Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic JSir 1/1-10 (Gelesen: 132 mal)
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.864
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
JSir 1/1-10
29.04.2020 um 14:35:57
Beitrag drucken  
Jesus Sirach Kapitel 1

JSir 1/1-10
Alle Weisheit kommt vom Herrn und ist bei ihm auf ewig. Den Sand der Meere und die Tropfen des Regens und die Tage der Ewigkeit, wer kann sie zählen? Des Himmels Höhe, der Erde Breite und des Ozeans Tiefe, wer kann sie ergründen? Noch vor dem All ward die Weisheit erschaffen und kluge Einsicht seit ewigen Zeiten. Die Wurzel der Weisheit, wem ward sie enthüllt, und ihre Pläne, wer hat sie erkannt? Nur einer ist weise und ehrfurchtgebietend gar sehr: der Herr, der auf seinem Throne sitzt. Er hat sie geschaffen, geschaut und gezählt und ausgegossen auf all seine Werke. Bei den Menschen verweilt er sie gemäß seiner Zuteilung; er spendet sie denen, welche ihn lieben.

In der Bibel wird der Weisheit viel Platz gegeben und ihrer ist ein ganzes Buch der Weisheit Kapitel 1- 19 gewidmet. Jesus Sirach sagt uns das es die Weisheit schon immer gegeben hat und vor aller Erschaffung der Erde da war und die Weisheit von Gott kommt. Gott ist die ganze Fülle der Weisheit und kein Mensch hat sie je in dieser Fülle. Wenn wir sagen ich weiß viel, bin voll der Weisheit, machen wir uns zum Narren/Torr, zur Sünde was Gott nicht wohlgefällig ist. Denn nur Gott ist allwissend und besitzt die Fülle der Weisheit. Doch Gott weiß was wir brauchen und lässt uns was von der Weisheit zu teil werden, wenn wir ihn darum bitten wie König Salomo. Bitten wir wie König Salomo, er hatte nicht gesagt Herr schenke mir deine Weisheit, sondern so steht es im 1 Buch Könige 3/9 Schenke also deinem Knecht ein urteilsfähiges Herz, damit er dein Volk regieren und zwischen Gut und Böse unterscheiden kann! Gott hatte seine bescheidene gute Wahl wahrgenommen und am Ende bekam er noch mehr. So heißt es im 1 Buch Könige 5/9 Und Gott gab Salomo Weisheit und Einsicht in höchstem Grade, dazu Weitblick des Verstandes, dem Sand am Ufer des Meeres vergleichbar. Somit hatte Gott noch viel mehr Weisheit in Salomo gelegt, weil er wusste, dass ihm diese Weisheit sehr zum Nutzen sein wird. Nicht jedem wird die Weisheit zuteil denn das Wort in Jesus Sirach sagt es deutlich nur wer Gott liebt wird die Weisheit erhalten (er spendet sie denen, welche ihn lieben), also wer Gott im Gebet anruft.

So bitten wir Herr Jesus Christus schenke mir so viel an Weisheit wie ich benötigt um für dich sinnvoll auf Erden zu leben und meinen Dienst für dich zu tun. Amen



  

Mt5/14
Ihr seid das Licht der Welt.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert