Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Erntedank Gebet (Gelesen: 26 mal)
Inka
Ritter der Unbefleckten
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.662
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Erntedank Gebet
01.10.2017 um 16:30:59
Beitrag drucken  
Ewiger und allmächtiger Gott , weisheitsvoller Regierer der Welt, gütiger Vater der Menschen!
Ehrfurchtsvoll beten wir dich an, das du bei deiner Unermesslichkeit deiner Welten und zahllosen
Menge der Geschöpfe auch an uns Menschen denkst und es uns nie an dem mangeln lässt, was wir
zu Erhaltung und zum frohen Genusse des Lebens bedürfen. Inbrünstig danken wir dir, das du auch
in diesem Jahr die Hand deiner Milde aufgetan, unsere Flure fruchtbar gemacht und unsere Äcker
mit Früchten und Gaben zu unserer Sättigung und zur Beglückung und Verschönerung unseres
Daseins gesegnet hast. Und mit welchen entzücken blicken wir auf dich auf, das wir wissen, dass du,
Allbarmherziger, uns deine Güter gewährest aus dem reinsten wohlwollen, und selbst bei so manchen
Missbrauch deiner Güte! O lass die Gefühle der Rührung dir nicht missfallen, und verschmähe das Opfer
der Dankbarkeit nicht, das dir unsere Herzen weihen. Quell alles Segens, beglücke uns auch ferner mit
deiner wohltuenden Gnade, die wir deine Kinder, so sehr bedürfen, und verherrliche dich stets an uns
als den Barmherzigen und Gütigen. Bewahre der Erde die Fruchtbarkeit, die uns bisher ernährte, und
gewähre dem Fleiße die Erfüllung seiner Hoffnung. Fördere aber auch bei uns all die Tugenden, welche
das Leben angenehm und die Erdengaben wahrhaft genießbar machen, den dankenden Blick auf dich,
den demütigen Sinn, das zufrieden Herz, die Mäßigung im Genuss, die Ordnungsliebe, die nützliche
Tätigkeit, die wohltuende Menschenfreundlichkeit, die Häuslichkeit, die Eintracht und das Vertrauen
auf dich Amen

Christliches Gebet-Buch zur Beförderung der kirchlichen und häuslichen
Andacht  Arnstadt : Frotscher, [1828]

  

Der Himmel auf Erden ist überall,
wo ein Mensch von Liebe zu Gott, zu seinen
Mitmenschen und zu sich selbst erfüllt ist.

Hildegard von Bingen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert