Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Bibel – Einheitsübersetzung (Gelesen: 27 mal)
Inka
Ritter der Unbefleckten
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.820
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Bibel – Einheitsübersetzung
10.01.2019 um 13:59:18
Beitrag drucken  
Da der Wunsch aufkam sich einmal mit der Einheitsübersetzung zu beschäftigen um selbst sich ein Bild zu machen wo was nicht so stimmig ist, habe ich mal die Bibel aufgeschlagen.

1 Mos 1-2
Im Anfang erschuf Gott Himmel und Erde. Die Erde war wüst und wirr und Finsternis lag über der Urflut und Gottes Geist schwebte über dem Wasser.


Schauen wir einmal in diesem Text auf das Wort wirr und deren Bedeutung. Da sagt der Duden: ungeordnet, durcheinander, verworren, verwirrt. Was redet der für wirres Zeug das keiner versteht.

Sehen wir das Ganze nun mal auf die Bibelstelle bezogen somit war die Erde bevor sie Gott erschuf ungeordnet, durcheinander, verworren, verwirrt.  Ein Beispiel wir nehmen eine Schublade, legen dort einfach die verschiedensten Dinge hinein und mit der Zeit, wenn sie voller wird gibt es ein ganz schönes durcheinander. Es ist ja was vorhanden was das Durcheinander macht. Zur Erde zurück als Gott sie anfing zu erschaffen war ja noch nichts da und wie kann etwas was noch nicht da war durcheinander sein.

Gehen wir mal Vergleich zur Übersetzung von Hamp Stenzel Kürzinger da heißt es.

1 Mos 1- 2
Im Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde. Die Erde war wüst und leer, Finsternis lag über der Urflut, und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.

Hier steht statt dem Wort wirr das Wort leer und was sagt uns das? Dazu der Duden wieder: nicht mit etwas gefüllt, ohne Inhalt, Flasche leer, Orte Straßen leer.

Auf die Bibelstelle wiederum schauend war also die Erde leer, es war somit nichts vorhanden und Gott hat es nun zugefügt.


In der Einheitsübersetzung heißt es auch am Ende des Satzes über dem Wasser. Also dem Wasser in der Einzahl. Gott hat nur ein einziges Wasser geschaffen. Bei der anderen Übersetzung heißt es über den Wassern, also in der Mehrzahl das Gott nicht nur ein Wasser geschaffen hat. Wenn wir die erschaffene Erde sehen wissen wir das es überall auf der Erde verteilt Bäche, Seen, Flüsse und Meere gibt. Als nicht nur ein Wasser, sondern mehr und das wäre dann über den Wassern in Mehrzahl. Also nicht wie in der Einheitsübersetzung nur ein einziges Wasser.


Wenn schon gleich am Anfang der neuen Einheitsübersetzung solch eine Fehlerhaftigkeit vorliegt und von anderen Stellen auch von Fehler gesprochen wird in den Medien kann man sich schon vorstellen, dass die Bibel zu wünschen übriglässt und alles andere als Aufbauend ist, sondern eher verwirrend. Wie sieht es bei anderen Bibelausgaben aus? Schaute auch mal in folgenden Ausgaben nach Hoffnung für alle, Schlachter Bibel 1951, Elberfelder Bibel 1905 und Neue evangelistische Bibel, BIBLIA SACRA nach Joseph Franz von Allioli / Augustin Arndt Die Texte waren jeweils verschieden, doch Hoffnung für alle, Schlachter und Elberfelder Bibel, BIBLIA SACRA waren sich auch einig das die Erde leer war und nicht wirr. Bei der evangelistische Bibel war die Erde formlos mit wogenden Wasser.

Für mich selbst habe ich deshalb beschlossen mich nicht weiter mit der neuen Einheitsübersetzung auseinander zu setzen, um mich auf der Suche nach anderen Ungenauigkeiten zu machen die sicherlich reichlich vorhanden wären. Es nimmt viel Zeit in Anspruch und die möchte ich für andere Aufgaben nutzen.








  

Der Wunsch unseres Schutzengels, uns zu helfen,  ist weit grösser als der Wunsch, den wir haben, uns von ihm helfen zu lassen.
Don Bosco
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert