Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Das sechste Gebot (Gelesen: 106 mal)
Brigitta B
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.358
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Das sechste Gebot
25.06.2019 um 10:37:20
Beitrag drucken  
Das 6. Gebot:Du sollst nicht die Ehe brechen.
Früher hies es: Du sollst nicht Unkeuschheit treiben.
Ich weiss nicht warum es jetzt anders heisst, desshalb
hier mal einen Ausschnitt von einem alten katholischen Lehrbuch:

6. Du sollst nicht Unkeuschheit treiben.
In diesem Gebote verbietet Gott jede Art von Unkeuscheit, auch Alles, was zur Unkeuschheit verleitet,
als unehrbare Reden, Gesänge,
unanständige Scherze,
unkeusche Blicke, Gedanken, Begierden.

Die Unkeuschheit (Unzucht) erstickt im Menschen allen Sinn fürs Göttliche und Heilige,
und macht ihn zum Sklaven der schändlichsten Lüste; daher sie mit Recht unter die sieben Hauptsünden gezählt wird.

Von der Unkeuschheit soll uns abschrecken,

1) der Gedanke an den allgegenwärtigen Gott der solche unkeusche Handlungen,
    sie mögen am eigenen Leibe oder mit Andern begangen werden, mit Abscheu steht,
    und hier oder dort gewiss strafen wird; und
2. die Betrachtung der nachteiligen Folgen, welche die Unkeuschheit gar oft auf Ehre, Gesundheit
    und Vermögen einzelner Menschen sowohl, als ganzer Familien äußert.

Abscheu vor unzüchtigen oder auch unzarten Reden.

Der heilige Stanislaus Kokse war als Knabe von solchem sittlichen Zartgefühl, dass jedes rohe, unzüchtige Wort
ihm eine Ohnmacht zuzog; daher sein Vater, wenn etwa bei Tische ein nicht geziemendes Wort fiel, zu sagen pflegte:
"Lasset ab von solcher Rede, sonst wird mein Stanislaus gleich den Boden küssen."

Ebenso wird von der seligen Oringa erzählt, dass wenn sie ein unzartes Wort vernahm, ihr ganzes Antlitz sich verwandelte.
Wenn aber gar irgend eine unsittliche Rede ihr Ohr berührte, kehrte sich ihr Magen um,
so dass, weil dergleichen sich öfters begab, ihre Gesundheit unter dem beständigen Erbrechen litt.

Aus: Christenlehre in Beispielen
nach Ordnung des Katechismus mit Anführung der einschlägigen biblischen Beispiele und Sprüche.
Ein Handbuch für Prediger
Regensburg 1844
  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert