Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Locked Topic Über die Weihe...Den Willen Gottes...Das Ja...Aber (Gelesen: 696 mal)
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.724
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Über die Weihe...Den Willen Gottes...Das Ja...Aber
16.11.2007 um 00:36:18
 
ÜBER  DIE WEIHE – DEN WILLEN GOTTES – DAS JA – ABER DAS NEIN TUN!!!

Ich weihe mich Gott dem Allmächtigen, durch Maria!
An der Hand unserer liebsten Mutter, den Blick auf Jesus, auf das Kreuz gerichtet.
In den 33 tägigen Exerzitien – Marienweihe – nach dem hl. Ludwig Maria Grignion von Montfort bereite ich mich auf diese Weihe vor.

Ich gebe also mein JA, Gottes Willen zu erfüllen.

Lebe ich dieses JA? – oder tue das NEIN ?

Hochw. Pfr. Don Gobbi sagt: Wir müssen ein 2 Monate altes Baby werden, geistiger Weise, versteht sich.
Was tut so ein kleines Kind? Es ist auf jeden Fall völlig abhängig von Vater und Mutter.
Es kann gar nichts tun.

Was heißt das für uns?
Aus ganzem Herzen auf Gott vertrauen, und nicht auf eigene Klugheit bauen, nicht selber tun wollen, sich ohne zögern in die Arme des Vaters fallen lassen.
Mit einem kindlich liebenden Herzen – ich bin Dein  - auf IHN hören, und diese gute Mutter bitten mir zu helfen.
Nur in diesem inneren  demütigen Schweigen höre ich Seine Stimme, ohne kluge Gedanken, eben wie ein kleines Kind.

Wir vergessen oft, dass Gott diese geistige Kindheit von uns verlangt.
Wie in Mk.10,15: "Wahrlich, ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht annimmt wie ein Kind, wird nicht hineinkommen."
Vgl. Mt.18,3: "Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr euch nicht bekehrt und nicht werdet wie die Kinder, werdet ihr nicht in das Himmelreich eingehen."

Wie oft werfe ich ein solches „ NEIN“ Jesus entgegen, und versichere IHM auch noch, dass ich IHN liebe???

ICH suche mir meinen Weg selber aus, den ich für DICH gehen möchte, weil es kann doch nicht so schlimm sein ein bisschen “Meridiane; Aura und Qi-Punkt, schamanenspringen und Mandalas malen u.a.“  und ein bisschen Sünde schadet doch nichts. Ich bin NICHT auf dem Weg der Esoterik, OH NEIN!!!! Es gibt ja auch gutes Yoga! Und schliesslich haben die homöopatischen Mittelchen und Bach-Blüten-Tinkturen ja schon der "Lisi"* geholfen.
ICH SAGE DIR, DIESER WEG FÜHRT ZUM VATER DER LÜGE!!!

ICH will Dir gehören Mutter, ganz Dir, aber nur solange ich das tun kann was ICH will!!!
Smiley Smiley Smiley LIEBST DU MICH??? Smiley Smiley Smiley

ICH will Dir dienen, HERR, aber nur wenn ICH gut dastehe vor den Menschen, und nicht verachtet werde, darum fällt es mir schwer ein Kopftuch zu tragen.
Smiley Smiley Smiley LIEBST DU MICH??? Smiley Smiley Smiley

ICH muss mich verteidigen können, wenn mir Unrecht geschieht, ich weiß DU hast Dich nicht verteidigt, aber das ist mir zu schwer!!!
Smiley Smiley Smiley LIEBST DU MICH??? Smiley Smiley Smiley

Außerdem kann ICH unmöglich knien, beim Bußakt, bei den Fürbitten, beim Sanctus, usw…Wo doch alle stehen, das kannst DU doch nicht von mir verlangen, ich fürchte mich doch vor den Menschen, sie schauen mich schief an!!!
Smiley Smiley Smiley LIEBST DU MICH??? Smiley Smiley Smiley

DU weißt doch, es wird von allen Dächern verkündet, dass ein Laie den Tabernakel öffnen und schließen darf, daran kann doch unmöglich etwas falsch sein, es würde doch sonst die Anbetung entfallen?
Smiley Smiley Smiley LIEBST DU MICH??? Smiley Smiley Smiley

Das kann doch kein Ungehorsam sein, nur den Tabernakel öffnen, oder schließen???


 
Was passiert wenn es doch Ungehorsam ist???
Der hl. Pater Pio sagt: Der Gehorsam ist die oberste Sprosse der Leiter der Tugenden, wenn sie bricht, dann bleibt Dir nichts mehr, dann wäre besser gewesen vor dem verschlossenen Tabernakel anzubeten, weil der HERR ist doch immer da!!!
Wie verlassen ist der HERR in vielen Tabernakeln, wie oft gehe ich zu IHM, um IHN anzubeten, zu trösten, IHM meine Zeit zu schenken, in Stille bei IHM auszuharren.
JESUS wartet jeden Tag auf Dich/uns!!! Ich gehe oft in eine Kirche, wo Jesus sehr verlassen ist, die Menschen haben dort keine Zeit Jesus zu besuchen, es gibt dort auch nur 4x die Woche  eine hl. Messe, und da kommen kaum Leute.

Es gibt Menschen, die lesen alles an Schriften was sie nur bekommen können, sind doch lauter katholische Sachen, man muss sich doch weiterbilden, sagen sie!!!!
Einige von ihnen sind krank geworden, verwirrt, haben sie vielleicht doch zu vieles, und auch oft ungeprüftes pures Gift gelesen, ohne es zu merken.
Vorsicht: Nicht jeder verträgt diese Schriften wo es um Aussagen von Dämonen geht, auch wenn es sich oft um gute Schriften handelt, ich kann nicht alles in mich aufnehmen, ich muss mich entscheiden, dort wo mich der Herr hingestellt hat, dort bekomme ich auch unverfälschte Nahrung, wie z.B. in der FJM.  

Ganz bestimmt werden wir nicht krank wenn wir die Bibel lesen, natürlich nur die Vulgata,  Katechismus, An die Priester die vielgeliebten Söhne der Muttergottes – Pfr. Don Gobbi, Nachfolge Christi von Thomas v. Kempen, Goldenes Buch v. Ludwig Maria Grignion, Licht & Finsternis, Licht im Nebel, Botschaften – JM, alles von FJM, und sämtliche päpstliche Lehrschreiben, ich denke wir haben genug zu lesen, und die Marienweihe gehört auch dazu!

Wenn ich das NEIN tue obwohl ich JA gesagt habe, dann bin ich wohl aus dieser Demut des kleinen Kindes gefallen, und die Schlinge des Hochmutes hat mich zu Boden gerissen, weil ich ja alles besser weiß und kann.

Wenn ich das JA gebe in der Marienweihe, aber das NEIN tue, dann ist das nicht ungefährlich. Denn ich verspreche ja diesen Glauben zu leben, um heilig zu werden, mich vom irdischen zu lösen. Natürlich jeder wie er es in seinem Stande vermag.

Aber wir müssen uns davor hüten die Hände in den Schoß zu legen, denn das würde ein NEIN bedeuten. Nur wenn ich mein Herz in Gott festmache, und blind wie ein ganz kleines Kind vertraue, kann es gelingen.

Ein steter Tropfen höhlt den Stein, heißt es. Genau so ist es mit dem demütigen inneren Schweigen, es muss täglich geübt werden, dann höre ich die Stimme des Herrn.

Täglich wie ein kleines Kind, Jesus alles ans Kreuz geben, alle Sorgen Nöte und Probleme, denn Er ist der große Allmächtige Gott, Er wird es machen, aber nur dann wenn ich blind vertraue. Denn wenn wir zweifeln kann Er uns nicht helfen.

Smiley Smiley Smiley I love you Jesus!!!  Smiley Smiley Smiley Ich liebe Dich Jesus!!! Smiley Smiley Smiley
Smiley Smiley Smiley Amo te Jesus!!! Smiley Smiley Smiley


* = Name geändert!

« Zuletzt geändert: 27.08.2013 um 22:00:24 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert