Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Fasten- Bibelstellen (Gelesen: 756 mal)
Brigitta B
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.506
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Fasten- Bibelstellen
28.11.2008 um 00:35:44
Beitrag drucken  
Bibelstellen zum Fasten

"Es werden aber Tage kommen, da ihnen der Bräutigam genommen ist; dann werden sie fasten."  (Mt 9,15)

Doch auch jetzt noch, spricht der Herr, bekehrt euch zu mir von ganzem Herzen, mit Fasten, weinen und Klagen!

Ich aber trug in ihrer Krankheit Trauerkleider, quälte mich selbst mit Fasten und sprach tief gebeugt mein Gebet vor mich hin. (Ps 35,13)
Leckerbissen aß ich nicht, Fleisch und Wein kamen mir nicht in den Mund, ich salbte mich auch nie, bis drei volle Wochen verstrichen waren. (Dan 10, 3)

So spricht der Herr der Heerscharen: Das Fasten im vierten, fünften, siebten und zehnten Monat soll sich für das Haus Juda in Jubel, Freude und frohe Festzeit verwandeln.
Aber liebt Wahrheit und Frieden! (Sach 8,19)


Man gebe uns nur Pflanzenkost zu essen und Wasser zu trinken! Dann magst du unser Aussehen mit dem jener Knaben vergleichen, die von der königlichen Speise essen.
Je nach deinem Befunde verfahre dann mit deinen Knechten....
Nach Ablauf der 10 Tage sahen sie besser und wohlgenährter aus als alle anderen Knaben, die sich von der königlichen Kost nährten.
So ließ denn der Aufseher die ihnen zugedachte Kost und den Wein, den sie trinken sollten, fortschaffen und verabreichte ihnen nur Pflanzenkost.
Diese vier Knaben nun schenkte Gott Einsicht und Weisheit für jegliches Schrifttum und Wissensgebiet.
Daniel hatte auch Erfahrung in der Deutung von Gesichten und Träumen aller Art. (Dan 1,12 -17)

Buch Jona 3, 5-10
Die Niniviten glaubten Gott und riefen ein Fasten aus....
Auf Befehl des Königs und seiner Großen ließ man in Ninive verkünden:
„Menschen und Vieh, Rinder und Schafe sollen nichts genießen; sie sollen weder auf die Weide gehen noch Wasser trinken!
Vielmehr soll man sich in Bußgewänder hüllen – Mensch und Vieh – und mit Ausdauer zu Gott rufen!
Jeder bekehre sich von seinem bösen Wandel und von dem Unrecht, das an seinen Händen klebt!
WER WEIß, VIELLEICHT REUT ES GOTT WIEDER, UND ER LÄßT AB VON SEINEM GLÜHENDEN ZORN, DAß WIR NICHT UMKOMMEN.
Als nun Gott ihr Tun sah, dass sie sich nämlich von ihrem bösen Wandel bekehrten, da ließ er sich des Unheils gereuen, das er ihnen angedroht hatte, und führte es nicht aus.

Joel 2,12-13
Doch auch jetzt noch spricht der Herr, „ bekehrt euch zu mir von ganzem Herzen, mit Fasten, Weinen und Klagen!
„Zerreißt dabei euer Herz und nicht eure Kleider, bekehrt euch zum Herrn, eurem Gott!
Denn gnädig ist er und barmherzig, langmütig und reich an  Güte; er läßt sich des Unheils gereuen.

"Vielmehr ist dies ein Fasten, wie ich es wünsche: Auflösen ruchloser Fesseln, die Seile des Jochholzes freigeben, Unterdrückte frei entlassen und dass du jedes Jochholzes zerbrichst; ferner, dass du dem Hungrigen dein Brot brichst und Arme, Obdachlose in dein Haus führst, wenn du einen Nackten siehst, ihn bekleidest und vor deinem Bruder dich nicht verbirgst!
Dann wird hervorbrechen wie Frühbrot dein Licht, und deine Heilung wird rasch voranschreiten. (Jes 58,6-7)

"Dann nahmen sie ihre Gebeine, beerdigten sie unter der Tamariske von Jabesch und fasteten sieben Tage lang." (1Sam 31,13)

.....sondern in allem erweisen wir uns als Gottes Diener
in viel Geduld, in Drangsalen, in Nöten, in Ängsten, in Misshandlungen, in Gefängnissen, in Aufruhr, in Mühen, in Nachtwachen, in Fasten, in Lauterkeit......(2Korinth. 6, 4-6)

Nachdem er vierzig Tage und vierzig Nächte gefastet hatte, hungerte ihn zuletzt.(Matth 4,2)

Er aß nichts in jenen Tagen, und als sie vorrüber wahren, hungerte ihn;  (Lk 4,2)

Während sie dem Herrn den heiligen Dienst verrichteten und fasteten, sprach der Hl. Geist zu Ihnen: “Sondert mir Barnabas und Saulus aus für das Werk, für das ich berufen habe!“

Da fasteten und beteten sie, legten ihnen die Hände auf und ließen sie ziehen. (Apg. 13,2-3)

So hielten wir ein Fasten und suchten von unserem Gott Hilfe in dieser Sache. Er erhörte unsere Bitte (Esr 8,23)


« Zuletzt geändert: 23.08.2013 um 21:53:43 von Brigitta B »  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert