Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Einladung (Gelesen: 443 mal)
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.560
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
Einladung
09.02.2018 um 07:12:21
Beitrag drucken  
Liebe Leser/innen ...



Am Aschermittwoch (14. Februar) - beginnt die österliche Bußzeit - auch Fastenzeit genannt. Auf dieser Seite wird es einen Fastenkalender geben, den uns Margret wieder aufbereiten wird.

Auf den weiteren Seiten geben wir Impulse, Tipps usw. ... und auch Du darfst dort gerne Themen hinzufügen - und römisch katholisch soll es sein - unseren Lesern bereitstellen.

Um mitmachen zu können, wende Dich bitte an den Admin der Seiten, der kann Dir auf Wunsch einen Zugang geben.

Wir wünschen allen einen GESUNDEN Karneval, und gnadenreiche gesegnete Fastenzeit ...

Eure FJMler +++
  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.560
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
Zur Fastenzeit, ein Wort
Antwort #1 - 14.02.2018 um 09:19:54
Beitrag drucken  


Mit dem 14. Februar beginnt die Fastenzeit … vom Aschermittwoch bis Karsamstag (31. März) hat die christliche (insbesondere katholische) Welt Zeit sich über seinen Weg, in der Welt – zum Nächsten und sich selbst – zu Gott, wie es damit bestellt ist, nachzusinnen.

Zur Abstinenz (besonders am Aschermittwoch und Karfreitag) sind wir aufgerufen in uns zu gehen.

Mit unserer Themenreihe „Meine Stunde ist gekommen“ wollen wir mithelfen, zu schauen wie weit weg wir von Gott sind, und welche Konsequenzen dies für unser Zusammen-/Leben insgesamt hat.

Ich wünschte mir, dass wir ALLE einmal inne halten; einen Schritt zurückgehen; und überlegen wir wie es Morgen – mit Gott – weitergehen soll.
Denn das ist sicher: lange wird dies nicht mehr so weitergehen. Die Menschheit läuft immer schneller auf ein selbst produzierten Supergau zu.

Ohne Gott werden wir das nicht überstehen; mit Gott können wir noch einmal die Kurve bekommen.

Gesegnete Fastenzeit, Euer Br.Johannes-Marcus
  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert