Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Dein Kreuz! (Gelesen: 811 mal)
Margret FJM
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herr und mein Gott!
Mein Gott und mein Alles!

Beiträge: 2.724
Mitglied seit: 27.04.2004
Geschlecht: weiblich
Dein Kreuz!
21.12.2008 um 14:18:47
Beitrag drucken  
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

Wenn alle Engel, alle Genies der Welt studiert hätten, was in dieser oder jener Lage nütze, z.B. diese Opfer, jede Versuchung, jenes Leiden, sie hätten nichts Besseres finden können, was für dich passender gewesen wäre. -
So hat Gottes ewige Weisheit von Ewigkeit her studiert, um dies Kreuz aus Seinem Herzen dir zu geben als Sein kostbarstes Geschenk. Er hat dies Kreuz, bevor Er's an dich abschickte, gmustert mit Seinem allwissenden Auge, durchdacht mit Seinem göttlichen Verstande, geprüft mit Seiner weisen Gerechtigkeit und mit liebendem Erbarmen durchwärmt und gewogen mit Seinen beiden Händen, ob es nicht um ein Millimeter zu groß und ein Milligramm zu schwer sei. Dann hat Er's noch gesegnet mit Seinem heiligen Namen, gesalbt mit Seiner Gnade, durchduftet mit Seinem Troste, noch einmal auf dich und deinen Mut geblickt, und so kommt es geradezu aus dem Himmel als ein Gruß von Gott, als ein Almosen der erbarmenden Liebe deines Gottes.
Die Kreuze, die wir uns selbst errichten, oder uns selbst aussuchen, sind immer etwas verziert; denn es steckt in denselben etwas von unserem eigenen Ich und deshalb kreuzigen sie uns weniger. Die Vollkommenheit, diese Glanzleistung im Tugendleben, wird somit darin bestehen, dass man freudig jene Kreuze auf sich nimmt, die einem ohne eigenes Zutun aufgeladen werden.

(Q: HL: Franz von Sales)
Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley
« Zuletzt geändert: 23.08.2013 um 21:53:03 von Brigitta B »  

Gott, du bist mein Gott, dich suche ich! Meine Seele dürstet nach dir, mein Leib schmachtet nach dir wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. So schaue ich im Heiligtum nach dir aus, um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen. Denn deine Huld ist köstlicher als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert