im Leben bemühen wir uns oft und irgendwie haben wir das Gefühl es ändert sich überhaupt nix. Sei es die Geschehnisse auf der ganzen Welt oder im näheren Umfeld. Denke da noch an ein anderes altes Zitat indem wir aufgefordert werden wenigstens in unseren Leben einmal einen Apfelbaum gepflanzt zu haben. Das wir zwar nichts von der Ernte haben werden dafür aber unsere Nachkommen. Würde von der jetzigen Generation kein Apfelbaum gepflanzt und der nächsten auch nicht könnten irgendwann die Bäume aussterben. Also wird der Apfelbaum gepflanzt damit er Bestand hat. So ist das auch in anderen Dingen des Lebens und so sollten wir wie im Zitat vom Kennedy den Ruf folgen, doch lasst uns beginnen. Geben wir unser Bestes, das was in unseren Möglichkeiten ist. Wenn wir Jahrelang um den Frieden, eine besseren Welt gebetet haben und uns fragen wo wird es besser sind wir nicht betrübt. Vielleicht werden wir den großen Weltfrieden, die bessere Welt nie erleben, aber eins ist gewiss mit unseren tun haben wir vielleicht diese Zeit des großen Friedens beschleunigt oder ohne das es uns eventuell bewusst wurde im kleinen, im Umfeld Frieden gebracht. Jeder Mensch hat eine Aufgabe auf Erden und mit Gottes Hilfe können wir einiges bewirken. Hören wir auf unser Herz und was Gott uns sagen will. Wenn ich mit Menschen zusammen komme und rede heißt es ach von dem was so auf der Welt los ist möchte ich jetzt nix hören und wo ich einen Besuch mache kommt nach kurzer Zeit erzähl mir was Schönes. So habe ich mir vorgenommen die Herzen der Menschen zu erfreuen, erbauen. Mit Gottes Wort, schönen erlebten Dingen. Sage mir selbst gebe was ich geben kann, bitte den Herrn um seine Herzensfreude und den Herzensfrieden. Was mir der Herr schenkt an Gnaden versuche ich weiter zu reichen. Einmal werde ich sehen was ich auf Erden bewegt habe, wenn nicht auf dieser Erde dann in der Ewigkeit. Also lasst uns beginnen und nicht betrüben für das was nicht ist. Herr Jesus Christus schenke uns deinen Frieden, deine Freude. Amen
  

Im Lichte Jesus Christus wandeln.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert