Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Weihnachtsfest- Geburt des Herrn (Gelesen: 90 mal)
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 3.024
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Weihnachtsfest- Geburt des Herrn
25.12.2020 um 12:36:53
Beitrag drucken  
Weihnachtsfest

Lk. 2 Kap. 1-7
http://vulgata.info/index.php/Kategorie:Vulgata:NT:Lk02

Die Geburt Jesu
In jenen Tagen geschah es, dass vom Kaiser Augustus ein Befehl ausging, dass der gesamte Erdkreis aufgezeichnet werde. Diese erste Aufzeichnung geschah, als Quirinius Statthalter von Syrien war. Alle gingen hin, sich eintragen zu lassen, ein jeder in seine Stadt. Auch Joseph zog von Galiläa, aus der Stadt Nazareth, hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Bethlehem heißt - weil er aus dem Hause und Geschlechte Davids war -, um sich eintragen zu lassen zusammen mit Maria, seiner Verlobten, die gesegneten Leibes war. Während sie dort waren, geschah es, dass sich die Tage erfüllten, da sie gebären sollte, und sie gebar ihren erstgeborenen Sohn, hüllte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil nicht Platz für sie war in der Herberge.

Die Gläubigen sollen sich heute der dreifachen Geburt Jesu Christi erinnern weswegen drei heilige Messen gelesen werden, wie Papst Benedict XIV bemerkt. Die erste Geburt geschah von Ewigkeit, als der göttliche Sohn vom Vater erzeugt war. Die zweite Geburt geschah in der Zeit, da Jesus nach seiner Menschwerdung von Maria, der seligsten Jungfrau, geboren wurde. Die dritte ist die sittliche Geburt Jesu in den Herzen der Gläubigen durch die Gnade des heil. Geist.

Du lang verlangter, sehnlichst erwarteter neugeborener Weltheiland, sei gegrüßt! Du Gott in Kindesgestalt, du Sohn Gottes, du Sohn der Jungfrau, du Trost des Himmels und der Erde, sei gegrüßt. In Vereinigung der Andacht und Ehrfurcht jener frommen Hirten, deiner ersten Anbeter, und selbst deiner heiligen Eltern, werfe ich mich vor dir nieder und bete in der Gestalt eines Kindes die Größe der unendlichen Majestät an, und wünsche vom Herzen, das sich alle Menschen vor dir tiefst neigen, und dich, den Herrn der Heerscharen, lieben und verehren möchten. Ich lobe und preise dich, und erstatte dir wegen deiner Ankunft in die Welt unendlichen Dank durch dich selbst; ich verlange dich zu loben, zu preisen und dir zu danken, wie dich in der Krippe deine Mutter, die Hirten und mit ihnen das ganze himmlische Herr gelobt, gepriesen und dir gedankt haben. Ehre sei dir, verehrungswürdigstes Kind! Herrlichkeit und Dank zu ewigen Zeiten!


Der Heilige Schutzengel sicherer Führer zum Himmel Ein vollständiges Gebetsbuch der lieben Jugend gewidmet. Erschienen 1851 im Verlag von Joseph Sirolla


Smiley
  

Im Lichte Jesus Christus wandeln.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert