Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Jubiläumsjahr 100 Jahre Fatima (Gelesen: 2.455 mal)
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.746
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Jubiläumsjahr 100 Jahre Fatima
09.12.2016 um 11:15:26
Beitrag drucken  

27. November 2016 begann und am 26. November 2017 endet

In diesem Jahr wird uns ein Ablass geschenkt wenn wir die Ablassbedingungen einhalten
das Vater unser und Glaubensbekenntnis beten. Da nicht alle am 13 eines Monats nach
Fatima fahren können besteht die Möglichkeit in eine Kirche zu gehen wo das Bild der
Mutter Gottes von Fatima feierlich ausgestellt wird zur Verehrung und dort zur Mutter
Gottes von Fatima zu beten oder die hl. Messe zu besuchen gibt es jeweils an dem 13 des
Monats einen Ablass. Deshalb lade ich euch ein holt das Bild der Mutter Gott von Fatima
in eure Kirche und stellt es dort auf. Selbst habe ich schon ein Bild ausgedruckt das ich
nächste Woche mit in unseren Gebetskreis nehme. Mehr zum Ablass im Link

http://de.catholicnewsagency.com/story/so-gewinnt-man-einen-vollkommenen-ablass-...



Smiley
  

Wir wollen in der Freude nicht die Gottesfurcht vergessen und im Leid die Hoffnung niemals aufgeben.
Gregor von Nazianz

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.746
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Jubiläumsjahr 100 Jahre Fatima
Antwort #1 - 08.02.2017 um 10:32:22
Beitrag drucken  
Programm zu 100 Jahrsfeier im Link

http://de.radiovaticana.va/news/2016/08/17/portugal_programm_zu_100-jahr-feiern_...

Was geschah am 13 Mai 1917?
Die Mutter Gottes erschien drei Hirtenkinder Jacinta Marto, Francisco Marto. Sr Lucia dos Santos. Mehr zur Geschichte und den Ereignissen im Link.

http://ecclesiaeveritas.net/index.php?title=Fatima
  

Wir wollen in der Freude nicht die Gottesfurcht vergessen und im Leid die Hoffnung niemals aufgeben.
Gregor von Nazianz

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.232
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
Jubiläumsjahr 100 Jahre Fatima
Antwort #2 - 08.02.2017 um 19:19:12
Beitrag drucken  
Hier noch ein Link von uns: http://jahr.center
  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.746
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Jubiläumsjahr 100 Jahre Fatima
Antwort #3 - 06.04.2017 um 11:31:40
Beitrag drucken  
Im Frühling des Jahres 1916  erschien den Hirtenkindern Jacinta Marto , Sr Francisco Marto. Lucia dos Santos zunächst
der Engel des Friedens und forderte die Kinder auf Bringt dem Herrn ständig Gebet und Opfer dar. Folgendes Gebet wurde den Kindern übermittelt.

O mein Gott, ich glaube an Dich, ich bete Dich an, ich hoffe auf dich. Ich bitte Dich um Verzeihung für jene,
die nicht an Dich glauben, Dich nicht anbeten, nicht auf Dich hoffen und dich nicht lieben.

  

Wir wollen in der Freude nicht die Gottesfurcht vergessen und im Leid die Hoffnung niemals aufgeben.
Gregor von Nazianz

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.746
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Jubiläumsjahr 100 Jahre Fatima
Antwort #4 - 27.04.2017 um 10:38:42
Beitrag drucken  
Nach dieser ersten Erscheinung erschien der Engel des Friedens den Kindern ein zweites Mal
und forderte sie auf doch noch mehr zu beten. Sie sollten auch die Leiden geduldig tragen
und aus allen ein Opfer zumachen. Indem sie es aufopfern zur Sühne für die
Sünden sowie für die Bekehrung der Sünder. Diese Bitte des Engels an die Hirtenkinder ist
auch ein Ruf an die ganze Menschheit das Gebet an die erste Stelle zu setzen und sie
aufzuopfern. Denn viele Menschen sind fern von Gott und haben auch keinen Glauben
an die Existenz Gottes. Deshalb sollten wir diesen Menschen Gott näher bringen indem
wir für sie beten das sie sich bekehren und Gott kennenlernen.
  

Wir wollen in der Freude nicht die Gottesfurcht vergessen und im Leid die Hoffnung niemals aufgeben.
Gregor von Nazianz

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.746
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Jubiläumsjahr 100 Jahre Fatima
Antwort #5 - 30.04.2017 um 16:36:54
Beitrag drucken  
Besinnlicher Nachmittag-mit Pater Bernhard Vosicky zu 100 Jahre Fatima

https://soundcloud.com/stiftheiligenkreuz/besinnlicher-nachmittag-pater-bernhard
-vosicky

  

Wir wollen in der Freude nicht die Gottesfurcht vergessen und im Leid die Hoffnung niemals aufgeben.
Gregor von Nazianz

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.746
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Jubiläumsjahr 100 Jahre Fatima
Antwort #6 - 02.05.2017 um 12:57:09
Beitrag drucken  
Schauen wir nun auf die dritte Erscheinung des Engels die sich laut Sr. Lucia im Oktober 1916 ereignet hatte.
Bei dieser Erscheinung hatte der Engel einen Kelch in der Hand darüber hielt er eine Hostie. Aus der Hostie
tropfte Blut in den Kelch. Nachdem der Engel nun die Hostie schweben ließ kniete er nieder  betete dreimal folgendes Gebet.

Heiligste Dreifaltigkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist, ich bete Dich in tiefster Ehrfurcht an.
Ich opfere Dir auf den kostbaren Leib, das Blut, die Seele und Gottheit unseres Herrn
Jesus Christus, der in allen Tabernakeln der Welt gegenwärtig ist, zur Sühne für die
Schmähungen und Entweihungen und für die Gleichgültigkeit, mit der Er beleidigt wird.
Durch die unendlichen Verdienste seines Heiligsten Herzens Maria bitte ich
Dich um die Bekehrung der armen Sünder. Amen

Nun reichte der Engel den Hirtenkindern den Kelch aus dem sie trinken sollten mit den Worten
Empfanget den Leib und trinket das Blut Jesus Christi. Er wird so schrecklich beleidigt durch
die undankbaren Menschen. Sühnet ihre Sünden und tröstet euren Gott.

  

Wir wollen in der Freude nicht die Gottesfurcht vergessen und im Leid die Hoffnung niemals aufgeben.
Gregor von Nazianz

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.746
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Jubiläumsjahr 100 Jahre Fatima
Antwort #7 - 05.05.2017 um 13:33:42
Beitrag drucken  
Fatima verbindet
Jetzt zum Jubiläumsjahr 100 Fatima wurde ein Stück der Berliner Mauer nach Fatima gebracht. Zum Dank für den friedlichen Ausgang der Maueröffnung. Mehr im Link

http://www.erzbistumberlin.de/medien/rundfunk/wort-des-bischofs/radiowort/datum/...
  

Wir wollen in der Freude nicht die Gottesfurcht vergessen und im Leid die Hoffnung niemals aufgeben.
Gregor von Nazianz

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.746
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Jubiläumsjahr 100 Jahre Fatima
Antwort #8 - 11.05.2017 um 12:32:03
Beitrag drucken  
Nach diesen drei Erscheinungen des Engels des Friedens erschien den Kinder 6 Mal  die  Mutter Gottes
und es folgte später eine 7 Erscheinung  in Pontevedra  Spanien. Die erste Erscheinung ereignete sich
Aljustrel der Cova da Iria Immer jeweils des 13 eines Monats sollten sich die Kinder am vereinbarten Ort
eintreffen. Ihre Sendung damals an den Kindern ist nach wie vor aktuell und ein Aufruf an die ganze
Menschheit. Opfer zu bringen besonders für die Sünder, Leiden geduldig anzunehmen, den Rosenkranz
zu beten, umzukehren und Buße zu tun sowie wie Weihe an ihr unbeflecktes Herz.
Im Link Marienweihe nach dem Heiligen Ludwig Maria Grignion v. Monfort

http://www.br-thomas-apostolat.de/Katechese/33tagesweihe/index.htm


  

Wir wollen in der Freude nicht die Gottesfurcht vergessen und im Leid die Hoffnung niemals aufgeben.
Gregor von Nazianz

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.746
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Jubiläumsjahr 100 Jahre Fatima
Antwort #9 - 14.05.2017 um 20:30:28
Beitrag drucken  
Das Wunder von Fatima

Im Link kann sich der Film angesehen werden


https://www.youtube.com/watch?v=IwXIByprGj8
  

Wir wollen in der Freude nicht die Gottesfurcht vergessen und im Leid die Hoffnung niemals aufgeben.
Gregor von Nazianz

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.746
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Jubiläumsjahr 100 Jahre Fatima
Antwort #10 - 20.05.2017 um 17:32:57
Beitrag drucken  
Buchempfehlungen

Fatima- Gebetsbuch
Mit Gebete, Betrachtungen, Gebete aus Fatima
Erschienen im Miriam – Verlag

Fatima Das Buch für Pilger
Mit Gebete, Lieder und Erklärungen was in Fatima geschehen war
Erschienen im Steyler Verlag – Wort und Werk

Sr. Lucia spricht über Fatima
Dieses Buch ist im Internet noch erhältlich doch kann ich den der Verlag nicht nennen, da ich das Buch verliehen und nicht wiederbekommen.

Die Aufrufe der Botschaft von Fatima
Dieses Buch kann über den Miriam – Verlag bestellt werden
Ein super Buch von Schwester Lucia  selbst geschrieben. Sie schreibt in dem Buch über die Geschehnisse
in Fatima mit Betrachtungen dazu sowie Betrachtungen zu den 10 Geboten und den Rosenkranz.
  

Wir wollen in der Freude nicht die Gottesfurcht vergessen und im Leid die Hoffnung niemals aufgeben.
Gregor von Nazianz

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.746
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Jubiläumsjahr 100 Jahre Fatima
Antwort #11 - 09.07.2017 um 13:23:54
Beitrag drucken  

Gebet

Wenn wir die Ereignisse von Fatima mit ihren Erscheinungen betrachten steht wie auch in den vielen
anderen Erscheinungen wo die Mutter Gottes sich in verschiedenen Ländern offenbart hat das Gebet
im zentralen Mittelpunkt. Durch das Gebet sind schon zahlreiche Wunder geschehen und wo gebetet
wird zieht auch der Friede Gottes ein. Das betende gläubige Volk wird einmal ins himmlische Jerusalem
ins Reich Jesus Christus mit Jubel einziehen wenn er im Willen Gottes die 10 Gebote beachtend lebt.
Im Matthäus- Evangelium wird uns von den törichten und klugen Jungfrauen berichtet. Die Jungfrauen
waren zum Festmahl geladen doch nur jene die zeitig mit ihren brennenden Lampen ankamen wurde die
Tür zum Festsaal geöffnet. Jene die zu spät kam weil ihnen das Öl ausgegangen war standen vor
verschlossener Tür. Sehen wir uns als die Lampen und das Öl als die Gebete. Wenn wir beten füllen wir
unsere Lampe also uns mit Öl auf und wir werden leuchten. Der Herr sieht uns schon von weiten kommt
auf zu uns und nimmt uns in sein Reich auf. Doch wenn wir nicht beten werden wir uns, unsere Lampe
nicht mit Öl auffüllen. Wo nicht gebetet wird wandelt der Mensch in Finsternis. Doch in der Finsternis wird
der Herr uns nicht erkennen und die Tür zu seinem Reich bleibt verschlossen. Doch seine Gnade schenkt
uns immer wieder die Möglichkeit neu umzukehren auch wenn es erst am Sterbebett ist. Ein Gebet aus
tiefster Reue in jener Stunde lässt unsere Lampe aufflackern. Dieses kleine Licht reicht aus und Jesus wird
sagen wenn deine Lampe nach einer Zeit im Fegefeuer hell aufleuchtet heiße ich dich bei mir herzlich
willkommen. Doch lassen wir unsere Lampe nicht in letzter Stunde aufflackern sondern leuchten Zeit
unseres Lebens so wird uns der Herr sehen und unsere Lebenswege mit uns gehen.

Die törichten und die klugen Jungfrauen
Mt 25/1-13




  

Wir wollen in der Freude nicht die Gottesfurcht vergessen und im Leid die Hoffnung niemals aufgeben.
Gregor von Nazianz

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.746
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Jubiläumsjahr 100 Jahre Fatima
Antwort #12 - 07.11.2017 um 20:35:31
Beitrag drucken  

DIE BOTSCHAFT VON FATIMA
Im Link vom Vatikan nachzulesen über die drei Geheimnisse von Fatima

http://www.vatican.va/roman_curia/congregations/cfaith/documents/rc_con_cfaith_d...


  

Wir wollen in der Freude nicht die Gottesfurcht vergessen und im Leid die Hoffnung niemals aufgeben.
Gregor von Nazianz

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert