Willkommen Gast. Bitte Einloggen
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
   
 
 
Normal Topic Beistand für die kommende Zeit (Gelesen: 5.238 mal)
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.940
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Beistand für die kommende Zeit
08.08.2009 um 13:00:33
Beitrag drucken  
Betrachten wir alle die Ereignisse die zur Zeit auf der Erde so los sind, vom Wetter das aus den Bahnen geraten ist, den Plagen und vieles mehr das man sich schon fragt wie soll es da weiter gehen, wie soll ich mich da nicht fürchten was wird uns noch alles erwarten?

Jesus sagt uns:

Joh.8/12
Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht im Finstern gehen, sondern das Licht des Lebens haben.

Joh.14/6
»Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben;

Das Licht, der Weg, die Wahrheit ist Gott ist Jesus Christus, ist das Wort was er uns gegeben hat in der Heiligen Schrift der Bibel, da steht auch alles drin was uns erwarten wird.

Jesus sagt uns:

Joh.16/33
Dies habe ich zu euch gesagt, damit ihr Frieden habt in mir. In der Welt habt ihr Drangsal; doch seid getrost: Ich habe die Welt überwunden. «

Die Drangsale sagt uns Jesus schon voraus, aber auch was wir tun sollen und wie wir mit den Menschen umgehen sollen die wegen den Weltereignissen Mutlos geworden sind.

Matth.28/10
Da sprach Jesus zu ihnen: »Fürchtet euch nicht!

Is35/4
Zu den Mutlosen sprecht: »Seid stark und fürchtet euch nicht! Seht da, euer Gott!

Wir brauchen uns auch nicht zu fürchten, weil uns Jesus sein Wort gegeben hat das er alle Tage bei uns ist. Besonders in der Hl. Messe in der Eucharistie ist er uns allgegenwärtig.

Matth.28/20
Seht, ich bin mit euch alle Tage bis zum Ende der Welt.«

Nicht nur das Jesus alle Tage bei uns ist, dies ist ihm nicht genug, er hinterlässt uns seinen Beistand den Hl. Geist, damit wir all den Dingen die da kommen widerstehen können und gestärkt sind.

Joh16/12
Noch vieles habe ich euch zu sagen, doch ihr könnt es jetzt nicht tragen; wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch hinführen zur vollen Wahrheit; denn nicht von sich aus wird er reden, sondern was er hört, wird er reden, und das Kommende wird er euch künden.

Der Hl. Geist der Geist der Wahrheit, wird uns bewahren davor das wir nicht vom Licht, vom Weg und der Wahrheit abkommen. Denn es ist ein falscher Geist über die Erde gekommen um die Menschen zu verführen. Welcher Geist und wie wir ihn erkennen sagt uns auch der erste Johannesbrief im 4 Kapitel.

1Joh.4/1-3
Geliebte, traut nicht jedem Geist, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind; denn viele falsche Propheten sind ausgezogen in die Welt. Daran erkennt ihr den Geist Gottes: Jeder Geist, der bekennt, daß Jesus Christus im Fleische gekommen ist, ist aus Gott, und jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, ist nicht aus Gott. Und das ist der Geist des Antichrist, von dem ihr gehört habt, daß er kommt; und nun ist er schon in der Welt. Ihr seid aus Gott, Kindlein, und habt jene besiegt; denn der in euch ist mächtiger als der in der Welt. Sie sind aus der Welt; darum reden sie aus der Welt, und die Welt hört auf sie. Wir sind aus Gott; wer Gott erkennt, hört auf uns, wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist der Verführung.

Bibelstellen aus der Vulgata

2 Teil folgt
« Zuletzt geändert: 21.08.2013 um 22:49:54 von Brigitta B »  

Mt5/14
Ihr seid das Licht der Welt.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.940
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Beistand für die kommende Zeit
Antwort #1 - 09.08.2009 um 13:39:22
Beitrag drucken  
Es wird der Tag der Wiederkunft Christi kommen doch bis dahin wird uns noch einiges erwarten.

2Thes 2/1-5
Wir bitten euch aber, Brüder, bezüglich der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus und unserer Vereinigung mit ihm: Laßt euch nicht so schnell die Besinnung rauben und euch schrecken, weder durch eine Geistesoffenbarung noch durch ein angebliches Wort oder Schreiben von uns, als stünde der Tag des Herrn nahe bevor. Niemand führe euch irre auf irgendeine Weise. Denn zuvor muß der Abfall kommen und offenbar werden der Mensch der Gesetzlosigkeit, der Sohn des Verderbens, der Widersacher, der »sich über alles erhebt, was Gott heißt« (Dan 11,36) oder Gottesverehrung, so daß er sich in das Haus Gottes setzt und von sich erklärt, daß er Gott sei. Erinnert ihr euch nicht, daß ich dies euch sagte, da ich noch bei euch war?

Jesus sagt zu uns:

Joh 16/23-24
Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Um was ihr den Vater bitten werdet, das wird er euch geben in meinem Namen. Bis jetzt habt ihr um nichts gebeten in meinem Namen; bittet, und ihr werdet empfangen, damit eure Freude vollkommen sei.

Wenn wir vertrauensvoll bitten werden wir empfangen was uns begehrt, sofern es im Einklang mit Gottes Wille ist und uns von nutzen. Daher soll unsere vollkommene Freude im Hl. Geist sein das wir um ihn bitten, besonders um die Unterscheidung der Geister, so steht es auch in der Bibel.

1Joh.4/1
Geliebte, traut nicht jedem Geist, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind;

Beten wir auch täglich zum Hl. Geist dass er in uns seine 7 Gaben und zwölf Früchte gibt. Denn in Ezechel ist uns das Wort Gottes gegeben, das er uns seinen Geist gibt.

7 Gaben
1.Weisheit, 2.Einsicht, 3.Rat, 4.Stärke, 5.Erkenntnis, 6.Frömmigkeit, 7.Gottesfurcht

12 Früchte
1. Liebe, 2. Freude, 3. Friede, 4. Geduld, 5. Freundlichkeit, 6. Güte, 7. Langmut, 8. Sanftmut, 9. Treue, 10. Bescheidenheit, 11. Selbstbeherrschung und 12. Keuschheit.

Ez.36/27
Meinen Geist lege ich in eure Brust und bewirke, daß ihr nach meinen Satzungen wandelt, meine Gesetze beobachtet und erfüllt.

Der Geist Gottes wird uns stärken und rüsten für die kommenden Zeiten, dass wir uns vor nichts Fürchten brauchen. Denn mit erfülltem Geist wird man uns an unseren guten Früchten erkennen. Nehmen wir alle Gaben die uns Gott gibt an und setzten sie gut ein. Vergessen wir aber die Liebe nicht den ohne diese Liebe kann der Geist Gottes in uns nicht wachsen.

Im 1Thess Kap. 19 heißt es auch löscht den Geist nicht aus.

Doch wie schnell ist der Gottes in uns ausgelöscht, zum einen weil die Liebe fehlt. Wollen wir im Hl. Geist wachsen müssen wir täglich folgende vier Punkte beachten 1. zum Hl. Geist beten, 2.die Hl. Schrift lesen,3. in Liebe Barmherzige Werke tun und 4.in liebender Gemeinschaft mit dem Nächsten leben. Prüfen wir uns daher täglich ob wir in allen vier Punkten danach gelebt haben, denn sollte eins von den Dingen fehlen, kann der Hl. Geist nicht in uns wachsen.

Wenn wir empfangen haben seien wir um der Gaben bescheiden und Danken Gott für das was er uns gegeben hat.

Röm.12/3
Denn kraft der mir verliehenen Gnade sage ich einem jeden unter euch: Sinnet nicht nach mehr, als zu sinnen recht ist; sinnet vielmehr darauf, besonnen zu sein nach dem Maß des Glaubens, wie Gott einem jeden zuteil werden ließ!

Gehen wir auch häufig zur Beichte, bitten Jesus täglich um Vergebung der Sünden, damit er uns ein reines Herz verschafft. Den in einem reinen Herzen fühlt sich auch der Hl. Geist wohl. Denn unser Leib, unsere Seele ist der Tempel Gottes, der Tempel, die Wohnstätte des Hl. Geist. Nur in einem reinen Herzen, ein voll liebe erglühenden Herzen zum dreifaltigen Gott, zum Nächsten, im Gebet und lesen der Hl. Schrift werden wir erfüllt sein voll des Hl. Geistes und so der kommenden Zeit bestehen Amen.
« Zuletzt geändert: 21.08.2013 um 22:50:35 von Brigitta B »  

Mt5/14
Ihr seid das Licht der Welt.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Clara
Besucher
Offline


Mein Herz gehört JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 32
Standort: Hamburg/22089
Mitglied seit: 09.06.2009
Geschlecht: weiblich
Re: Beistand für die kommende Zeit
Antwort #2 - 12.08.2009 um 22:09:38
Beitrag drucken  
Die 7 Gaben des Heiligen Geistes
1.Weisheit, 2.Einsicht, 3.Rat, 4.Stärke, 5.Erkenntnis, 6.Frömmigkeit, 7.Gottesfurcht erhält man in der Firmung, gell?

Clara
« Zuletzt geändert: 21.08.2013 um 22:50:48 von Brigitta B »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.940
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Beistand für die kommende Zeit
Antwort #3 - 12.08.2009 um 23:00:14
Beitrag drucken  
Bei der Taufe erhalten wir die Taufgnade das uns der Heilige Geist gespendet wird, später in der Firmung wird die Taufgnade durch den Heiligen Geist dann vollendet. Der Bischof breitet über den Firmling die Hände aus und spricht:  "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist." So gehen wir einen festen Bund mit den Hl. Geist ein. In der Firmung sagen wir noch einmal unser ja zum Heiligen Geist den wir in der Taufe empfangen haben mit seinen 7 Gaben. Nun liegt es an uns den Hl. Geist in uns wachsen zu lassen, in dem wir zu ihm beten, das die Gaben in uns wachsen mögen. Dazu die Bibelstelle, die uns die Gaben des Hl. Geistes voraussagt.

Isaias 11 Kap.1-2
Doch wächst hervor ein Reis aus Isais Stumpf, ein Schößling bricht aus seinen Wurzeln hervor. Auf ihn läßt sich nieder der Geist des Herrn, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Stärke, der Geist der Erkenntnis und Furcht des Herrn.
« Zuletzt geändert: 21.08.2013 um 22:50:57 von Brigitta B »  

Mt5/14
Ihr seid das Licht der Welt.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Clara
Besucher
Offline


Mein Herz gehört JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 32
Standort: Hamburg/22089
Mitglied seit: 09.06.2009
Geschlecht: weiblich
Re: Beistand für die kommende Zeit
Antwort #4 - 13.08.2009 um 00:30:39
Beitrag drucken  
Dankeschön Smiley Da lerne ich ja noch mehr als ich gefragt hatte.

Ich wußte gar nicht, dass die 7 Gaben in Isaias 11 Kap.1-2 stehen. Die Kirche ist wirklich so tief gegründet.

Werde auch entsprechend beten.

Clara
« Zuletzt geändert: 21.08.2013 um 22:51:07 von Brigitta B »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Clara
Besucher
Offline


Mein Herz gehört JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 32
Standort: Hamburg/22089
Mitglied seit: 09.06.2009
Geschlecht: weiblich
Re: Beistand für die kommende Zeit
Antwort #5 - 16.08.2009 um 21:34:44
Beitrag drucken  
Inka schrieb on 09.08.2009 um 13:39:22:

Gehen wir auch häufig zur Beichte, bitten Jesus täglich um Vergebung der Sünden, damit er uns ein reines Herz verschafft. Den in einem reinen Herzen fühlt sich auch der Hl. Geist wohl. Denn unser Leib, unsere Seele ist der Tempel Gottes, der Tempel, die Wohnstätte des Hl. Geist. Nur in einem reinen Herzen, ein voll liebe erglühenden Herzen zum dreifaltigen Gott, zum Nächsten, im Gebet und lesen der Hl. Schrift werden wir erfüllt sein voll des Hl. Geistes und so der kommenden Zeit bestehen Amen.



Liebe Geschwister,

die Beichte ist mit Sicherheit eine der bedeutendsten Pfeiler in der kommenden Zeit gewappnet zu sein, lässt sie doch Satan "im Regen stehen" - lax ausgedrückt.

Ich bereite mich auf die erste Beichte vor. Was ich alles beichten muss, ist mir bekannt. Nur wie ausfühlich sollte diese sein.

Sünden sind ja eine abstoßende Angelegenheit, die uns von trennen und man mag ohnehin sowas nicht erzählen.

Könnt ihr dazu was sagen?

Clara

« Zuletzt geändert: 21.08.2013 um 22:51:55 von Brigitta B »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.940
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Beistand für die kommende Zeit
Antwort #6 - 16.08.2009 um 22:11:38
Beitrag drucken  
Der Friede sei mit Dir liebe Clara

Die erste Beichte sollte schon eine Lebensbeichte [Generalbeichte] sein, das man gründlich sein Gewissen erforscht was man alles gesündigt hat und dieses dann in der Beichte bringen. Was man nicht beichtet schleppt man mit sich rum.
Bei meiner ersten Beichte hatte ich auch gründlich mein Gewissen erforscht und dann alles in der Beichte gebracht. Jesus vergibt uns dann alles, auch das was man vielleicht vergessen hat. Danach sollte man regelmäßig zur Beichte gehen. Die Gospa in Medjugorje empfehlt häufig zur Beichte zugehen mindestens aber 1 mal im Monat. Selbst gehe ich regelmäßig zur Beichte. Jeden Abend bevor ich meine Gebete alle bete danke ich für den gewesenen Tag, gehe ihn nochmals durch und bitte um Vergebung der Sünden. So weiß ich dass Jesus mir die Sünden vergeben hat und sie mir später in der Beichte durch den Priester lossprecht.

Wenn Du auf unsere Hauptseite http://www.br-thomas-apostolat.de/ gehst dort  auf abc klickst kommt ein Bereich mit 200 Fragen zum katholischen Glauben dort wirst Du auch noch einiges nützliches finden.
« Zuletzt geändert: 21.08.2013 um 22:52:12 von Brigitta B »  

Mt5/14
Ihr seid das Licht der Welt.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Clara
Besucher
Offline


Mein Herz gehört JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 32
Standort: Hamburg/22089
Mitglied seit: 09.06.2009
Geschlecht: weiblich
Re: Beistand für die kommende Zeit
Antwort #7 - 16.08.2009 um 22:19:40
Beitrag drucken  
Liebe Inka,

ja, die Generalbeihte habe ich inhaltlich vorbereitet. Nur die Ausführlichkeit ist die Frage. Zum Beispiel, das mit mir nichts zu tun hat. Nur, um eine Vorstellung zu haben:

Hein Daddel hat seinen Chef angelogen. Soll er sagen: "Ich habe meinen Chef angelogen" oder auch genauere Umstände. Oder ein Mensch hat gegen die Keuschheit verstoßen: Soll er sagen "Ich habe gegen die K. verstoßen" oder Ich habe x, y gemacht?

So in die Richtung wie genau muss ich was beichten geht meine Frage.

Kannst du da noch was zu sagen? Ich danke dir für deine Geduld.

Übrigens die Kirche ist so liebevoll, dass sie die Beichte hat und uns gibt, weil Gott sie ihr gegeben hat.

Clara
« Zuletzt geändert: 21.08.2013 um 22:52:26 von Brigitta B »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Inka
Helfer des Admin
****
Offline


In tiefer Liebe für JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 2.940
Standort: Ruhrgebiet
Mitglied seit: 20.08.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Beistand für die kommende Zeit
Antwort #8 - 17.08.2009 um 09:30:06
Beitrag drucken  
Der Friede sei mit Dir liebe Clara

Denke mal man sollte schon etwas näher auf die Sünde eingehen. Nehme dein Beispiel mal, ich habe meinen Chef belogen weil…… Grund nennen.
« Zuletzt geändert: 21.08.2013 um 22:52:36 von Brigitta B »  

Mt5/14
Ihr seid das Licht der Welt.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Elisabeth
Ex-Mitglied


Re: Beistand für die kommende Zeit
Antwort #9 - 17.08.2009 um 14:00:57
Beitrag drucken  
Clara schrieb on 16.08.2009 um 22:19:40:
...wie genau muss ich was beichten geht meine Frage.


Liebe Clara!

Ich denke, wenn du dich gut vorbereitet hast, solltest du dir nicht weiter den Kopf zerbrechen. Wenn der Beichtvater es für nötig hält, dass du eine Situation genauer beschreibst, wird er nachfragen.

Ich wünsche dir einen guten Beichtvater und Gottes Segen!
« Zuletzt geändert: 21.08.2013 um 22:52:52 von Brigitta B »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta B
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.506
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Beistand für die kommende Zeit
Antwort #10 - 17.08.2009 um 15:12:58
Beitrag drucken  
Nach diesem Beichtspiegel habe ich meine Lebensbeichte abgelegt.

LINK: WIE BEICHTE ICH RICHTIG?

hier findet man auch noch wie die Beichte sein soll

http://www.fjm-ritter.info/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1139750071/0#15

Liebe @ Clara ich wünsche Dir einen guten Priester nach dem Herzen Gottes.

Möge der Hl. Geist mit euch sein!
Smiley

« Zuletzt geändert: 21.08.2013 um 22:55:14 von Brigitta B »  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Clara
Besucher
Offline


Mein Herz gehört JESUS,
MARIA und JOSEF

Beiträge: 32
Standort: Hamburg/22089
Mitglied seit: 09.06.2009
Geschlecht: weiblich
Re: Beistand für die kommende Zeit
Antwort #11 - 17.08.2009 um 17:38:58
Beitrag drucken  
Ein katholischer Freund sagte mir, ich bräuchte keine Generalbeischte abzulegen, das sei bei Leuten mit meiner Vergangenheit besser aus psychologischen Gründen in Teilen zu tun und über einen Zeitraum hin.

Das sehe ich aber anders. Welch Freude es für meine Seele sein wird, dieses Sakrament der Heilung zu empfangen. Je "besser" die Beichte, desto mehr Heilung. So glaube ich es. Gott steht über diessen psychologischen Schnick-Schnack.

Ich wasche mich ja auch nicht nur zur Hälfte, wenn ich sauber sein möchte. Smiley

Ich freu mich, danke für eure Antworten und die links. Smiley und guten Wünsche.

Alle wensentlichen Fakten nennen  möchte ich unter Führung des Heiligen Geistes.

Ich liebe auch Jesus + Maria + Josef,

Clara
« Zuletzt geändert: 21.08.2013 um 22:55:41 von Brigitta B »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitta B
Helfer des Admin
****
Offline


Mein Herz für JESUS, MARIA
und JOSEF

Beiträge: 4.506
Mitglied seit: 12.10.2006
Geschlecht: weiblich
Re: Beistand für die kommende Zeit
Antwort #12 - 17.08.2009 um 23:18:08
Beitrag drucken  
Quote:
Welch Freude es für meine Seele sein wird, dieses Sakrament der Heilung zu empfangen. Je "besser" die Beichte, desto mehr Heilung.


Liebe @Clara das sehe ich auch so.
Was weg ist, ist weg und der untere kann uns nicht mehr im Geringsten anklagen.

So viel ich weiß ist sie dann nicht mal gültig wenn was bewusst weggelassen wird.
Was die Psychologie angeht.
Wie federleicht fühlte ich mich die Sündenlast los zu haben. Das ist ja eigentlich die Befreiung.

Pater Pio hat sogar die vergessenen Sünden gesehen und den Leuten gesagt
.  hä?
« Zuletzt geändert: 21.08.2013 um 22:55:58 von Brigitta B »  

Jesus, Maria und Josef, ich liebe Euch  Smiley rettet Priesterseelen, rettet alle Seelen, erbarmt Euch der Armen Seelen im Fegefeuer, der Sterbenden und der Ungeborenen
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert