Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Muttersegen, der stärkste nach dem Priestersegen! (Gelesen: 678 mal)
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.724
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Muttersegen, der stärkste nach dem Priestersegen!
06.08.2006 um 16:29:26
Beitrag drucken  
Ein altes Sprichwort sagt:

Am Muttersegen ist alles gelegen!

PATER PIO sagte einmal, der Muttersegen sei der stärkste nach dem Priestersegen.


Viele Katholiken wissen heute nicht mehr, dass jeder Laie segnen kann und sollte. Früher wussten das die Menschen noch. Sie machten ihren Kindern beim Verlassen des Hauses mit Weihwasser ein Kreuzzeichen auf die Stirn. Aber wie wenige Katholiken haben noch einen Weihwasserkessel zu Haus!
Man kann aber auch mit einem geweihten Kreuz oder einer geweihten Medaille segnen.
Nur wenige Leute ahnen, welch große Hilfe uns Gott mit dem Segnen und mit dem Weihwasser gegeben hat. Zwar sind die meisten Menschen entsetzt und betrübt, wenn sie z.B. in den Medien die Opfer von Erdbeben, anderen Katastrophen, Hunger Krankheiten und anderem Leid sehen, und viele sagen: wenn ich doch nur helfen könnte! Dabei können sie so viel helfen, auch ohne materielle Mittel: durch Gebet und Segnen!
Viele Unglücke würden sich nicht ereignen, würde man die Autos vor der Abfahrt segnen und während der Fahrt die Strassen und die Autos der anderen. Sie können die Menschen in den Städten und Dörfern, an denen sie vorbeifahren, segnen.
Wenn die Schulkinder zu Hause ihre Lehrer segnen und für sie beten würden, viele Kinder hätten weniger Probleme mit der Schule und den Lehrern. Das gleiche gilt auch für den Arbeitsplatz, den Chef und die Kollegen. So mancher Gang zur Behörde, zum Arzt, Zahnarzt, Krankenhaus, Operation usw...würde viel besser verlaufen, wenn der Segen Gottes darauf ruhte.
Es ist so einfach den Segen Gottes zu erbitten, mit einem Kreuz, Weihwassser, einer Medaille, oder mit der Hand ein Kreuzzeichen zu machen und dabei zu sagen: "Ich segne Dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen".
Der Segen ist eine Macht, die das Böse überwindet. Segnen sie immer wieder und sie werden merken, wie Hilfe verschiedenster Art spürbar wird, egal in welchen Anliegen.
Segnen wir auch unsere Feinde, und sie werden uns nicht mehr so schaden können.
Segnet, die euch verfluchen; tut wohl denen, die euch hassen. (Mt. 5/44)

(aus: Die Stimme Patre Pios)
von Karin Koros

hier ein Link: Gott segne Dich!

Angelinkt: Weihwasser, eine Hilfsquelle für die Armen Seelen

« Zuletzt geändert: 24.08.2013 um 14:46:01 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert