Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Soll Gott die zehn Gebote für uns aufheben? (Gelesen: 1.436 mal)
Br.Johannes-Marcus (fjm)
Admin (Leiter)
*******
Offline


Ich sende euch wie Schafe
unter die Wölfe!

Beiträge: 2.153
Standort: 48703 Stadtlohn
Mitglied seit: 15.05.2000
Geschlecht: männlich
Soll Gott die zehn Gebote für uns aufheben?
05.01.2007 um 11:46:14
Beitrag drucken  
Die 10 Gebote streichen?
Soll Gott die zehn Gebote für uns aufheben?


Im Gespräch mit Lesern & Hörern unseres Internetsprogramm...
Sollen wir die Gebote Gottes aufheben, soll er sie für UNS streichen, da wir sie ja eh nicht leben wollen - angeblich nicht können?

- Ich meine, ist  ja schon ein starkes stück, das GOTT sich uns aufdrängt, das ER unser HERR ist ...

- und zu dem weshalb sollen wir nicht Seinem Namen für alles einbinden (missbrauchen). Wir sind doch freie Menschen.

- Und irgendwann sollte man sich auch mal aussschlafen können. Ich kann doch nichts dafür das es sechs Tage Unwetter war, also muss ich jetzt (Sonntag) aufs Feld gehen (säen, mähen, ernten)

- Ein starkes stück schon die Androhung, nur dann lange leben zu können, wenn ich Vater und Mutter, das heist auch noch meine Vorgesetzen ehre. Ich hab doch schon genug zu tun, und alt genug sind die doch auch. Und nicht alles muss man sich sagen und gefallen lassen.

- Klar darf man mich  nicht umbringen. Selbstverteidigung und meine eigene Lebenserhaltung muss ich aber auch gerecht werden dürfen. Schließlich ist das Boot ja voll. Und die Last der vielen Kinder, die könnten ja mir zu nahe kommen. Und die Kranken und Alten, was soll das überhaupt, wisst ihr was es bedeutet das Pflegen und sich auch noch ständig beschimpfen zu lassen. Es ist doch besser für die Behinderten, wenn sie nicht so leiden müssen.

- Bei der sexuellen Aufklärung von heute ist es doch nicht so schlimm, wenn ich mehrere Partner und es mit jedem treiben kann. Früher ja, aber wir leben doch im JETZT, heute ... also da will ich mir nicht reinreden lassen. Wenn man nur meinen Partner in ruhe lässt ... und sollten Krankheiten kommen, ach was da pass ich schon auf. Und ungewollte Schwangerschaften kriegen wir auch heute in Null komma nix geregelt (sie oben: Kinder, Kranke usw.)

- Ich habe auch noch nie gestohlen. Und wenn mir jemand was nimmt, das hol ich mir schon zurück. Der kann was erleben. (wie was heist hier Steuerhinterziehung ... ist doch nicht schlimmes dabei. Stirbt doch keiner dran, wenn ich mir hier und da nen Euro mehr ansetze.)

- Und das mit dem Begehren von Hab und Gut, Frau und Knecht etc. Dazu haben wir uns doch schon oben ausgelassen. Und wir sollten doch in Liebe alles miteinander teilen - gelle

Smiley Smiley Smiley


Antworten findet man auch hier!
« Zuletzt geändert: 23.08.2013 um 22:20:03 von Brigitta B »  

Eine Stimme ruft in der Wüste des Unglaubens: Kehrt um! Tut Buße! Das Reich Gottes ist nahe! Erhebt euch vom Schlaf, denn siehe euer König kommt!
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Schwester
Ehrenhalber
****
Offline


Das Kreuz machte mich
neu!

Beiträge: 126
Mitglied seit: 13.04.2003
Geschlecht: weiblich
Re: Soll Gott die zehn Gebote für uns aufheben?
Antwort #1 - 13.01.2007 um 23:40:14
Beitrag drucken  
Die GEBOTE GOTTES - sind für viele zwar schon längst überholt,
ein Katalog von Vorschriften, an die sich ein "aufgeklärter Mensch" heute nicht mehr zu halten braucht und leben folglich so, als ob es sie nicht gäbe,

aber GOTT wußte besser - was fehlen würde ...


Smiley      ........ damit es Dir gut geht!        Smiley           
Gut – was ist schon gut, fragt der eine
wir leben in einer Welt der SUPERlative ...
...besser - - am Besten wird es Dir gehen,
wenn Du das oder jenes hast, kaufst, machst ....
v e r s p r e c h e n  alle möglichen Werbeslogan .... direkt oder indirekt ....
Botschaften zu Hauf - die täglich bewusst oder unbewusst auf uns einwirken.

Auf was hören wir / hörst Du?
>> hören << worauf?
>> über-hören << wir nicht oft das Wichtigste?

Und Mose berief ganz Israel und sprach zu ihnen:
Höre, Israel, die Satzungen und Rechte, die ich heute vor euren Ohren rede; lernet und behaltet sie, daß ihr sie tuet! .... Ich bin der HERR, dein Gott, der ich dich aus Ägyptenland, aus dem Diensthause, geführt habe (Dt.5,1-16)
Freiheit – wird heute groß geschrieben ... nur welche?
zügellose – maßlose – grenzenlose -....
Lassen wir uns nicht viel zu leicht ver-sklaven ...                      Smiley
vom Haben-müssen, mit-reden, mit-machen
von Zwängen, die wir uns oft selbst auferlegen ...

Wie verhält sich dazu die FREIHEIT der KINDER GOTTES?
Jesus Christus hat uns befreit ... durch seinen Tod am Kreuz von Sünde und Tod. ER ist das lebendige WORT, das uns in der Hl. Schrift begegnet und ganz besonders in der Feier der Heiligen Messe.

Dein Herz halte meine Worte fest; bewahre meine Gebote, so wirst du leben! (Buch der Sprichwörter 4,4) –und
... damit du lange lebst und es dir wohl gehe in dem Land, das der Herr, dein Gott, dir gibt. (Dt. 5,16)
« Zuletzt geändert: 27.08.2013 um 21:48:03 von Brigitta B »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Elisabeth
Ex-Mitglied


Re: Soll Gott die zehn Gebote für uns aufheben?
Antwort #2 - 26.01.2008 um 14:25:44
Beitrag drucken  
Gott hat Mose die 10 Gebote auf dem Berg Sinai gegeben für alle Zeiten! Und so wie Er sie uns damals gegeben hat, so sollen - so müssen - sie auch bleiben. Sie dürfen weder aufgehoben noch abgeändert werden.

Heute vormittag lernte ich mit meinem Sohn für einen Religionstest in der Schule - Thema die 10 Gebote. Ich dachte doch tatsächlich die Gebote des Herrn zu kennen  Zwinkernd, aber nein, da hat es wohl irgendwann eine Änderung gegeben. Das 9.Gebot hieß da plötzlich: "Du sollst nicht die Freunde anderer haben wollen!" Ja, kann man sich vielleicht dazudenken, aber das entsprechende Gebot, das Gott Mose offenbart hat, hieß damals und heißt heute noch immer "Du sollst nicht begehren die Frau deines Nächsten" (Ex.20.17). Und genauso habe ich es meinem Sohn gelehrt.

Und so werden unsere Kinder, die Erwachsenen von morgen, langsam aber sicher vom Weg der Wahrheit abgebracht weinend weinend weinend.
« Zuletzt geändert: 27.08.2013 um 21:48:18 von Brigitta B »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta B
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.507
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Soll Gott die zehn Gebote für uns aufheben?
Antwort #3 - 26.01.2008 um 19:49:50
Beitrag drucken  
Die Bibelstelle in der Vulgata:

In Zweites Buch Moses (Exodus) 20. Kap. 17. Vers  heisst es:
IX Du sollst nicht das Haus deines Nächsten begehren
X. Du sollst nicht begehren die Frau Deines Nächsten und auch nicht seinen Knecht, seine Magd, sein Rind, seinen Esel und nichts von dem, was deinem Nächsten gehört!“
Wohl auch eine Frage der Übersetzung....
Hier steht es so
http://vulgata.info/index.php/Kategorie:Vulgata:AT:2Mos20

Hier wurde ähnliches besprochen
http://www.fjm-ritter.info/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1112027182

und dieser Link hat mir gut gefallen.

http://www.internetpfarre.de/firmunterricht_teil3_padre_at.pdf


« Zuletzt geändert: 27.08.2013 um 21:49:44 von Brigitta B »  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert