Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Über den Namen Mariens (Gelesen: 551 mal)
Doris Franziska
Besucher
Offline


Mein Herz gehört JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 33
Mitglied seit: 11.09.2008
Geschlecht: weiblich
Über den Namen Mariens
29.09.2008 um 16:16:10
Beitrag drucken  
"Zwei Namen sind es, bei deren Aussprechen das Herz des Christen Schmerz und Wehmut ergreift; zwei Namen, durch die so viel Unheil und Jammer in die Welt gekommen ist, die Namen Adam und Eva. Wenn wir diese Namen hören, steht vor unseren Augen das verlorene Paradies, die erste Sünde mit ihrer Schuld und Strafe, der Tod!
Aber zwei Namen gibt es, durch welche all dies Elend in Freude sich gewandelt hat, durch welche die Schuld hinweggenommen ist, der Tod überwunden wurde und diese zwei Namen sind: Jesus und Maria!

Deshalb wird auch das Herz von süßer Freude bewegt, wenn es diese heiligen Namen vernimmt, deshalb ruft auch der heilige Richardus aus: "Wie der Name Jesus Honig im Mund, Wohlklang im Ohr, im Herzen Jubel ist, so auch der Name Maria." Der Name Jesus ist ein hoher, ein überaus mächtiger Name, unser Gemüt aber bedarf eines demütigen, so dass, wenn jemand in Jesus etwa fürchtet den Ernst der Gottheit und des Mannes, er sich wende zu Maria, in der nichts von diesen wahrzunehmen, denn Maria ist der Name einer Frau, der da Sanftmut ausspricht und bedeutet. "O große, o gütige, o alles Lobes würdige Jungfrau", ruft der heilige Bernard aus, "dein Name ist so süß und lieblich, dass man ihn nicht nennen, noch auch denken kann, ohne dass du die erquickst, welche dich lieben!" ... Es ist aber der Name Maria deshalb so süß, weil er der Name der besten, gütigsten Mutter, der lieblichsten, holdesten Jungfrau ist, deren Herz von Liebe und Zärtlichkeit gegen alle ihre Kinder, absonderlich gegen die Unglücklichen überfließt.
Nach dem Namen Jesus, in dem allein uns das Heil zuteil wird, ist der Name Maria der hilfreichste... Der heilige Bernard ruft aus: "Maria heißt Meeresstern; sie ist jener edle  Stern, dessen Strahlen die Welt erleuchten, im Himmel glänzen, die Hölle durchdringen. O wende deine Augen nicht ab von diesem Stern, wenn du von den Stürmen der Versuchungen nicht verschlungen werden willst. In Gefahren, in Angst und Not denke an Maria, rufe zu Maria, zu ihr flehend wirst du nimmer verzweifeln; hält sie dich, dann fällst du nimmer, schützt sie dich, dann gelangst du sicher zum Ziel!" ...
Den allerheiligsten Namen besitzt die glorreiche Dreifaltigkeit, besitzt Jesus, der Sohn Gottes; sie sind die Quellen aller Heiligkeit, aber heilig ist auch der Name Maria... Wie oft hat Jesus diesen erhabenen Namen "Maria" ausgesprochen und durch seinen Mund geheiligt, daher befiehlt die katholische Kirche den Priestern, ihr Haupt zu neigen, so oft in der heiligen Messe der Name Maria vorkommt und ausgesprochen wird...

O Maria, du Heilige, du Königin der Heiligen, du Heiligste der Heiligen, bitte für mich, dass auch ich heilig werden, denn heilig muss ich werden."


Quelle: Georg Ott, Maienblüten. Regensburg 1862, S. 31f.
« Zuletzt geändert: 23.08.2013 um 22:03:28 von Brigitta B »  

"Jesus, lehre uns Dich erkennen, wie Du bist, damit wir Dich lieben, Dir dienen, Dir nachfolgen."(Johann Michael Sailer)
Zum Seitenanfang
IP gespeichert